Die Poker Woche: PokerStars.fr geht, neuer Glückspielstaatsvertrag & mehr

die poker woche

Manchmal findet man einfach nicht die Zeit täglich alle Poker News zu lesen. Ab sofort bringen wir Ihnen jeden Freitag unter dem Titel "Die Poker Woche" die Top News der Woche in Kurzform. Viel Spass beim Schmökern.

In dieser Woche erfahren Sie in der "Poker Woche" was der Europäische Gerichtshof von Deutschland erwartet, welche Turniere im März in Deutschland und Österreich auf Sie warten, wer das neue Format DUEL von PokerStars vorstellt, auf welchem Pokerraum österreichische Spieler nicht mehr willkommen sind und wir sagen Ihnen, wie sie gegen tighte Spieler gewinnen.

Deutschland wartet auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag

Neuer Anlauf für einen modernen, EU-Rechts konformen Glücksspielstaatsvertrag. Nachdem die EU die gültige Regelung neuerlich für EU rechtswidrig erklärt hatte, sollen es jetzt die Ministerpräsidenten Mitte März richten.

Ein jahreslanges Hin und Her

Das endlose Ping Pong Spiel zwischen Deutschland und der EU geht hinsichtlich des Deutschen Glückspielstaatsvertrages in eine neue Runde. Seit Jahren ist Deutschland nicht in der Lage eine Regelung zu finden, die auch Gnade vor den strengen Blicken der EU-Richter findet.

Anfang Februar dieses Jahres war es wieder einmal so weit. Der Europäische Gerichtshof zerriss zum wiederholten Male den Glücksspielstaatsvertrag und forderte Deutschland auf endlich für eine verfassungs- und europarechtskonforme Ausgestaltung des Glücksspiels zu sorgen.

Klicken Sie hier um mehr zu lesen!

Chris Moneymaker stellt DUEL von PokerStars vor

Ich muss ein Geständnis ablegen: Ich spiele nicht mehr so viel Poker wie früher. Und ich vermute, dass das beim Freizeit-Spieler ganz ähnlich ist. Durch Arbeit, Verpflichtungen und den Anschein eines gesellschaftlichen Lebens verblassen diese wertvoll verbrachten Stunden an den Tischen von PokerStars oder mit Freunden im Homegame wie entfernte Erinnerungen an die einfachere Studienzeit.

Das ist auch der Grund, warum ich so aufgeregt war, als ich von DUEL von PokerStars gehört habe, dem neuen Online-Angebot für die Smartphone-verrückte Generation. Zugleich sollen sich auch alle anderen angesprochen fühlen, die das Gefühl haben, dass die moderne Welt mehr von ihrer Poker-Zeit frisst als sie sollte.

Wer könnte ein Pokerspiel für die moderne, digitale Welt besser einführen als der Mann, der den Poker-Boom einst losgetreten hat: Chris Moneymaker.

„Es müssen Ideen und Konzepte her, die auch die Interessen des Freizeit-Spielers bedienen,“ betont Moneymaker. „Die Leute wollen ein Spiel heute in ihrem eigenem Tempo spielen, und DUEL von PokerStars ist ein Spiel, das speziell für diese Leute konzipiert wurde. Auch diejenigen, die anderweitig zu beschäftigt sind, erhalten die Gelegenheit, dieses großartige Spiel zu lernen.“

Mehr dazu finden Sie hier!

Spannende Live Poker Turniere im März

WPT Vienna - 14. bis 20. März

Die World Poker Tour (WPT) ist einer der bekanntesten Turnierserien in der internationalen Poker Szene. Die TV-Übertragungen und die weltweiten Live Events haben ihren Teil dazu beigetragen Poker weltweit populär zu machen.

Vom 14. bis zum 20. März 2016 geht die World Poker Tour Vienna in die nächste Runde. Das Buy-in für das Main Event beträgt € 3.300, die gewohnt spielerfreundliche Struktur des Megaevents wird auch 2016 wieder die Superstars der Pokerszene nach Wien bringen. Auf die Pokerfans wartet erneut ein Event der Superlative.

Die WPT ist bereits seit Jahren ein fixer Bestandteil des jährlichen Montesino Turnierkalenders. Jede Menge Stars wie Tom Dwan, Patrik Antonius, Tony G und Vanessa Selbst waren bereits zu Gast und begeisterten mit ihrem Können die Fans. Nun ist es wieder soweit, die Pokerelite macht sich bereit für die WPT Vienna 2016.

Mehr Termine finden Sie hier!

PokerStars.fr verlässt Österreich wegen Doppelbesteuerung

PokerStars.fr, der in Frankreich regulierte Client von PokerStars hat letzte Woche bekanntgegeben, dass österreichische Spieler ab 1. März am Client nicht mehr willkommen sind.

In den Pokerforen - so auch im TwoPlusTwo - wurde heftig spekuliert, was der Grund dafür sein könnte. Österreichische Spieler erhielten eine Email, dass StarsCoins weiterhin verwendet werden können, um Goodies im VIP Store zu kaufen und dass die Seite die Turnierdollars und Tickets automatisch in Cash tauschen werde.

Diese Nachricht erhielten die Spieler letzte Woche:

Wir schreiben Ihnen, um Sie zu informieren, dass wir ab 1. März aufgrund der jüngsten Änderung der rechtlichen Rahmenbedingungen in Österreich, Spielern mit Sitz in Österreich nicht länger erlauben auf der PokerStars.fr Website zu spielen.

Ihr PokerStars.fr Konto bleibt offen und zugänglich, und Ihr Geld kann jederzeit an Ihr registriertes Bankkonto abgebucht werden. Alle Turniertickets oder T € Guthaben werden automatisch in Euro umgerechnet, wenn Sie die Kassa aufrufen.

Sie sind herzlich eingeladen, Ihre StarsCoin zu verwenden, um Cash-Rabatte oder andere Gegenstände aus dem VIP-Store zu kaufen, mit Ausnahme von Online-Tickets. Bitte beachten Sie auch, dass Ihr Echt-Geld und StarsCoin Guthaben nicht zwischen Konten mit verschiedenen Lizenzen übertragen werden kann.

Mehr dazu finden Sie hier!

So schlägt man tighte Poker Spieler

Wenn sich Pokerspieler darüber unterhalten, wie Poker gespielt werden sollte, haben Sie vielleicht schon den Spruch „Tight ist right“ gehört, der bis zu einem gewissen Grad auch zutrifft. Anfänger erhalten zu Beginn ihrer Poker-Karriere häufig den Ratschlag, tight zu spielen (was bedeutet, eine besonders starke Hand-Range zu spielen). Auch manche erfahrene Spieler bevorzugen das tighte Spiel, das richtig umgesetzt nur schwer geschlagen werden kann. Zu wissen, wie mit tighten Spielern umzugehen ist, kann den Unterschied zwischen einer Winning und Loosing Session ausmachen.

Was ist „tightes Poker“?

Bevor Sie lernen können, tighte Pokerspieler zu schlagen, müssen Sie zunächst verstehen, was mit „tightem Poker“ gemeint ist. Wie eingangs erwähnt, bedeutet das tighte Spielen für einen Spieler in erster Linie, sehr vorsichtig bei der Auswahl der Starthände vorzugehen. Obwohl manche tighte Spieler ihre Spielweise auch verändern, indem Sie schwache Hände wie Suited Connectors raisen oder 3-betten, spielen Sie normalerweise nur Paare, starke Asse und Könige sowie besonders starke Suited Connectors wie Dame-Bube oder Bube-Zehn.

Der größte Vorteil bei diesem Stil besteht darin, dass Sie ihn einfacher spielen können als einen loosen Stil. Nach einem Flop lässt sich bei tightem Spiel wesentlich einfacher herausfinden, wo Sie in einer Hand stehen. Wenn Sie preflop lediglich starke Hände spielen, können Sie postflop schneller bestimmen, wie wahrscheinlich Sie die beste Hand auf späteren Streets halten.

Sehen Sie sich hier die Hand an!

Noch keinen PokerStars Account? Machen Sie noch heute einen PokerStars Download mit dem Marketingcode "PNEWS6" und genießen Sie die Action.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel