WSOP 2018
2018 World Series of Poker

Manig Loeser siegt bei der Triton Super High Roller Series Montenegro

Manig Loeser siegt bei der Triton Super High Roller Series Montenegro 0001

Der Deutsche Manig Löser ging am Donnerstag siegreich aus dem Triton Super High Roller Series Montenegro Main Event 2017 hervor. In einem 60 Minuten langen Heads-Up-Match konnte sich Löser gegen den Malaysier Richard Yong durchsetzen – und das, obwohl sich Yong im Heads-Up schnell den Chiplead gesichert hatte.

Zu Beginn hatte der deutsche Spieler noch eine leichte Führung zu verteidigen – seine 6,7 Millionen Chips spielten gegen Yongs 6,5 Millionen –, aber der Triton-Mitgründer preschte wie ein olympischer Sprinter voran und erleichterte Löser um einige Millionen.

Yong nutzte die Gelegenheit, um Druck auszuüben, und kurz vor Ende des 24. Levels hatte Löser nur noch 3,8 Millionen Chips vor sich stehen. Der Deutsche blieb allerdings ruhig und gefasst und geriet nicht in Panik. Lösers Geduld sollte sich bezahlt machen: Nachdem es ihm gelungen war, in einem relativ großen Pot ein Ass am River zu treffen, callte der deutsche Profi-Spieler auch Yongs River-Bet in Höhe von 1,6 Millionen – damit waren die Stacks wieder gleichauf.

Inzwischen waren die Blinds auf 100.000/200.000 mit einem Ante von 25.000 geklettert und ein gewaltiger Pot sollte sich entwickeln: Löser openraiste am Button, Yong spielte vom Big Blind aus eine 3-Bet.

Der Deutsche machte den Call und damit lagen bereits mehr als 2,3 Millionen Chips in der Mitte – Yong hielt Pocket-Siebener und entschied sich, auf einem Dame-hoch-Flop für mehr als 5,3 Millionen all-in zu gehen. Löser hatte mit Dame-Bube suited allerdings Top Two Pair gefloppt – er machte einen schnellen Call, seine Hand blieb vorne und Yong hatte plötzlich nur noch 50.000 Chips vor sich stehen.

Diese Chips wanderten direkt in der nächsten Hand in die Mitte. Yong versuchte sich mit Ass-Vier offsuit gegen Lösers Bube-Zwei suited, aber dem Deutschen gelang es, am Flop einen Buben zu treffen und damit war Yongs Turnier-Schicksal besiegelt. Löser gewann neben der Trophäe und dem Titel auch eine riesige Siegprämie in Höhe von HK$16.877.600 (ca. $2.161.520).

Resultate des Triton Super High Roller Series Montenegro Main Events 2017

PlatzSpielerLandPreisgeld (HKD)Presigeld (USD)
1Manig LöserDeutschland16.877.6002.161.520
2Richard YongMalaysia11.252.0001.440.806
3Peter ChanHongkong6.849.000877.026
4John JuandaIndonesien4.648.000595.037
5Chan Wai LeongMalaysia3.180.000407.101
6Steffen SontheimerDeutschland2.446.000313.168
7Antonios PaschalidisGriechenland1.957.000250.554
8Mikita BadziakouskiWeißrussland1.712.000219.256

Mit dem Sieg gewann Löser nicht nur sein erstes Major-Turnier, sondern er verdoppelte auch fast seine Live-Turnier-Gewinne und katapultierte sich auf den 15. Platz in der deutschen All-Time Money-Rangliste – genau vor Benjamin Spindler.

„Ich bin wirklich richtig glücklich über den Sieg, es ist ein fantastisches Turnier und ein sehr großes Buy-in, also war der Druck sehr hoch und ich bin einfach nur froh darüber, dass ich am Ende gewonnen habe“, sagte ein begeisterter Löser.

Der deutsche Poker-Profi, der in England lebt, startete den Tag mit 3.715.000 Chips – eine deutliche Führung mit mehr als 1,6 Millionen, verglichen mit seinem nächsten Konkurrenten Richard Yong – und baute die Führung weiter aus, nachdem er den Weißrussen Mikita Badziakouski im zweiten Level des Tages an die Rail geschickt hatte.

Badziakouski war am Button mit seinen letzten 700.000 Chips und Ass-Neun offsuit all-in gegangen – Löser wachte im Small Blind allerdings mit Ass-Dame auf und der bessere Kicker sollte das Aus für den Weißrussen bedeuten, der für seinen achten Platz HK$1.712.000 (ca. $219.256) ausgezahlt bekam.

Der griechische Sänger Antonios Paschalidis sollte Badziakouski wenig später folgen – er musste sich gegen den anderen deutschen Poker-Profi am Tisch, Steffen Sontheimer, geschlagen geben. Paschalidis brachte seine letzten Chips im Small Blind mit König-Neun suited unter, nachdem John Juanda in später Position geraist hatte. Sontheimer fand im Big Blind allerdings Pocket-Buben und damit stand Paschalidis siebter Platz fest, der HK$1.957.000 (ca. $250.554) wert war.

John Juanda
John Juanda

Leider konnte Sontheimer die frisch gewonnen Chips nicht lange behalten – Löser nahm sich die erste Hälfte und Richard Yong erledigte den Rest mit Pocket-Königen. Sontheimer war preflop mit Pocket-Achtern all-in gegangen, nachdem der malaysische Spieler in früher Position geraist hatte. Sontheimer landete auf dem sechsten Platz und durfte für seine Leistung am Final Table HK$2.446.000 (ca. $313.168) mit nach Hause nehmen.

Der nächste Bustout ließ eine Stunde lang auf sich warten, aber Yong durfte in einer Cooler-Hand einmal mehr das Henkersbeil schwingen. Sein malaysischer Landsmann Chan Wai Leong hatte seine Chips auf einem König-hoch-Board am Turn untergebracht und Yong machte den Call. Leong hatte mit König-Dame für Two Pair zwar die beste Hand, aber Yong deckte König-Bube suited für Top Pair und einen open-ended Straightdraw auf – und besagter Draw sollte am River ankommen. Leong war sichtlich enttäuscht – der Gewinn von HK$3.180.000 (ca. $407.101) wird ihm aber sicherlich darüber hinweghelfen.

Oldschool-Poker-Veteran Juanda folgte Leong nur wenige Minuten später an die Rail – wieder fiel Richard Yong die ehrenvolle Aufgabe zu, das Aus für einen anderen Spieler zu bedeuten. Juanda shovete am Button mit Pocket-Fünfern, Yong wachte im Small Blind mit Ass-Bube suited auf und pairte sein Ass direkt am Flop. Damit war das Main Event für Juanda gelaufen, der für seinen vierten Platz HK$4.448.000 (ca. $595.037) erhielt.

Yong hatte jetzt den Chiplead inne und er gab weiter Vollgas – zeitweise hatte er 3-handed mehr als die Hälfte der Chips angesammelt. Löser und Peter Chan aus Hongkong sollten allerdings in einer Riesenhand aufeinandertreffen, bei der Löser mit Pocket-Siebenern einen glücklichen Coinflip gegen Chans Ass-Neun offsuit gewinnen konnte, um ins Heads-Up zu gelangen. Für den Drittplatzierten Chan gab es einen Trostpreis in Höhe von HK$6.849.000 (ca. $877.026).

Manig Loeser - Steffen Sontheimer - Koray Aldemir

Besuchen Sie 888poker noch heute über diesen Link, registrieren Sie einen neuen Account und machen Sie sich auf den größten No Deposit-Bonus im Poker-Bereich gefasst – garantiert!

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel