WSOP 2018
2018 World Series of Poker

Die Poker Woche: PokerStars, Unibet, partypoker & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Ab sofort bringen wir Ihnen jeden Freitag unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" welches interessante Spiel bei PokerStars nun auch mit Echtgeld gespielt werden kann, welche neuen Mitarbeiter der weltgrößte Poker Raum sucht, wer den partypoker Grand Prix Austria gewonnen hat, welcher Online Poker Raum neue Sunday Majors anbietet und wir geben Ihnen Tipps, wie man gegen unkomplizierte Gegner spielt.

PokerStars' futuristisches 'Power Up' Game nun auch mit Echtgeld

Haben Sie sich schon einmal gewünscht, kontrollieren zu können, wie die Karten fallen? Wenn Sie zum Beispiel den Nutflushdraw halten und eine Bet callen müssen oder den Shove riskieren, obwohl nur noch eine Karte aufgedeckt wird? Für die meisten Pokerspieler ist es normal, sich hin und wieder Karten vorzustellen, die sie gerne treffen würden – und in seltenen Fällen taucht am River sogar die Wunschkarte auf. Kein Wunder, dass manche Spieler dann plötzlich glauben, der Hellseherei mächtig zu sein.

Bei Power Up, dem neuen Spiel von PokerStars, wird das Hellsehen-Wollen auf die Spitze getrieben, da Sie hier tatsächlich die Macht haben, den Ausgang einer Hand zu beeinflussen. Die Herausforderung dabei? Ihre Gegner haben die gleichen Kräfte und könnten ihre „Power-Effekte“ kontern, je nachdem, was Sie ihnen entgegenwerfen und wie viel Energie auf der Gegenseite gespart wurde.

Die neueste Online-Poker-Erfindung verknüpft das Pokerspiel, das wir kennen und lieben, mit den Stärken von Videospielen. Die Spielgeld-Version des Spiels kann bei PokerStars seit längerer Zeit angetestet werden, aber PokerStars hat diese Woche angekündigt, dass Power Up ab sofort auch um echtes Geld gespielt werden kann – auf dem .EU-Client ist das bereits möglich, die Clients .com und .UK sollen bald folgen. Die Buy-ins liegen zu Beginn bei $1, $3, $7 oder $15.

Mehr dazu finden Sie hier!

PokerStars sucht Artificial Intelligence Mitarbeiter

PokerStars hat einige neue Stellenanzeigen geschaltet, bei denen „Hilfe, um eine flexibel einsetzbare KI zu bauen“, gesucht wird.

Bei den Stellenangeboten geht es darum, verschiedene Programme zu entwickeln, die auf künstliche Intelligenz zurückgreifen, und lernen können, wie man Poker und möglicherweise andere Spiele spielen sollte. Damit stehen uns vermutlich neue PokerStars-Produkte bevor. Die vor kurzem veröffentlichten Werbeanzeigen sprechen dafür, dass sich das Unternehmen international um geeignete Fachkräfte für die Büros in London und Dublin bemüht.

Die Stellen, die vom „Poker AI Research Engineer“ bis zum „Graduate Poker AI Research Engineer“ reichen, bieten interessierten Bewerbern die „Herausforderung, die Anwendungsgebiete künstlicher Intelligenz in einer der größten Gaming-Communitys der Welt zu erforschen“. PokerStars stellte fest, dass die angestellten Personen „an einer Reihe High-End-Produkte arbeiten werden, die [PokerStars] auf den Markt bringen will, und herausfinden sollen, wie eine KI interagiert, um [PokerStars] zu helfen, aus diesen Erfahrungen zu lernen und beim Selbstspielen entwickelte Strategien zu analysieren.“

Mehr dazu finden Sie hier!

Vladimir Burstein gewinnt den partypoker LIVE Grand Prix Austria

Der letzte Tag des partypoker LIVE Grand Prix Austria €115 Main Events begann gestern um 13.00 Uhr und nach rund zwölf Stunden Spielzeit wurde Vladimir Burstein zum Sieger gekürt. Er besiegte Martin Lechner im Heads-Up und holte sich den Pokal und 47.520 Euro, nach einem Deal der letzten fünf Spieler.

Das Main Event hatte mehrere Starttage an dreizehn verschiedenen Orten, wobei der erste am 17. September in Malta stattfand und der letzte Hyper-Turbo kurz vor Tag 2 im Montesino.

Insgesamt gab es 5,230 Entries die einen Preispool von €523.000 generierten. 280 Spieler kamen im Montesino, 164 im CCC Simmering und 98 Online Spieler in den Tag 2 weiter. Sie alle waren bereits im Geld und erhielten am Ende von Tag 1 den min-Cash von €250.

Nach seinem Sieg sagte Burstein, dass er seit etwa 2 Jahren professionell Poker spielt. Er kommt normalerweise einmal im Monat nach Wien, um Live-Poker zu spielen, außer im Sommer, da ist er in Las Vegas zu finden. Seine Freunde aus der Poker Community unterstützten ihn den ganzen Tag. Er kam tatsächlich nach Wien, um Cashgame zu spielen und entschied sich dann für dieses Turnier.

Mehr dazu finden Sie hier!

Die neuen Sunday Majors bei Unibet Poker

Spieler aus der ganzen Welt nennen Unibet Poker als ihre Heimat für Online-Poker dank der erstaunlichen Software, soften Spielerfeldern, lukrativen Promotions und der großen Auswahl an Spielen.

Seitdem Unibet Poker vor einigen Jahren als unabhängiges Netzwerk gegründet wurde, hat es sich Unibet Poker nie damit zufrieden gegeben, nur abzuwarten, sondern hat immer nach Möglichkeiten gesucht, das Spielerlebnis weiter zu verbessern.

Daher hat Unibet Poker vor kurzem seinen Turnierplan überarbeitet, um den Spielern mehr Value zu bieten. Die neuen Turniere haben alle Weltraum-Themen und nutzen zwei neue Blindstrukturen.

Heisse Sonntags-Action

Wie bei den meisten Online-Pokerräumen ist auch bei Unibet Poker die Online-Turnieraktion an Sonntagen größer als an jedem anderen Wochentag. Die neuen Sunday Major Turniere reichen vom €4 Spectrum und €4 Nebula mit jeweils einem garantierten Preispool von €2.000 bis hin zum €100 Supernova mit einem garantierten Preispool von €20.000.

Mehr dazu finden Sie hier!

Poker Strategie gegen unkomplizierte Spieler

Wenn ich davon lese, „die eigene Spielweise zu balancen“ … dann muss ich lachen. An einem typischen $1/$2-Tisch – zumindest da, wo ich spiele – besteht das Geheimnis darin, „unbalanced“ zu bleiben.

Was bedeutet das überhaupt? „Balanced spielen“? Zum Beispiel, dass Sie Hände mit geringem oder ohne Value genauso betten wie Ihre Value-Hände. Auf diese Weise wollen Sie verhindern, dass aufmerksame Gegner Ihre Betting-Range eingrenzen können – so haben diese Spieler keine Möglichkeit, geeignete Gegenmaßnahmen gegen Sie zu ergreifen.

Zum Beispiel könnten Sie {Q-Hearts}{2-Hearts} preflop genauso spielen wie {Q-Clubs}{Q-Spades}. Wenn Sie Ihre Range breiter aufstellen, wird es für andere schwieriger, Sie auf eine Hand zu setzen. Infolgedessen verhindern Sie auch, dass Sie von aufmerksamen Gegnern „exploited“ werden können.

Wenn Sie diese schwache Hand zu Ihrer Handrange hinzufügen, mit der Sie aus früher Position raisen oder reraisen wollen, verschleiern Sie Ihre tatsächliche Handstärke, wenn Sie das nächste Mal mit Damen raisen oder reraisen – und so haben Sie bereits verhindert, dass geschickte Gegner Ihnen daraus einen Strick drehen und korrekt gegen Sie spielen können.

Mehr dazu finden Sie hier!

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel