Die Poker Woche: Preis Änderungen bei PokerStars, Super High Roller Bowl & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Wie jeden Freitag, bringen wie Ihnen auch heute unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" welche Änderungen es ab 26. März bei PokerStars geben wird, was sich rechtsmässig in Bezug auf Poker in Österreich tut, welche Spieler schon sicher beim Super High Roller Bowl antreten werden, wer das WSOPC Main Event im King's gewonnen hat und wir sagen Ihnen, wie Sie Pocket Neuner gegen eine 3-Bet spielen.

Negreanu, Hellmuth unter den 30 bestätigten Super High Roller Bowl Spielern

Für den 2018 Super High Roller Bowl, der vom 27. bis 30. Mai im ARIA Las Vegas stattfindet, haben sich 61 Spieler für das $300.000 Event angemeldet und die $30.000 Einzahlung getätigt.

Mit nur 48 verfügbaren Plätzen für den Super High Roller Bowl wurde ein Lotteriesystem angewandt, um die ersten 30 Spieler zu ermitteln, die sich einkaufen durften.

Gestern Abend, live gestreamt auf PokerGO, veranstaltete Ali Nejad zusammen mit Daniel Negreanu, Phil Hellmuth, ARIA's Head of Poker Operations Sean McCormack und ARIA Turnierdirektor Paul Campbell die Lotterie.

Phil Hellmuth und Daniel Negreanu wurden beide gezogen. Die einstigen SHRB Champions Brian Rast (2015, $7,525,000) und Christoph Vogelsang (2017, $6,000,000) dürfen sich ebenfalls einkaufen. 2016 Gewinner Rainer Kempe ($5,000,000) ist der einzige der Champions der nicht direkt gelost wurde.

Mehr dazu finden Sie hier!

PokerStars ändert ab 26. März die Preise

PokerStars hat auf seinem Blog zwei Änderungen bei den Preisstrukturen bekanntgegeben, die ab 26. März bei MTT's gelten sollen.

Die Änderungen wirken sich auf Spieler mit niedrigen Einsätzen und Freizeitspieler aus und nicht auf Spieler mit höheren Einsätzen. Ab Montag steigt das Rake bei allen MTTs mit einem Buy-In von weniger als $20, während das Rake bei allen Time Tourneys unabhängig vom Buy-In sinkt.

Die genauen Preisänderungen wurden noch nicht bekannt gegeben, aber der kurze Blogbeitrag erwähnt, dass die Spieler immer das genaue Rake eines Events in der Lobby des Turniers finden können.

Director of Poker Innovation and Operations bei PokerStars, Severin Rasset nannte mehrere Faktoren für die Änderung, wobei auch vorgeschlagen wurde, dass auch andere Preise laufend überprüft werden sollen.

Mehr dazu finden Sie hier!

Alles was Recht ist: Der staatliche Poker um die Alpenrepublik

Das Thema Glücksspiel und Poker ist in Österreich mal wieder ins Visier der Behörden geraten. Eine neue Novelle zum Glücksspielgesetz sorgt für Aufregung, während sich die Casinos Austria im Spannungsfeld ihrer drei Haupteigentümer befinden.

Der erste Versuch ging in die Hose, nun hat das Österreichische Finanzministerium neuerlich einen Entwurf zur Novelle des Glücksspielgesetzes angekündigt. Dieser hätte eigentlich letzte Woche veröffentlicht werden sollen, doch bisher ist weit und breit nichts davon zu sehen.

Darin soll das Ministerium seinen Willen gegen ihrer Meinung nach illegale Online Glücksspielseiten mit Netzsperren vorzugehen bekräftigen. Die Arbeit müssen wohl die heimischen Netzprovider übernehmen. Verträge zwischen Anbietern und Spielern sollen für ungültig erklärt werden und Spieler so ihre Einsätze zurückfordern können. Begründet wird die Gesetzesänderung mit einer Verstärkung des Spielerschutzes.

Mehr dazu finden Sie hier!

Amar Begovic holt das WSOPC Main Event im King's

Amar Begovic hat das €1.650 WSOP International Circuit Rozvadov Main Event für €220.000 und seinen ersten WSOPC Gold Ring gewonnen, nachdem er ein Feld von 796 Spielern hinter sich gelassen hatte. Zusätzlich erhält er einen Platz bei der $1m GTD 2018 WSOP Global Casino Championship im August.

Dies ist Begovics bisher größter Erfolg, nachdem er im Jahr 2009 beim Sarajevo November Challenge Main Event € 10.910 gewann. Damit rückt der Bosnier auch auf den dritten Platz der Bosnia & Herzegovinia’s All-Time Money List. Begovic konnte am Finaltisch seinen Stack zweimal verdoppeln, bevor er einen Zwei-Outer traf und damit seinen Gegner eliminierte und den Titel holte.

Mehr dazu finden Sie hier!

Pocket Neuner gegen eine 3-Bet spielen

Wir müssen eine Entscheidung treffen: Gespielt wird No-Limit Hold’em, Cashgame, die Blinds liegen bei $1/$3. UTG raisen wir mit {9-Spades}{9-Clubs}. Der Spieler, der links neben uns sitzt, entschließt sich zu einer 3-Bet, die anderen Spieler folden und wir sind wieder an der Reihe.

Die Antwort des Profi-Spielers: An einem Full-Ring-Live-Tisch ($1/$3 NL Cashgame) raisen Sie UTG und der Spieler links von Ihnen entscheidet sich für ein Reraise. Was tun Sie hier mit {9-Spades}{9-Clubs}?

An einem Full-Ring-Tisch sollte die Range von Händen, mit der ein Spieler UTG openraist, recht klein ausfallen. Wenn ein unbekannter Spieler in früher Position einen UTG-Spieler 3-bettet, können wir standardmäßig davon ausgehen, dass dieser Spieler eine starke Hand hält – etwa QQ+, AK+ –, da die meisten Spieler an einem $1/$3-Live-Cashgame-Tisch in diesen Positionen nur mit starken Händen reraisen würden.

Mehr dazu finden Sie hier!

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel