Poker Jahresrückblick Januar 2016

antonio esfandiari

Das Poker Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. PokerNews wirft einen Blick zurück und präsentiert im folgenden Jahresrückblick jene Ereignisse, die das Poker Jahr geprägt haben. In diesem Artikel gibt es die interessantesten News aus dem Monat Januar.

Zweiter PokerStars Boykott endet; Haxton und Millar verlassen Team Online

Einige PokerStars Spieler haben die weltgrößte Poker-Seite in der ersten Januar Woche erneut boykottiert, um ihren Protest gegenüber den Änderungen im Treue Programm kund zu tun.

Der einwöchige Boykott ist zu Ende

Obwohl es scheint, dass die Veränderungen, die einen Teil des Pokerstars-Spieler verärgert haben, trotz der Proteste fortgesetzt werden, wollten diejenigen Spieler, die stark von den Änderungen betroffen sind, weiterhin versuchen sich durch die Organisation eines zweiten temporären Boykotts der Website Gehör zu verschaffen.

Der neueste Streik endete am 7. Januar und lief seit 1. Januar, vier Tage länger als der erste Boykott. Dies war eine gemeinsame Aktion von Mitgliedern von Tiltbook, Two Plus Two und der Website WeArePokerPlayers.com mit geschätzten 1.600 Streikenden. Diesen Spieler wurden auch empfohlen, mindestens 10 Prozent ihrer Bankrolls von der Website auszuzahlen. Da an diesem Streik weniger Spieler teilgenommen haben, ist es wahrscheinlich, dass ihre Abwesenheit keine große Rolle bei Pokerstars spielte.

Laut WeArePokerPlayers.com ist eine weitere Aktion am 2. Februar 2016 geplant. Wenn sich 5,000 Spieler auf der Boykott Seite registrieren soll es einen ein-monatigen Streik geben.

Alex Millar und Isaac Haxton verlassen das Team Online

Zwei prominente Mitgleider des PokerStars' Team Online haben sich entschossen, das Team zu verlassen: Alex Millar und Isaac Haxton gehören zu den besten Highstakes Spielern weltweit.

Star Autor schreibt Poker Film

Aaron Sorkin hat gerade die Filmbiographie von Apple Gründer Steve Jobs verfasst, nun widmet er sich einem spektakulären Kapitel der Poker Geschichte.

Vor mehr als einem Jahr tauchten die ersten Gerüchte auf, nun ist es so weit. Hollywood widmet sich der Verfilmung der Molly Bloom Story. Die "Poker Princess" hatte im New Yorker Plaza Hotel illegale High Stakes Spiele für Hollywood Stars und Wall Streek Brooker veranstaltet. Sie wurde geschnappt und vor Gericht gestellt. Ihre aufregende Lebensgeschichte erschien bereits 2014 als Buch.

An ihren Pokerrunden sollten Superstars wie Tobey Maguire, Matt Damon und Ben Affleck teilgenommen haben.

Um die Story auf die große Filmleinwand zu bringen hat sich Hollywood einen der angesehendsten Autoren geschnappt. Aaron Sorkin galt bisher als Spezialist für politische Stoffe. Seine TV-Serien "The West Wing" und "The Newsroom" gelten in diesem Genre als Maß aller Dinge.

Antonio Esfandiari spendet $50.000 nach Gewinn seiner Prop-Bet

Am Tag 2 des 2016 PokerStars Caribbean Adventure kam es zu einem Vorfall, der größere Wellen schlug als man sich vorstellen konnte. Antonio Esfandiari hatte eine Prop Bet mit Bill Perkins abgeschlossen, die zum Inhalt hatte, dass sich der Magician 48 Stunden nur mit Ausfallschritten fortbewegen darf. Aufgrund eines Muskelkaters pinkelte Esfandiari während einer Pause des Poker Events in einen Container, worauf er disqualifiziert wurde.

Ich schäme mich der Aktionen, die ich getan haben, um diese Wette zu gewinnen.

Sein Verhalten wurde mit einer Mischung aus Belustigung, Unglauben und Empörung in den Poker-Community begleitet, was man in seinem Video-Interview am Ende des Artikels sehen kann.

In einem exklusiven Statement für Pokernews drückt Esfandiari nicht nur seine Reue aus, sondern gibt bekannt, dass er die gesamten $50.000 für wohltätige Zwecke spenden wird. Hier ist Esfandiari Aussage in voller Länge:

Es macht mich ziemlich traurig, dies zu schreiben. Alle Dinge, die Sie gehört haben, sind wahr. Ich kann hier sitzen und versuchen es zu erklären und mich zu rechtfertigen, aber am Ende des Tages waren meine Handlungen völlig inakzeptabel. Was geschehen ist, ist geschehen. Alles, was ich tun kann, ist aus meinen Fehlern lernen und aus ihnen zu wachsen. Ich möchte mich bei jedem entschuldigen, der sich betroffen fühlt und werde dies auch weiterhin tun.

Rake Erhöhungen treffen iPoker Spieler hart

Cashgame Spieler im iPoker Network wurden mit einer Rake Erhöhung konfrontiert, die zu wütenden Reaktionem im Two Plus Two Forum führte.

Aufmerksame Spieler bemerkten, dass die Änderungen erstmals am 1. Januar 2016 umgesetzt wurden, Während keine der iPoker Netzwerk-Websites eine offizielle Ankündigung herausgab, haben einige ihre Rake-Struktur-Seiten mit den neuen Rakes aktualisiert.

Die Fixed-Limit Spiele, die ziemlich spärlich im Netzwerk besucht werden, haben immer noch die gleiche Rake-Struktur wie im Jahr 2015, aber Pot-Limit und No-Limit Cash Games haben die Spieler der unteren Limits hart getroffen, insbesondere die "Big Bet" Cash-Games mit Blinds von 0,50 € / € 1 oder höher.

Zusammenfassend hier die Änderungen:

  • Ein höheres Cap von 4 € anstatt von € 3 pro Hand bei 0,50 € / 1 € und höher
  • Rake wird jetzt mit einer Rate von 0,01 € je 0,20 € im Pot genommen, statt 0,05 € je 1 € auf 0,50 € / 1 € und höher
  • Die Entfernung des reduzierten Rake Cap für 3-4 handed Spiele auf allen Einsätzen

Phil Ivey startet mit PhilIveyDFS einer Daily Fantasy Sports Seite

Die Verbindung zwischen der Poker Community und Daily Fantasy Sports (DFS) wird nun deutlich stärker. Niemand Geringerer als Phil Ivey hat angekündigt, dass er seine eigene DFS Seite auf der iTEAM Network Plattform an den Start bringen will. Laut einer Pressemitteilung des iTeam Networks vom 19. Jänner wird Ivey's Seite PhilIveyDFS heißen und im Februar online gehen.

Ivey erläutert, dass er sich für das iTEAM Network entschieden habe, nachdem er auch Angebote von anderen Unternehmen geprüft hatte.

"In den letzten Jahren haben ich versucht eine Möglichkeit zu finden meine Leidenschaft für Daily Fantasy Sports mit meinen Fans zu teilen“, sagte Ivey. "Ich hatte mehrere Optionen, doch das Angebot des iTEAM Networks, ihre Technologie und das Wissen von Gabe Hunterton haben meine Entscheidung einfach gemacht."

Hunterton, der CEO des iTeam Networks, ist kein Unbekannter in der Gambling Industrie. Er startete seine Karriere als Dealer im El Cortez Casino in Las Vegas, danach arbeitete er 16 Jahre für das GM Resorts der Galaxy Entertainment Group, wo er verschiedene Top Positionen wie den Chief Operating Officer des StarWorld Hotel und Casino einnahm.

Hunterdon erklärte, dass Ivey's Unterzeichnung Teil einer aggressiven Marketingstrategie ist, die bald zu einer Erhöhung der Liquidität und der Preispools im Netzwerk führen soll.

"Wir sind immer auf der Suche nach hochwertigen Marken und Partnern in der Welt der Fantasy Sports [und] es gibt keine bessere Elite-Level Person als Ivey, dem die Fans folgen und von ihm lernen können", so Hunterdon.

Sammeln Sie 888 Poker Erfahrung und spielen Sie die zahlreichen spannenden 888 Poker Cashgames.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel