Phil Ivey darf im Crockfords Fall Berufung einlegen

Phil Ivey

Der Oberste Gerichtshof des Vereinigten Königreichs hat Phil Ivey die Möglichkeit eingeräumt, in der Auseinandersetzung mit dem Crockfords Casino in London Berufung gegen den Beschluss einzulegen, zu dem das Berufungsgericht im November 2016 gelangt war. Wie aus der Pressemitteilung einer Consulting-Firma hervorgeht, hat der Oberste Gerichtshof diese Entscheidung am 28. Februar gefällt.

Im August 2012 hatte Ivey bei der Baccarat-Variante Punto Banco £7,8 Millionen gewonnen.

„Die Entscheidung des Berufungsgericht im vergangenen November hat für mich keinen Sinn ergeben,“ sagte Ivey in einer Stellungnahme. „Der erstinstanzliche Richter hatte geurteilt, dass ich nicht unehrlich gehandelt hätte und keiner der drei Berufungsrichter hatte widersprochen – trotzdem wurde mit einer 2:1-Mehrheit gegen mein Anliegen entschieden.“

In England ist der Oberste Gerichtshof das höchste Gericht für Berufungen in Zivilangelegenheiten – aus dem Pressebericht geht auch hervor, dass sich das Gericht nur mit Fällen besteht, die von öffentlicher Relevanz sind. Auf Grund seiner Edge Sorting-Gewinne war Ivey die letzten zwei Jahre bis über beide Ohren mit Gerichtsverfahren beschäftigt.

„Ich freue mich sehr darüber, dass der Oberste Gerichtshof mir die Möglichkeit eingeräumt hat, für mein Recht zu kämpfen – das halte ich unter diesen Umständen für mich und für die ganze Glücksspiel-Branche für das Richtige,“ sagte Ivey. „Ich zähle darauf, dass der Oberste Gerichtshof das Urteil gegen mich umkehren wird.“

Ivey wird von den Anwälten Richard Spearman und Max Mallin von Thirty Nine Essex Chambers and Wilberforce Chambers und Matthew Dowd von Archerfield Partners LLP vertreten.

„Das Urteil des Berufungsgericht hat die Auslegung des Artikels 42 des Gambling Acts völlig unklar gelassen und die Entscheidung, Berufung einlegen zu dürfen, zeigt, dass der Oberste Gerichtshof diese Sichtweise teilt,“ sagte Dowd.

Zeitlinie von Iveys Gerichtsverfahren gegen Crockfords

DatumBeschreibung
August 2012Ivey gewinnt beim Baccarat-Spielen im Crockfords Club in London £7,8 Millionen. Das Casino weigert sich, den Gewinn auszuzahlen.
Mai 2013Ivey eröffnet beim Hohen Gerichtshof in London ein Verfahren gegen die Casino-Besitzer, weil sie ihm seine Gewinne nicht auszahlen wollen.
Oktober 2014Ivey verliert das Verfahren gegen die Besitzer.
Januar 2015Ivey wird die Genehmigung erteilt, das Urteil des Hohen Gerichtshofs anzufechten.
April 2016Das Berufungsgericht hält an der Entscheidung des Hohen Gerichtshofs fest.
Februar 2017Der Oberste Gerichtshof des Vereinigten Königreichs hat Ivey die Genehmigung erteilt, gegen den Beschluss des Berufungsgerichts Berufung einzulegen.

Sie wollen mit Poker online Geld verdienen? Dann checken Sie doch mal unsere tollen Online Poker Angebote.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel