Now Live
PokerNews Cup 2017 PokerNews Cup King's Casino Rozvadov

Die Poker Woche: WSOP Main Event, Fedor Holz, Viktor Blom & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Ab sofort bringen wir Ihnen jeden Freitag unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" wer die 2017 World Series of Poker Main Event Finalisten sind, welches Highroller Turnier Fedor Holz gewann, welche Schlagzeilen wieder einmal Viktor Blom gemacht hat, wann das nächste Satellite auf TonyBet für den PokerNews Cup stattfindet und Jonathan Little sagt Ihnen, wie Sie Pocket Könige als Short Stack spielen sollten.

Die 2017 World Series of Poker Main Event Finalisten stehen fest

Als Chipleader wird Scott Blumstein mit einem Stack von 97,250,000 Chips an den Finaltisch gehen. Unter den Finalisten finden sich auch Antoine Saout mit 21,750,000 Chips und Ben Lamb mit 18,050 Chips, beide waren schon einmal am WSOP Main Event Finaltisch. Die restlichen Finalisten sind John Hesp, Benjamin Pollak, Jack Sinclair, Damian Salas, Bryan Picciolo und Dan Ott.

Die 2017 WSOP Finalisten:

SeatPlayerCountryChip CountBig Blinds
1John HespUnited Kingdom85,700,000107
2Scott BlumsteinUnited States97,250,000122
3Antoine SaoutFrance21,750,00027
4Benjamin PollakFrance35,175,00044
5Jack SinclairUnited Kingdom20,200,00025
6Damian SalasArgentina22,175,00028
7Ben LambUnited States18,050,00023
8Bryan PiccioliUnited States33,800,00042
9Dan OttUnited States26,475,00033

Mehr dazu finden Sie hier!

Fedor Holz gewinnt 2017 Triton Super High Roller Series Montenegro

Nach einem langen Heads-Up gegen Su Hao, bei dem der Chiplead mehrere Male an den Gegner gegangen war, ging Fedor Holz siegreich aus dem Triton Super High Roller Series Montenegro HK$250.000 6-Max High Roller 2017 hervor.

Zeitweise hatte er nur noch 400.000 Chips vor sich stehen, aber Holz war noch nicht geschlagen und wartete geduldig auf den perfekten Spot, um aufzudoppeln. Auf einem Dame-hoch-Board brachte er seine letzten 445.000 Chips mit Dame-Sechs unter – Hao war mit einem Gutshot-Straightdraw und Ass-hoch all-in. Holz behielt die Oberhand und damit waren die Stacks fast wieder gleichauf.

Die Geduld des Deutschen sollte sich bezahlt machen: Holz erkannte, dass sich das Blatt gewendet hatte, und fing damit an, den Druck zu erhöhen. Nachdem er am Flop Two Pair getroffen hatte, brachte er Hao dazu, mit König-Drei suited zu callen, um den Chipstapel des chinesischen Spielers auf weniger als 7 Big Blinds zu reduzieren.

Kurze Zeit später befanden sich auch diese Chips in der Mitte, nachdem Hao am Button mit Sechs-Fünf offsuit all-in gegangen und Holz im Big Blind mit Pocket-Achtern aufgewacht war. Am Turn war der Chinese drawing dead – er stand auf, um Holz die Hand zu geben und seinem Gegner zu gratulieren, dass er gut gespielt hatte.

Mehr dazu finden Sie hier!

Viktor Blom und Raul Gonzalez liefern sich epische Heads-Up Battles

Zwei Cashgame-Regulars haben sich in den letzten Wochen auf den Online-High-Stakes bei PokerStars intensive Zweikämpfe geliefert, bei denen die Chips regelmäßig den Besitzer gewechselt haben.

Viktor „Isildur1“ Blom und „RaulGonzales“ sind keine Spieler, die vor irgendjemandem Angst haben – und wenn zwei aggressive Stars an den Tischen aufeinandertreffen, ist ein Feuerwerk garantiert.

Am letzten Wochenende war Blom an einem Pot-Limit Omaha-Marathon beteiligt: In achteinhalb Stunden klickte sich das schwedische Poker-Ass an den $50/$100-Tischen laut High Stakes Database durch mehr als 3.200 Hände. Dabei spielte Blom hauptsächlich gegen „BERRI SWEET“ – und obwohl Blom gut in die Session gestartet war, konnte sich sein Gegner gegen Ende des Matches zurückkämpfen und ein Plus von $105.000 erwirtschaften.

In der wohl entscheidendsten Hand ging es für Blom mit {A-Diamonds}{K-Diamonds}{5-Spades}{2-Spades} am River auf einem {J-Diamonds}{6-Diamonds}{5-Clubs}{10-Spades}{5-Diamonds}-Board all-in, nur um zu erfahren, dass BERRI SWEET mit {J-Spades}{10-Hearts}{10-Clubs}{6-Clubs} ein Full House gerivert hatte.

Kurze Zeit später stürzte sich Blom beim $1.000/$2.000 8-Game und an den $200/$400 Pot-Limit Omaha-Tischen ins Getümmel – diesmal hieß sein Gegner RaulGonzales. Das 8-Game-Heads-Up dauerte etwas länger als zwei Stunden und Blom erwischte – wie schon am Vortag – einen guten Start. Wie beim Heads-Up gegen BERRI SWEET musste Blom aber wieder mitansehen, wie sein Gegner in den letzten 30 Minuten zurückkam. Am Ende musste Blom $95.000 seiner scheinbar unendlich großen Bankroll an RaulGonzales abgeben.

Mehr dazu finden Sie hier!

Auf nach RozVegas mit PokerNews und TonyBet

Aufgrund von technischen Schwierigkeiten, musste derQualifier zum 2017 PokerNews Cup eine Woche verschoben werden. Somit haben Sie diesen Sonntag die Chance eines von vier €600 Packages bei TonyBet zu gewinnen.

Beim diesjährigen PokerNews Cup wird ein Preispool von €255.000 garantiert – und das bei einem Buy-in von €250. Auch wenn wir das Buy-in mit Absicht so niedrig angesetzt haben, dass so viele PokerNews-Leser wie möglich an diesem aufregenden Event teilnehmen können, haben wir in Zusammenarbeit mit TonyBet ein paar PokerNews Cup-Satellites aus dem Boden gestampft. Bei diesen Satellites werden nicht nur Seats, sondern komplette Packages für das Event vergeben.

Besuchen Sie TonyBet noch heute und nehmen Sie an den €3 Daily Qualifiers teil, bei denen Sie Tickets für die €30 Buy-in PokerNews Cup-Satellites gewinnen können. Bei den €30-Turnieren haben Sie die Möglichkeit, Rebuys vorzunehmen und ein Add-on zu kaufen – die beiden Satellites starten am 23. und 30. Juli um 21:00 Uhr. Insgesamt werden mindestens 12 Packages vergeben.

Mehr dazu finden Sie hier!

Pocket Könige als Short Stack spielen

Heute habe ich eine interessante Hand, die von vielen Leuten als Standard bezeichnet werden könnte. Wenn man sich aber ernsthaft darauf konzentriert, mit seinen starken Händen so viel Value wie möglich zu generieren, wird man denke ich feststellen, dass es meistens nicht damit getan ist, einfach zu reraisen und das Geld in die Mitte zu schieben.

Es ist zwar schön, wenn Sie Ihre Chips mit Ihren stärksten Händen einfach so in die Mitte schieben können, aber manchmal müssen Sie mit etwas mehr Bedacht vorgehen, um sicherzustellen, dass die Range Ihrer Mitspieler weit ist.

Bei Blinds von 75/150 openraiste ein Spieler Under the Gun auf 375, der Spieler neben ihm machte den Call. Es wurde zu mir in mittlerer Position gefoldet: Ich hatte 4.500 Chips (30 Big Blinds) und {K-Spades}{K-Diamonds} vor mir liegen.

Ich spielte ein Reraise auf 1.100 und im Video weiter unten erkläre ich, warum ich mich für dieses Sizing entschieden habe. Einerseits wollte ich, dass die anderen glauben, dass ich auf ein Reraise noch folden könnte, zum anderen wollte ich potenziellen Callern keine Angst einjagen – mit den Königen wollte ich Calls!

Mehr dazu finden Sie hier!

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Turniere

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein