Poker Jahresrückblick August 2017

phil hellmuth

Das Poker Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. PokerNews wirft einen Blick zurück und präsentiert im folgenden Jahresrückblick jene Ereignisse, die das Poker Jahr geprägt haben. In diesem Artikel gibt es die interessantesten News aus dem Monat August.

888poker bringt neues Online Poker Spiel 'Flopomania'

Es scheint, dass 888poker in Kürze ein neues Spiel namens Flopomania vorstellen wird.

Ohne jede Ankündigung des Online Poker Rooms war Mittwoch Abend ein neues Spiel für Echtgeld-Spieler in der 888poker Lobby zu finden. Es wurde später wieder entfernt, nachdem die laufenden Spiele beendet waren.

"888poker hatte vor kurzem einen technischen Vorfall, der zur versehentlichen Veröffentlichung unseres neuen Spiels" Flopomania" führte", sagte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag zu PokerNews . "Es hat uns alle überrascht, da das Spiel in seiner abschließenden Testphase ist. Dieses mit Spannung erwartete Spiel soll in den kommenden Wochen starten."

Von dem, was wir in den Spieldetails in der 888poker Lobby gesammelt haben, ist Flopomania eine No-Limit Hold'em Variante, die alle Preflop Wetten entfernt und direkt zum Flop überspringt. Die Handlung beginnt mit Spielern, die ein Ante in Höhe eines vorbestimmten Betrags setzen. Von dort werden zwei Karten an jeden Spieler gedealt, der in der Hand ist, ähnlich dem traditionellen Hold'em. Doch statt einer Wettrunde vor dem Flop wird der Flop sofort ausgeteilt. Die verbleibenden Spieler sehen dann den Turn mit einer weiteren Wettrunde, gefolgt vom River mit einer letzten Wettrunde.

Zwei Formen dieses Spiels wurden am Mittwoch in der Lobby angeboten, eines in Deepsatck Form, das andere ähnlich der Push or Fold Spiele ist, wo die Aktion viel schneller abläuft.

Amaya ab sofort The Stars Group

Auf Wiedersehen Amaya und Hallo zu The Stars Group.

Dies ist der neue Name des Mutterunternehmens von PokerStars, des weltweit führenden Online Poker Rooms. Seit Monaten liefen die Bemühungen die Marke zu The Stars Group umzubenennen, und am Montag wurde es laut iGaming Business offiziell.

Die Aktionäre haben dieser Entscheidung im Juni zugestimmt. Das Unternehmem wird nun unter "TSG" und "TSGI" an der Börse arbeiten.

Das Unternehmen startete am 1. August einen neuen Twitter Account der auf den Wechsel hindeutete.

Diese Umbenennung wird das Unternehmen weiter von seinen Wurzeln als Start-up unter der Führung von David Baazov, des jetzt geschmähten und abgesetzten Gründers und CEO distanzieren. Baazov baute das Unternehmen zu einem globalen Online-Gaming-Riesen, der PokerStars erworben hatte, aber im März des letzten Jahres wegen Insider-Trading-Handel angeklagt wurde.

The Stars Group wird von seiner neuen Basis in Toronto mit Divyesh Gadhia als Vorstand agieren.

partypoker stellt neue Lobby und Themes vor

partypoker taucht in letzter Zeit regelmäßig in den Schlagzeilen auf. Mal geht es um den Aufbau eines partypoker-Teams mit professionellen Pokerspielern und Promis, mal geht es um den Start der partypoker LIVE-Tour – im Hause partypoker geht es momentan hoch her!

Die vorherrschende Meinung ist, dass partypoker – der Pokerraum ist bekanntlich seit 2001 online – die richtigen Schritte unternimmt, um das Spielerlebnis zu verbessern, sowohl online als auch im Live-Bereich.

Am 8. August hat partypoker den ersten Teil eines Software-Upgrades in Angriff genommen, das in den sozialen Medien mehrheitlich positiv aufgenommen wurde. Nach Starten des partypoker-Clients werden die Spieler darauf hingewiesen, dass ein Update durchgeführt wird – und wenige Momente später erstrahlt die Lobby in einem neuen, verbesserten Glanz.

Das neue, dunklere Theme wurde entwickelt, um für alle Spieler augenfreundlich zu sein, aber es soll vor allem den Grindern zugute kommen, die am Computer oder über mobile Geräte stundenlange Sessions spielen. Das Update war aber nicht nur dazu gedacht, die Lobby mit einer modernen Optik zu versehen – das erste Software-Upgrade sah folgende Änderungen vor:

  • Eine verbessere Spielenavigation
  • Zusammenklappbare Filter, um mehr Platz für die Spieleauswahl zu schaffen
  • Neue Lobby und dunkleres Tisch-Design
  • Eine Überarbeitete Sit & Go Hero-Lobby, um zwischen 3- und 4-handed-Spielen zu unterscheiden
  • Entfernung der 1-Klick-Lobby, da fast alle Spieler die herkömmliche Ansicht bevorzugen

Phil Hellmuth: Interviews mit CNBC und dem Wall Street Journal

Es war eine gute Woche für Phil Hellmuth und im weiteren Sinne auch für Poker. Die Veröffentlichung seiner neuen Autobiografie Poker Brat hat teilweise auch die Mainstream-Medien beschäftigt. Wie es sich für Hellmuth gehört, hat er die Öffentlichkeit zu seinem Vorteil nutzen können.

Hellmuth gab ein Interview in der Sendung „PowerLunch“ bei CNBC, wurde auf MarketWatch zitiert und im The Wall Street Journal erwähnt. Darüber hinaus nahm er sich sogar fast zwei Stunden Zeit, um mit Doug Polk zu sprechen. Und als wenn das noch nicht reichen würde, hat er angekündigt, dass er eine exklusive Einladung angenommen hat, bei der der SXSW zu sprechen – dabei handelt es sich um ein globales Event, bei dem die kreativsten und klügsten Köpfe aus den Bereichen Film, Musik und Technologie zusammenkommen. Sein Auftritt ist für Anfang 2018 geplant.

Hellmuth hat schon vor langer Zeit verstanden, dass Aufmerksamkeit wichtig ist – nicht nur, um seine eigene Marke wachsen zu lassen, sondern auch, um das Pokerspiel ins rechte Licht zu rücken.

„Ich bin eine Persönlichkeit und ein Promoter“, gab Hellmuth in Polks beliebten Video-Blog, der bereits über 110.000 Aufrufe auf sich vereinen konnte, zu Protokoll. „Ich glaube, dass jeder, der großartig Poker spielen kann, eine Menge Geld abseits von Poker verdienen kann. Davon bin ich überzeugt.“

Holger Bansner besiegt Timur Caglan beim 2017 PokerNews Cup

Im King's Casino ging es im August weiter mit Tag 3 des 2017 PokerNews Cup Main Events und den letzten acht Spielern der einstigen 617 Entries. Am Ende des Turniertages besiegte Holger Bansner seinen Heads-up Kontrahenten und Vorjahressieger Timur Caglan und sicherte sich die Trophäe und das Preisgeld in Höhe von € 24.098.

In der finalen Hand raiste Bansner raiste preflop mit {k-Hearts}{q-Hearts} auf 600.000, Caglan callte. Der Flop kam mit {3-Diamonds}{9-Clubs}{k-Diamonds} und Caglan shovte. Bansner callte und Turn und River brachten mit {5-Clubs} und {9-Diamonds} den Sieg für den Tag 2 Chipleader.

Im Heads-up einigten sich die beiden Spieler auf einen weiteren Deal. Timur Caglan kassierte zusätzliche € 3.500 und Holger Bansen € 2.500. Die restlichen € 2.000 wurden ausgespielt.

Das Ergebnis:

1Holger BansnerDE€24,098
2Timur CaglanDE€28,300
3Benjamin BenoitFR€18,626
4Daniel NovakSK€16,754
5JOBBIDE€9,880
6Jens SteuberDE€7,733
7Jörg KunzDE€5,719
8Willem de JongNL€3,933
9Alexander WeelNL€3,097
10Bertram BechtoldDE€2,546

Wenn Sie sich für 888 Poker interessieren, dann lesen Sie doch die PokerNews 888 Poker Bewertung und holen Sie sich den 888 poker Download.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel