Stellungnahme von Peter Zanoni zu den Razzien

peter zanoni

Peter Zanoni, Gründer und Geschäftsführer der Concord Card Casino Gruppe, kämpft seit mehr als 23 Jahren für privates Pokern in Österreich. Letzte Woche kam es in den CCC's zu einer Reihe von Razzien, zu denen der Geschäftsführer der Concord Gruppe heute Stellung genommen hat:

Stellungnahme
In den letzten Tagen wurden rechtswidrige Amtshandlungen von Seiten der Finanzpolizei in den Filialen der Concord Gruppe durchgeführt. Strafanzeigen gegen die handelten Beamten sind bereits erstattet worden. Weitere rechtliche Schritte gegen die Fortsetzung dieser Handlungen wurden eingeleitet.

Tatsache ist, dass der Spielbetrieb nicht gestört wurde und keine Kundengelder beschlagnahmt wurden. Bei Medienberichten die Gegensätzliches behaupten, handelt es sich um Falschmeldungen.

Alle SpielerInnen sollen wissen, dass ausgeschriebene Turniere stattfinden und die Dienstleistungen der Concord Gruppe weiterhin österreichweit in gewohnter Qualität erbracht werden.

Die sichere Verwahrung der eingezahlten Turniergelder ist wie immer gewährleistet.

Betreffend dem partypoker Grand Prix Austria garantiert partypoker das Preisgeld von 500.000 Euro.
Somit steht einem spannenden und hoffentlich erfolgreichen Pokerjahr nichts im Weg.
Die Mitarbeiter der Concord Gruppe freuen sich auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Zanoni

Sie wollen mit Poker online Geld verdienen? Dann checken Sie doch mal unsere tollen Online Poker Angebote.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel