So geht es den 888poker Ambassadors bei der 2017 WSOP

Chris Moorman

Es scheint, als wäre es erst gestern gewesen, dass der Startschuss für das erste Event der World Series of Poker 2017 erfolgt ist – tatsächlich haben sich bereits 50 Champions ihr Bracelet verdient.

Gleich mehrere 888poker-Repräsentanten sind gerade in Las Vegas, um ein Bracelet zu gewinnen. Können sich die Profis in „Sin City“ behaupten? Schauen wir uns die Resultate im Detail an:

Chris Moorman

Der Engländer Chris Moorman erreichte während der WSOP 2017 beim $565 No Limit Hold’em – The Colossus III am 2. Juni zum ersten Mal das Geld – für seinen 285. Platz bekam er $4.418 ausgezahlt. Eine Woche später gelangte Moorman im $1.500 No Limit Hold’em Millionaire Maker ebenfalls ins Geld – auf dem 834. Platz war für $2.659 Schluss.

Moorman hatte in seiner Laufbahn mehr als einmal die Chance, ein WSOP-Bracelet zu gewinnen, aber kurz vor der Ziellinie kam er immer ins Straucheln. Dieses Jahr kam er endlich als Erster ins Ziel: Beim $3.000 No Limit Hold’em 6-Handed konnte er triumphieren, $498.682 gewinnen und den begehrten Poker-Schmuck für sich beanspruchen.

Seit seinem Riesenerfolg konnte der populäre Brite den 66. Platz im $1.500 No Limit Hold’em Shootout für $4.837 und einen 18. Platz $5.000 No Limit Hold’em für weitere $17.196 erreichen.

Dominik Nitsche

Der deutsche Profi-Spieler Dominik Nitsche hat bereits drei WSOP-Bracelets auf der Habenseite, aber er ist immer noch auf der Jagd nach mehr. Beim $3.000 No Limit Hold’em Shootout-Event kam Nitsche einem Gold-Bracelet am nächsten: Auf dem 30. Platz musste er allerdings für $6.407 die Segel streichen.

Ansonsten verlief die Series für Nitsche bisher sehr ruhig, aber ein Spieler seines Kalibers wird mit Sicherheit bald wieder einen Deep Run hinlegen.

Bruno Politano

Der brasilianische Profi Bruno „Foster” Politano konnte zum Zeitpunkt dieses Artikels bei der WSOP 2017 gleich fünfmal das Geld erreichen – und einmal scheiterte er dabei äußerst knapp an einem Final Table in Las Vegas.

Wie sein Kollege Moorman konnte Politano seinen ersten Cash im $565 No Limit Hold’em – The Colossus III verzeichnen – für ihn war das Turnier auf dem 239. Platz für $4.418 beendet. Danach preschte er im $1.500 No Limit Hold’em 6-handed-Event auf einen 53. Platz für $5.648 vor, bevor er das erste fünfstellige Preisgeld der Series gewinnen konnte: Beim $1.000 Pot Limit Omaha-Event bekam er $10.129 ausgezahlt – für einen ärgerlichen 10. Platz.

Daraufhin gelangte Politano beim $1.000 No Limit Hold’em Super Turbo Bounty wieder ins Geld – sein 51. Platz war $3.215 wert. Vor kurzem erst konnte der Brasilianer auch im $1.500 No Limit Hold’em Monster Stack cashen und seine Bankroll mit $2.359 auffüllen.

Auf die Spieler warten noch einige Riesen-Events – dazu gehören das $25.000 Pot Limit Omaha 8-Handed High Roller, das $3.000 No Limit Hold’em, das $1.111 Little One for One Drop und natürlich das $10.000 No Limit Hold’em Main Event World Championship. Für die 888poker-Repräsentanten gibt es also noch reichlich Gelegenheiten, um ihren Namen an die Spitze der Punktetafel zu setzen und sich ihr Poker-Gold zu verdienen.

Wenn Sie sich für 888 Poker interessieren, dann lesen Sie doch die PokerNews 888 Poker Bewertung und holen Sie sich den 888 poker Download.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel