888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Online Poker News: Patrik Antonius wieder in Action

Patrik Antonius

Jahrelang wurde Phil Ivey als bester Pokerspieler weltweit angesehen. Er war nicht nur live der größte Gewinner, sondern konnte sich auch online lange Zeit an der Spitze halten – laut HighStakesDB.com hatte er zeitweise $19.242.743 gewonnen. Als Full Tilt Poker geschlossen wurde und Ivey unter dem Pseudonym „RaiseOnce“ zu PokerStars wechselte, war auch seine Gewinner-Zeit vorbei. Auf PokerStars musste er Verluste von $2.483.564 hinnehmen. Als Full Tilt Poker unter dem Dach von Amaya zurückkehrte, gingen ihm als „Polarizing“ weitere $6.317.217 verloren. Er hat immer noch ein Gesamt-Plus von $10.441.962 stehen, aber das reicht lange nicht, um sich den ersten Platz der Online-Poker All-Time Money List zu sichern.

Dieser Platz gehört nun Patrik Antonius, der an seinem Erzrivalen vorbeiziehen konnte, obwohl er in den letzten Jahren online ebenfalls verloren hatte. Wir haben seine bekannten Accounts in einen Graph gepackt, um Ihnen einen Eindruck zu verschaffen, welche Swings der Finne während seiner Online-Zeit aushalten musste – und um Ihnen zu zeigen, wie groß sein Plus ist. Wir wollen hervorheben, dass Sie sich nur „einen Eindruck verschaffen“ können, da der Graph alles andere als vollständig ist, wie wir weiter unten erklären:


Online-Resultate von Patrik Antonius (für größere Ansicht anklicken)

Der Graph wurde mit Daten von HighStakesDB.com zusammengestellt und zeigt, dass Antonius $16.920.166 gewonnen hat. In der Anfangszeit des Online-Pokerraums spielte Antonius auf mehreren Accounts auf Full Tilt Poker. Obwohl nicht bei allen Accounts einwandfrei festgestellt wurde, dass sie ihm gehören, wird es weitläufig angenommen. Bei manchen Accounts war auch öffentlich bekannt, dass Antonius spielte. Bevor Antonius seinen Vertrag bei Full Tilt Poker unterschrieben hatte, war es für ihn und andere High-Stakes-Spieler normal, den Account hin und wieder zu wechseln. Erst später wurde diese Vorgehensweise von Full Tilt Poker und anderen Pokerseiten verurteilt.

Die Resultate wurden ab 2007 getrackt, aber Antonius galt schon seit Ende 2005 als einer der größten Online-Spieler. Antonius lieferte sich im Prima-Netzwerk (heute als MicroGaming bekannt) regelmäßige Heads-Up-Partien mit Prahlad Friedman und Johnny Lodden. Die Resultate aus dieser Zeit stehen nicht zur Verfügung und konnten daher auch nicht in den Graph eingearbeitet werden. Falls Sie sich für die damalige Action interessieren, sollten Sie sich auf Full Contact Poker und in den TwoPlusTwo-Pokerforen durch die Threads lesen, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Auch wenn der Graph für 2009 anzeigt, dass Antonius viel Geld gewonnen hat, war er nach eigenen Angaben im Minus, wie er der Plattform CardPlayer im Februar 2010 in einem Interview verriet:

„Es sieht vielleicht so aus, als hätte ich viel gewonnen, aber ich habe im letzten Jahr mit anderen Sachen Millionen verloren. Es scheint so, als wäre es egal, wie viel man gewinnt, man hat nie viel Geld.“ […] „Ich hatte mein Geld schlecht investiert. Im letzten Jahr habe ich eine Menge – jede Menge – Geld an andere Leute verloren, und auch bei Sportwetten habe ich Geld gelassen. Ich hatte großes Pech mit anderen Leuten. Ich glaube, dass ich mit Anteilen an anderen Leuten insgesamt $10 Millionen verloren habe. Das ist eine Menge Geld. Es wird sehr schwierig, sich das Geld zu Lebzeiten wiederzuholen. Wenn ich auf Sport wette, setze ich mindestens $50.000 – und ich glaube, dass ich im vergangenen Jahr keine Wetten gewonnen habe. Auf dem Golfplatz habe ich ebenfalls Millionen verloren. Beim Golf zähle ich jetzt zu den großen Verlierern.“

Im letzten Jahr wollte Antonius Abstand vom Online-Poker gewinnen. Während der European Poker Tour Barcelona führte PokerListings ein Interview mit ihm und Antonius sagte, dass er sich vom Online-Treiben losgesagt hatte, weil er erkennen musste, dass er die Online-Ringgames nicht mehr schlagen konnte:

„Ich habe ungefähr eine Million verloren und musste erkennen, dass ich die Ringgames nicht schlagen konnte und das lag größtenteils an Tracking-Software. Live würde ich mein Geld gegen jeden High-Stakes-Spieler riskieren, aber online habe ich leider keine Chance mehr.“

Antonius nahm danach anscheinend zurück, was er gesagt hatte, da er online wieder ziemlich aktiv wurde. Tatsächlich konnte er in dieser Woche +$48.807 erwirtschaften, was ihm zum zweitgrößten Gewinner macht. 2016 konnte er bisher $287.795 gewinnen und sich damit aus der Downswing-Spirale befreien, in der er seit 2015 gefangen war.

Wie verlässlich der Graph ist und wie groß die Bankroll von Antonius ist, bleibt unbekannt. Was wir aber wissen: Er ist einer der besten Spieler in der Geschichte des Spiels und der größte Online-Gewinner.

Der größte online gespielte Pot aller Zeiten

Beim größten Pot, der online gespielt wurde, spielt Antonius eine Hauptrolle. Im November 2009 spielten er und Viktor „Isildur1“ Blom ein rekordverdächtiges Pot-Limit Omaha-Spiel mit riesigen Stacks und Blinds von $500/$1.000. Tausende Railbirds wohnten dem Treiben bei, als die beiden um einen $1.300.000 großen Pot spielten.

Patrik Antonius gewinnt einen $1.356.946,50 Pot (1.357 Big Blinds) gegen Viktor „Isildur1“ Blom

($500/$1,00 PLO Heads Up)

Online Poker News: Patrik Antonius wieder in Action 101
Für Replay anklicken (nicht völlig korrekt)

Blom raiste am Button auf $3.000 und Antonius spielte eine 3-Bet auf $9.000. Blom raiste auf $27.000 und Antonius platzierte eine 5-Bet auf $81.000. Blom callte und damit wanderten schon vor dem Flop $162.000 in den Pot.

Am {4-Spades}{5-Clubs}{2-Hearts} Flop entschied sich Antonius für eine C-Bet von $91.000. Blom raiste diese auf $435.000 und callte auch das All-in für $597.473,50, das von Antonius folgte.

SpielerHandEquity auf {2-Hearts}{4-Spades}{5-Clubs}
Patrik Antonius{A-Hearts}{3-Spades}{K-Spades}{K-Hearts}54,63%
Viktor „Isildur1“ Blom{6-Diamonds}{9-Spades}{7-Diamonds}{8-Hearts}45,37%

Antonius hatte ein Wheel gefloppt und konnte auf einen Backdoor-Flush hoffen, falls Blom seinen Wrap treffen sollte. Die beiden schauten sich den {5-Hearts} Turn an, der Antonius einen Flushdraw brachte und Blom einige Outs wegnahm.

Die {9-Clubs} sicherte Antonius am River den $1.356.946,50 schweren Pot!


Die größten Online-Pots der letzten Woche

Auch wenn Antonius die Woche als großer Gewinner beenden konnte, stammen die größten Pots allesamt aus einer Heads-Up-Session zwischen Daniel „d2themfi“ Isaacson und Isaac „philivey2694“ Haxton.

1) Daniel „d2themfi“ Isaacson gewinnt einen $61.458 Pot (307 Big Blinds) gegen Isaac „philivey2694“ Haxton

($100/$200 PLO Heads Up)

Online Poker News: Patrik Antonius wieder in Action 102
Für Replay anklicken

Haxton erhöhte vom Button auf $680 und musste auf eine schnell gespielte 3-Bet von Isaacson auf $2.120 reagieren. Haxton machte den Call und noch vor dem Flop befanden sich $4.400 im Pot.

Auf einem {A-Diamonds}{6-Spades}{4-Hearts} Flop feuerte Isaacson eine $2.158,50 Bet und Haxton callte für einen $8.717 Pot. Auf dem Turn wartete die {2-Diamonds} und Isaacson setzte mit $6.475,50 an. Diesmal fand Haxton den All-in-Shove für $26.370,46 und Isaacson fand den Call.

(User)nameHandEquity auf {A-Diamonds}{6-Spades}{4-Hearts}{2-Diamonds}
Isaac „philivey2694“ Haxton{3-Clubs}{4-Clubs}{4-Spades}{8-Diamonds}12,50%
Daniel „d2themfi“ Isaacson{10-Diamonds}{A-Clubs}{A-Hearts}{3-Hearts}87,50%

Beide hatten „Run it Twice“ aktiviert, aber weder die {8-Spades} noch die {8-Clubs} konnten Haxton weiterhelfen, der gezwungen war, sich neu einzukaufen.




2) Daniel „d2themfi“ Isaacson gewinnt einen $53.830 Pot (269 Big Blinds) gegen Isaac „philivey2694“ Haxton

($100/$200 PLO Heads Up)

Online Poker News: Patrik Antonius wieder in Action 103
Hier Wiederholung der Hand anschauen

Die Preflop-Action war die gleiche wie in der letzten Hand: Haxton raiste auf $680 und begegnete einer 3-Bet von Isaacson auf $2.120. Wieder machte er den Call und wieder befanden sich $4.400 im Pot.

Auf dem {8-Spades}{7-Clubs}{J-Clubs} entschied sich Isaacson für den Check. Haxton spielte $1.900 an und Isaacson check-raiste auf $5.958,50. Haxton callte, der Pot war in der Zwischenzeit auf $16.317 angewachsen.

Der Turn brachte die {4-Diamonds} und Isaacson setzte mit einer Pot-Bet an. Haxton ging für ein bisschen mehr all-in (insgesamt für $18.756,46) und Isaacson callte schnell.

(User)nameHandGewinnchance auf {8-Spades}{7-Clubs}{J-Clubs}{4-Diamonds}(Chop-Equity)
Isaac „philivey2694“ Haxton{6-Diamonds}{8-Clubs}{9-Diamonds}{10-Spades}0%(80%)
Daniel „d2themfi“ Isaacson{10-Clubs}{A-Hearts}{K-Spades}{9-Clubs}20%(80%)

Beide hielten mit Zehn-Neun die Nuts, aber Isaacson hatte einen Flushdraw für den Freeroll. Sie ließen den River zweimal laufen – beide Male erwischte Isaacson die rettende Kreuz-Karte, um sich den gesamten Pot zu sichern: {4-Clubs} und {3-Clubs}.




3) Daniel „d2themfi“ Isaacson gewinnt einen $48.062 Pot (240 Big Blinds) gegen Isaac „philivey2694“ Haxton

($100/$200 PLO Heads Up)

Online Poker News: Patrik Antonius wieder in Action 104
Für Hand-Wiederholung anklicken

Wieder das Raise auf $680, gefolgt von der 3-Bet auf $2.120 – diesmal waren die Positionen allerdings vertauscht und Isaacson raiste, Haxton spielte die 3-Bet.

Mit $4.400 im Pot kam der Flop {J-Diamonds}{4-Hearts}{7-Diamonds}. Haxton bettete Pot und Isaacson machte den Call.

Mit $13.034 im Pot spielte Haxton auf dem {8-Spades} Turn $12.951 ein, woraufhin Isaacson für $17.513,87 all-in shovete. Haxton callte für den Restbetrag.

(User)nameHandEquity auf {J-Diamonds}{4-Hearts}{7-Diamonds}{8-Spades}
Isaac „philivey2694“ Haxton{4-Clubs}{A-Diamonds}{10-Clubs}{10-Diamonds}20%
Daniel „d2themfi“ Isaacson{9-Spades}{10-Hearts}{Q-Diamonds}{J-Spades}80%

Haxton brauchte Hilfe von einer Karo-Karte, musste aber auf dem River zweimal ohne auskommen. Die letzte Community-Karte brachte die {3-Spades} und {Q-Spades} und bestätigte Isaacsons Hand als beste.


Die Online High Stakes Action der letzten Woche

Daniel „d2themfi“ Isaacson ist der größte Gewinner in dieser Woche – dabei profitierte er hauptsächlich von einem Heads-Up-Match gegen Isaac „philivey2694“ Haxton.

 (user)nameHändeGewinn/VerlustGewinn/Verlust 2016Gewinn/Verlust gesamt*
 Gewinner    
1Daniel "d2themfi" Isaacson401+$192,065--
2Patrik "Fake Love888" Antonius289+$48,807+$287,795-$1,296,342
3Zhou Chun "samrostan" Lei1605+$47,613--
4fjutekk16+$29,338--
5Dan "w00ki3z." Cates1283+$24,275-$50,760+$1,213,394
6MMAsherdog105+$22,696--
7Sergey "St1ckman" Vasiliev831+$10,999--
8Yuri "theNERDguy" Martins1059+$6,622+$13,830-$33,097
9GramGrubo11+$5,395--
10Bluf_To_Much122+$5,347--
      
 Verlierer    
1Isaac "philivey2694" Haxton379-$180,354+$48,846+$259,397
2Sami "Lrslzk" Kelopuro772-$47,346--
3treeqy522-$34,024-$37,787-$37,787
4zhaojun.wang36-$26,882-$107,294-$107,294
5bodamos579-$22,915-$405,502-$1,732,623
6Jens "Fresh_oO_D" Lakemeier754-$22,513-$108,408-$322,660
7Timofey "Trueteller" Kuznetsov90-$11,549--
8Viktor "Isildur1" Blom1728-$10,838-$674,434+$1,326,526
9Luke "lb6121" Schwartz554-$8,792--
10Ben "Ben86" Tollerene11-$8,090--

Das 2016 Leaderboard

Andres Artinano, Alex Millar und "candela2005" verbrachten eine ruhige Woche und spieten keine getrackten Hände an den Highstakes Tischen. Vier Spieler von unseren Top Gewinner und Verlierer haben gespielt, doch alle haben ein etwas verloren. Hier sind ein paar Tabellen basierend auf den 2016 Daten von HighStakesDB.com:

 (user)nameHändeGewinn/VerlustGewinn/Verlust 2016Gewinn/Verlust gesamt↑/↓ diese Wochemeist gespielte Games 2016
 Gewinner      
1Ben "Sauce123" Sulsky56,821+$816,799+$14.37+$4,854,0028-game
2Andres "Educa-p0ker" Artinano27,159+$729,389+$26.87+$1,150,807-NLHM
3Dani "supernova9" Stern22,988+$360,385+$15.67-$74,076PLO
        
 Verlierer      
1Viktor "Isildur1" Blom120,469-$674,434-$5.59+$1,326,5268-game
2Alex "Kanu7" Millar24,885-$607,654-$24.41+$2,652,937-NLHM
3"candela2005"5,089-$455,918-$89.58-$1,360,117-NLHM

Die Top 3 der größten Gewinner und Verlierer 2016 und die Top 10 der größten Gewinner und Verlierer der letzten zwei Wochen betreffen nur die PokerStars Accounts, sie wurden nicht von HighStakesDB.com getrackt.

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel