Unibet Poker soll zu einem Online Poker Netzwerk werden

Unibet Poker

Vor etwas mehr als zwei Jahren hat Unibet Poker das Microgaming Poker Network (MPN) verlassen, um mit Hilfe von Relax Gaming einen allein lauffähigen Poker-Client an den Start zu schicken.

In naher Zukunft wird sich Unibet selbst in ein Online-Poker-Netzwerk verwandeln, indem der finnische Online-Pokerraum Pokerihuone übernommen wird, der zufälligerweise ein Skin des MPN war. Die Eingliederung soll am 2. Mai stattfinden und auf ein Upgrade der Unibet Poker-Software folgen.

Sobald das Prozedere abgeschlossen ist, sollen die Spieler auf Pokerihuone die gleiche Erfahrung machen wie die Spieler auf Unibet. Beide Anbieter teilen sich die Spieler auf, die auf die gleichen Spiele, Turniere und Ring-Games zugreifen können. Die finnischen Spieler profitieren auch vom VIP-Programm und allen Promotion-Aktionen auf Unibet.

Das Teilen der Liquidität wurde erleichtert, da Unibet Poker im letzten Sommer bereits iGame übernommen hatte, deren einzige übrig gebliebene Poker-Marke Pokerihuone war. Bei der Übernahme von iGame wird angenommen, dass andere profitablere Gaming-Bereiche wie das Online-Casino, Bingo und Sportwetten eine größere Rolle gespielt haben. Trotzdem ergibt sich auf diese Weise eine einzigartige Gelegenheit für Unibet, mehr als eine alleinstehende Seite zu werden.

Dem PokerScout Online Poker Traffic Report zufolge ist Unibet Poker auf dem 12. Platz der größten Poker-Netzwerke. Es wird angenommen, dass die direkten Auswirkungen auf Unibet Poker relativ klein ausfallen werden, da Pokerihuone nicht gerade zu den größten Poker-Clients im MPN gehört hat. Trotzdem kann eine erfolgreiche Eingliederung dazu führen, dass die Seite in Zukunft auch weitere Skins übernehmen kann.

Möglicherweise fasst das neu geformte Netzwerk nach der erfolgreichen Migration direkt ein neues Ziel ins Auge: Stan James Poker. Unibet hat das Mutterunternehmen einen Monat vor der Übernahme von iGame erworben. Auch wenn keine offiziellen Pressemitteilungen versandt wurden, ist es genauso möglich, dass Unibet Poker-Skins erlauben wird, die nicht vom Unternehmen kontrolliert werden, falls sich die Anbieter so entscheiden.

Verständlicherweise ist Unibet Poker erfreut, dass sich der alleinstehende Client in ein waschechtes Online-Poker-Netzwerk verwandelt. Allerdings hat Andrew West, Head of Poker bei Unibet, zugegeben, dass das Ganze nicht leicht war, und festgestellt, dass es „eine Menge Arbeit ist, einen anderen Skin mit der gleichen Software zu betreiben.“

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Name Surname
Jason Glatzer
Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel