Now LiveEvents
World Series of Poker Europe

Die Poker Woche: John Duthie, Mike Sexton, Jonathan Little & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Ab sofort bringen wir Ihnen jeden Freitag unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" welcher Poker Pro die meisten Nominierungen für die American Poker Awards hat, wer das 'Brains vs. AI' Event gewonnen hat, wer der neue partypoker LIVE Präsident ist, welche Änderungen das MPN Network vorgenommen hat und Jonathan Little erklärt Ihnen, wie man Asse auf einem schiwierigen Board spielt.

Mike Sexton mit drei American Poker Awards Nominierungen

Die Poker Branche hat gesprochen und die Nomninierten für die dritten järhlichen American Poker Awards, präsentiert von Global Poker Index und PokerStars, stehen fest.

Rund 70 Brancheninsider haben die letzten Wochen damit verbracht, die Nominierten zu wählen und die Top Vier mit den meisten Stimmen sind nun die Finalisten.

Mike Sexton führt dabei mit drei Nominierungen. Der langjährige World Poker Tour Kommentator hat die Chance auf den Tournament Performance of the Year, den Poker Moment of the Year und den Media Content of the Year Award.

Mehrfach-Nominierungen erhielten auch Ari Engel (Breakout Performance of the Year und Tournament Performance of the Year), Maurice Hawkins (Breakout Performance of the Year und Tournament Performance of the Year) und Lance Bradley (Media Person of the Year und Media Content of the Year).

Auch das PokerNews Team ist gleich zweimal vertreten. Sarah Herring in der Kategorie Media Person of the Year und der PokerNews Podcast ist ein Finalist für den Podcast of the Year.

Klicken Sie hier um mehr zu lesen!

Roboter besiegt Poker Pros beim 'Brains vs. AI' Event

Die Poker-Profis mussten beim „Brains vs. Artificial Intelligence: Upping the Ante”-Event, das am 30. Januar zu Ende ging, eine herbe Niederlage einstecken.

Der 20-tägige Poker-Marathon erreichte historische Ausmaße, nachdem klar geworden war, dass die künstliche Intelligenz die Profi-Spieler besiegt hatte. Nach 120.000 Händen Heads-Up No-Limit Texas Hold’em konnte Libratus – so heißt der neueste Computer-Bot der Carnegie Mellon-Universität – ein Plus von virtuellen $1.766.250 verzeichnen. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe auf der Universitäts-Seite der Carnegie Mellon.

Dabei handelt es sich um eine statistisch signifikante Erkenntnis, weil das Ergebnis nahelegt, dass künstliche Intelligenzen auch in andere Bereiche des Lebens vordringen können, bei denen nur unzureichende Informationen zur Verfügung stehen – seien es Unternehmens-Verhandlungen, Militär-Strategien, die Internetsicherheit oder das Austüfteln der geeigneten medizinischen Behandlung.

„Die Fähigkeiten der besten künstlichen Intelligenz, bei unvollständigen Informationen logisch zu denken, hat jetzt die Fähigkeiten der intelligentesten Menschen übertroffen,“ triumphierte Tuomas Sandholm, Co-Entwickler von Libratus und Professor für Informatik, gemeinsam mit seinem Doktoranden Noam Brown in einer Pressemitteilung der Carnegie Mellon.

Mehr dazu finden Sie hier!

John Duthie als Präsident von partypoker LIVE

partypoker hat John Duthie zum Chef der neuen partypoker LIVE-Tour ernannt.

Duthie, Gründer und ehemaliger CEO der European Poker Tour, hat einen 5-Jahres-Vertrag bei partypoker unterschrieben.

„Ich war immer beeindruckt von der Entwicklung von partypoker, insbesondere von der Vielzahl vertrauenswürdiger, erfahrener und angesehener Personen und Unternehmen, die der partypoker-Marke ihr Vertrauen ausgesprochen haben,“ sagte Duthie in einer Pressemitteilung. „Ich glaube, dass es eine Marktlücke für einen Anbieter gibt, der sich in erster Linie auf Poker konzentriert und der Poker-Community zuhört und mit ihr zusammenarbeitet. Das war auch eines der Schlüsselelemente, das zum Erfolg und Wachstum der EPT beigetragen hat.“

Duthie selbst hat in seiner Spieler-Laufbahn mehr als $3,2 Millionen an Live-Turnier-Preisgeldern angehäuft – unter anderem konnte er 2000 die Poker Million für sich entscheiden.

„Ich liebe das Spiel immer noch wie beim Aufdecken meines ersten Flops und ich glaube, dass mir diese Leidenschaft helfen wird, partypoker LIVE zu einer der größten und unterhaltsamsten Poker-Touren auf der ganzen Welt zu entwickeln,“ sagte er. „Ich freue mich ungemein darauf, alte Freunde wiederzusehen und mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Mehr dazu finden Sie hier!

Microgaming gibt Änderungen bei Sit & Go Turnieren bekannt

Das Microgaming Poker Network (MPN) hat Änderungen bei Sit & Go Turnieren bekanntgegeben.

Der neue Vorstand von Microgaming Jonathan Kelly hat die Änderungen in einem Blog mit dem Titel SNG 2.0 erklärt. Der frühere Head of Poker bei Microgaming, Alex Scott ist nun Head of Product bei Microgaming.

Löschung von Spielen

Eine der größeren Veränderungen ist, dass die Sit & Go Lobby dank Löschung einiger Spiele, die weniger beliebt waren, nicht mehr so überladen ist, darunter viele Multi-Table SNGs und Spiele an höheren Einsätzen mit anderen Poker-Varianten als Texas Holdem.

Während diese Änderung bereits stattgefunden hat, wird eine andere große Veränderung am 14. Februar stattfinden, wenn MPN alle Fullring-Sit & Go-Turniere aus der Lobby entfernen wird. Kelly erklärte, dass dies helfen würde, damit andere Spiele schneller starten.

"Das bedeutet, dass wir nur Six-Max und Heads Up anbieten werden, und in der Theorie bedeutet das, dass diese Six-Max SNGs viel schneller starten und eine bessere Spielererfahrung garantieren werden, während die Lobby übersichtlicher wird", erklärte Kelly im Blog. "Für Fans von Fullring SNGs, kann dies wie eine drastische Maßnahme klingen, aber zum Glück gibt es fast keine Fullring Fans mehr."

Mehr dazu finden Sie hier!

So spielt man Pocket Asse auf einem schwierigen Board

Diese Woche schauen wir uns eine weitere Hand aus dem gleichen $1.000 Buy-in No-Limit Hold’em-Turnier an, das uns bereits mit den letzten Händen versorgt hat, die wir besprochen haben. In dieser Hand hatte ich das Glück, Pocket-Asse ausgeteilt zu bekommen – leider musste ich nach dem Flop auf einer unangenehmen Board-Textur gegen mehrere Gegner antreten.

Wir befinden uns immer noch in einer frühen Turnierphase, die Blinds liegen bei 100/200 mit einem 25 Ante – effektiv wird um etwa 20.000 Chips gespielt. Am Hijack bekomme ich {A-Hearts}{A-Spades} auf die Hand und raise auf 500. Drei Spieler callen: der Button (ein tight-aggressiver Spieler), der Small Blind (ein ABC-Spieler) und der Big Blind (ein weiterer ABC-Spieler).

Der Flop ist {8-Diamonds}{7-Diamonds}{9-Diamonds} – nicht besonders schön für meine Asse – und nachdem zu mir gecheckt wurde, entscheide ich mich ebenfalls für den Check. Der Button tut es mir gleich und der {5-Spades} Turn bringt eine weitere schwierige Karte.

Mehr dazu finden Sie hier!

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein