WSOP 2018
2018 World Series of Poker

Die Poker Woche: Phil Ivey, Dietrich Fast, WSOPE & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Ab sofort bringen wir Ihnen jeden Freitag unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" wer sich ein Bracelet bei der WSOP Europe im King's holte, welchen Rückschlag Phil Ivey einstecken musste, welches Highroller Event Dietrich Fast gewonnen hat, wer beim WSOPE Highroller an den Start gehen wird und wir sagen Ihnen, welche schlechten Poker Angewohnheiten Sie vermeiden sollten.

Phil Ivey veliert £7.7M Berufung im Edge Sorting Fall

Am Mittwoch war Phil Ivey in den Nachrichten zu sehen. Erneut ging es um die Gerichtsverhandlung über seinen Gewinn von £7,7 Millionen, den er 2012 beim Spielen von Punto Banco (ähnlich wie Baccarat) im Crockfords Club im Londoner Bezirk Mayfair erwirtschaftet hatte. Ivey hatte zugegeben, dass er mit der befreundeten Spielerin Cheung Yin Sun Unregelmäßigkeiten auf den Rückseiten der Karten bemerkt und zu seinem Vorteil genutzt hat.

Wieder fand sich Ivey auf der Verlierer-Seite des Falles wieder. Der Oberste Gerichtshof bestätigte die 2014 getroffene Entscheidung der Berufungsinstanz. Damals wie heute wurde festgestellt, dass sich Ivey mit dem Edge Sorting einen unfairen Vorteil erschlichen hat, der unter die Definition von Betrug fällt. Entsprechend war das Casino nicht gezwungen, ihm die Gewinne aus der Session auszuzahlen.

Hintergründe

Ivey hatte zugegeben, dass er während seines Besuches auf Edge Sorting zurückgegriffen hatte. Allerdings war er der Ansicht, dass sein Gewinn rechtmäßig war, weil es im Aufgabenbereich des Casinos liegen würde, sich gegen einen Spieler seines Kalibers zu schützen. Der Crockfords Club sah das anders und hielt die £7,7 Millionen zurück, die Ivey gewonnen hatte.

Mehr dazu finden Sie hier!

World Series of Poker Europe: Andreas Klatt gewinnt Event #2

523 Spieler gingen im King's Casino an den Start von Event #2, dem €550 Pot-Limit Omaha Event der World Series of Poker Europe. Darunter Robert Wirth, Roland Israelashvili, Felipe Ramos, Marek Blasko, Jan-Peter Jachtmannm, Jeff Lisandro, Ivo Donev, Barny Boatman, Alexander Lakhov, John Racener, Eddy Scharf, Chris Moneymaker, Andreas Klatt, Kristen Bicknell, Chris Ferguson und Kenny Hallaert.

Den Sieg holte sich gestern Andreas Klatt. Er setzte sich im Heads-up gegen Nico Ehlers durch und sicherte sich sein erstes WSOP Armband und ein Preisgeld in Höhe von €56,400.

In der finalen Hand raiste Klatt auf 200,000 mit {a-Clubs}{j-Spades}{10-Diamonds}{2-Hearts} und Ehlers callte mit {k-Clubs}{q-Clubs}{7-Hearts}{5-Spades}. Am Flop kam {q-Diamonds}{9-Clubs}{6-Spades} und beide checkten. Am Turn mit {8-Clubs} setzte Ehlers 200,000 und Klatt raiste Pot auf 1,000,000. Ehlers überlegte zwei Minuten und annoncierte All-In für 2,120,000. Klatt callte mit der Nut Straight.

Der River brachte die {q-Spades} und für Nico Ehlers gab es für den zweiten Platz ein Preisgeld von €34,860.

Mehr dazu finden Sie hier!

Dietrich Fast gewinnt das ACOP Super High Roller für $2.1 Millionen

Mit Dietrich Fast ist es wieder einmal einem deutschen High Roller gelungen, einen großen Final Table für sich zu entscheiden. Das PokerStars Asia Championship of Poker HK$800.000 Super High Roller hatte 79 Entrys auf sich vereint, für seinen Sieg bekam Fast HK$16.690.000 ausgezahlt – das sind $2,1 Millionen!

Sein letzter großer Gewinn, ein fünfter Platz im Triton Super High Roller Series Macau HK$1M Main Event für HK$4.607.000, liegt erst ein paar Tage zurück. Der Super High Roller-Sieg bringt ihm zugleich sein bis dato größtes Preisgeld ein – den bisher größten Cash für seinen Sieg beim letztjährigen WPT L.A. Poker Classic für $1 Million übertrifft er spielend.

„Es ist schön, die Resultate einzufahren und das ist sicher ein Erfolg“, erzählte er den Turnier-Berichterstattern. „Aber das wird mich nicht davon abhalten, in Zukunft noch härter zu arbeiten.“

Mehr dazu finden Sie hier!

Das €10 Millionen gar. WSOP Europe High Roller startet am 3. November

Die 2017 World Series of Europe findet von 19. Oktober bis 10. November im King's Casino statt und bietet 11 Bracelet Events. Unter den Highlights finden sich das €1,100 Monster Stack mit €500,000 garantiert, das €2 Million garantierte COLOSSUS mit €550 Buy-in, das €1,100 Little One for One Drop, das €25,000 High Roller, das €111,111 High Roller for One Drop und das €10,350 WSOPE Main Event.

WSOPE High Roller for One Drop

Das Event mit dem höchsten garantierten Preispool ist das €111,111 High Roller for One Drop mit €10 Millionen, das von 3. bis 5. November stattfindet.

Bei diesem Event, das Geld für die One Drop Foundation sammelt, liegt das Cap bei 111 Spielern. Viele große Namen haben ihre Teilnahme bereits bestätigt, darunter Phil Hellmuth, Fedor Holz, Patrik Antonius, Antonio Esfandiari, Gus Hansen, Liv Boeree und Tony G. King's Casino Besitzer und Highroller Regular Leon Tsoukernik hat bekanntgegeben, am Highroller Event nicht teilzunehmen.

"Die Nachfrage ist groß und ich habe meinen eigenen Platz aufgegeben und werde stattdessen Gastgeber sein", sagte Tsoukernik. "Meine Einzahlung geht an One Drop."

Mehr dazu finden Sie hier!

13 Schlechte Poker Angewohnheiten

In meiner letzten Kolumne habe ich auf 16 gute Poker-Gewohnheiten verwiesen, die Sie sich aneignen sollten. Diesmal machen wir es umgekehrt und schauen uns 13 schlechte Verhaltensweisen an, die Sie auf jeden Fall ablegen sollten, um Ihr Spiel zu verbessern.

1. Sich voreilig bereitmachen, zu folden

Viele Spieler haben die Angewohnheit, ihre Karten anzuheben, wenn sie folden wollen, auch wenn sie noch gar nicht an der Reihe sind. Klar wollen Sie die Action nicht unnötig verzögern, aber das Folden an sich dauert nicht einmal eine Sekunde. Voreilig zu zeigen, dass Sie folden wollen, zeigt anderen Spielern in der Hand, dass Sie schwach sind, noch bevor Sie eine echte Entscheidung getroffen haben.

In den meisten Fällen spielt das in der speziellen Hand keine Rolle – schließlich wollen Sie einfach nur folden –, aber es könnte sich in zukünftigen Händen rächen, wenn Sie diese Signale eben nicht aussenden und Spieler deshalb davon absehen, mit marginalen Händen in den Pot einzusteigen. Besagte Spieler könnten den Eindruck gewinnen, dass Sie nicht folden werden und deshalb selbst folden – im Grunde werden Sie damit um sichere Gewinne gebracht

Mehr dazu finden Sie hier!

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel