WSOP 2018
2018 World Series of Poker

Poker Jahresrückblick September 2017

Fedor Holz

Das Poker Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. PokerNews wirft einen Blick zurück und präsentiert im folgenden Jahresrückblick jene Ereignisse, die das Poker Jahr geprägt haben. In diesem Artikel gibt es die interessantesten News aus dem Monat September.

Fedor Holz als neuer partypoker Pro

Keine Spur von Ruhestand. Am 1.September liess Fedor Holz seine Twitter Follower wissen, dass er ab sofort mit einem Patch des Online Poker Raums partypoker zu Turnieren antreten wird.

Nach dem Launch seiner Mindset Coaching App "Primed" ist dies eine neue Herausforderung für den Poker Pro, der in diesem Jahr bereits über 3 Millionen Dollar bei Live Turnieren gewonnen hat.

"Ich würde nie mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, das sich nicht für die Spieler einsetzt" so Fedor Holz. Ich habe die Pläne von partypoker mit meinem guten Freund Patrick Leonard besprochen, der stark an der Verbesserung der Software und des Kundenservice von partypoker beteiligt ist. Ich hoffe, dass ich in Trickett's Room Highstakes Games spielen kann, wenn Sam mich dazu einlädt! Ich freue mich darauf, am 19. September das $25K Super High Roller und einige der anderen 35 Millionen Dollar garantierten Powerfest Events zu spielen, die am Sonntag starten."

Philipp Salewski gewinnt die Sunday Million Live

Nach drei Tage harten Kampfes an den Pokertischen hat Philipp Salewski die erste Sunday Million Live im King's gewonnen. Der 33-jährige Deutsche setzte sich gegen 5.045 Entries durch und gewann damit das größte Pokerturnier, das jemals in Tschechien ausgetragen wurde. Salewski holte sich ein Preisgeld von €111.674 zusammen mit dem Titel und einer Trophäe nach einem Deal mit Dominik Kabas, Jozef Komorny und Karel Kovarik.

"Mein Turnier war eine Achterbahnfahrt, aber heute lief es wirklich gut. Ich habe fast jedes All-In gewonnen und nur wenige verloren", beschrieb Salewski seinen Weg durch den letzten Tag.

Salewski war einer von 166 Spielern, der sich bei PokerStars für Tag 2 qualifiziert hatte und versteht sich als semiprofessioneller Spieler, der so viele Turniere spielt, wie seine Arbeit und andere Aufgaben zulassen.

Der Deutsche ging als Chips-Zweiter hinter dem Russen Andrej Kurdjukow in den Finaltag saßen. Kurdyukov belegte schließlich den fünften Platz für 39.680 Euro.

Nach Kurdyukov's Eliminierung eingiten sich die letzten vier Spieler auf einen Deal, bei dem die Kontrahenten zwischen €76,000 und €112,000 erhielten und €10,000 für den Gewinner blieben.

Fedor Holz Dokumentation bei der Poker Masters High Roller Series

Das Poker Masters lief im September in Las Vegas. Die fünftägige Super High Roller Serie im Aria lockte viele der besten Spieler der Welt an, denn hier warteten Millionen von Dollars, wahnwitzige Side Bets und die lila Jacke, die jeder Gewinner eines Turniers erhält.

Alle Poker Masters-Aktionen sind bei PokerGO und bei PokerNews verfügbar, aber Poker Fans erhielten auch einen exklusiven Einblick in das Eröffnungsevent durch die Augen der wohl erfolgreichsten High Roller im Poker. Das deutsche Wunderkind Fedor Holz war Teil einer sechsteiligen Serie, bei dem sein Lauf bei fünf Poker Masters Events gezeigt wurde.

Die Mini-Doku mit dem Titel "Im Leben eines Champions" startete am 13. September und lief bis 20. September. Die Serie von 15-20 Minuten Episoden zeigt Fedors Vorbereitungen für die Poker Masters-Turniere, Interviews und Hintergrundszenen. Die Fans können einen Blick darauf werfen, wie er lebt, was er isst, wo er trainiert und was er nach einem $50.000 Pokerturnier macht.

Die gratis Serie findet man am Primed by Fedor Holz YouTube Channel.

"Ich bin begeistert davon, den Leuten einen Einblick in eine Woche voller Super High Roller Action zu geben und in mein persönliches Leben und meine Routine", sagte Holz zu PokerNews. Ich freue mich wirklich auf diese intensive Woche in Vegas!"

Poker Film 'Molly's Game' mit vielen positiven Kritiken

Fast zwei Jahrzehnte nach dem 1998 veröffentlichten Poker-Film Rounders, der die Herzen von Pokerspielern auf der ganzen Welt (und von Leuten, die Pokerspieler werden sollten) im Sturm erobert hatte, erscheint demnächst vielleicht ein neuer Poker-Blockbuster. In jedem Fall hat die Ankündigung viele Fans des Spiels bereits in eine nostalgische Stimmung versetzt.

Die Rede ist von Molly’s Game, der am 22. November in die Kinos kam. Der neue Film basiert auf der wahren Lebensgeschichte von Molly Bloom. Bloom hatte nach ihrer Karriere als olympische Skiläuferin 10 Jahre lang ein exklusives, illegales High-Stakes-Cashgame in Hollywood geleitet, bevor sie im Rahmen einer verdeckten FBI-Ermittlung mitten in der Nacht festgenommen wurde. Geschrieben und unter der Regie von Aaron Sorkin wird Jessica Chastain in die Rolle von Bloom schlüpfen – zum Cast gehören ebenfalls Kevin Costner, Michael Cera, Chris O'Dowd, Idris Elba und Jeremy Strong.

Die Gemeinsamkeiten der beiden Filme liegen aber nicht nur bei der illegalen High-Stakes-Poker-Action. Ein Teil der Geschichte von Molly’s Game (aus ihrem 2014 veröffentlichten Buch) besteht darin, dass mehrere Hollywood-Schauspieler angeblich an Blooms High-Stakes-Tischen Platz genommen haben – darunter niemand geringeres als der Protagonist von Rounders: Matt Damon. Ob das ein Zufall ist?

Molly’s Game wurde beim Toronto International Film Festival gezeigt und die ersten Bewertungen fielen gemischt, aber mehrheitlich positiv aus.

Nach 22 abgegebenen Reviews bei Rotten Tomatoes steht der Film bei einer Wertung von 91% – zur zwei Kritiker haben sich bei ihrer Bewertung für die „verfaulte“ Tomate entschieden.

Steffen Sontheimer gewinnt die Poker Masters Purple Jacket

Das erste Poker Masters bestand aus vier $50.000 Buy-in-Turnieren und einem Finale mit einem Buy-In von $100.000. Der Deutsche Steffen "Goose" Sontheimer schaffte es an vier Finaltische und holte sich insgesamt $2.733.000 an Preisgelder und die Poker Masters Purple Jacket.

Event #5, das $100.000 NLHE startete mit 36 Spielern und nach drei Tagen besiegte Sontheimer im Heads-Up Christian Christner und sicherte sich 1.512.000 für den ersten Platz. Davor wurde er Vierter bei Event #1 für $306.000, und gewann Event #2 für $900.000. Event #3 war das Turnier, bei dem er Bubble Boy wurde und bei Event #4 holte er sich den fünften Platz für $117.000.

Vor den Poker Masters hatte Sontheimer $3.551.390 an Turniergewinnen vorzuweisen. Sein bester früherer Score von $1.223.264 kam von seinem zweiten Platz beim ARIA $100K Super High Roller 19 im Mai, das Christner gewann.

Weitere Höhepunkte des Deutschen waren der Gewinn des 20177 Poker EM €25.000 Super High Roller für $501.183, Platz 6 des PokerStars Championship Monte Carlo €100.000 Super High Roller für $415.348 und Platz 6 bei der Triton Super High Roller Series Budva für $313.423 in diesem Sommer.

Event #5: $100,000 NLHE Ergebnis

PlacePlayerCountryPrize
1.Steffen SontheimerGermany$1,512,000
2.Christian ChristnerGermany$864,000
3.Fedor HolzGermany$504,000
4.Seth DaviesUSA$324,000
5.Justin BonomoUSA$216,000
6.Stefan SchillhabelGermany$180,000

Wenn Sie sich für 888 Poker interessieren, dann lesen Sie doch die PokerNews 888 Poker Bewertung und holen Sie sich den 888 poker Download.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel