Phil Ivey bei der 2015 WSOP: "Bracelets interessieren mich, aber die Pflicht ruft"

Phil Ivey

Dreiunddreißig Tage nach dem Start der 2015 World Series of Poker erscheint schließlich der nach breiter Übereinstimmung beste Poker Spieler des Planeten. Der Reiz eines potenziell siebenstelligen Scores im $111,111 High Roller for ONE DROP war auch für Phil Ivey zu groß.

Es wird gemunkelt, dass der 10-fache WSOP Bracelet Gewinner die erste Hälfte der WSOP 2015 mit der „Waljagd“ in Nosebleed Cash Games in Macau und über den großen Teich in Europa verbrachte, bevor er nun im One Drop Event am Sonntag Platz nehmen wird. Während er sich recht wortkarg über seinen genauen Aufenthaltsort in den letzten Wochen zeigte, gab Ivey zu, dass er sich in diesen Tagen ein wenig mehr für Cash Games als für die Jagd nach Bracelets interessierte und deshalb bis jetzt ferngeblieben ist.

"Natürlich interessieren mich auch die Bracelets," sagte Ivey zu PokerNews. "Doch wissen Sie, manchmal gibt es auch Spiele woanders in der Welt, und dann ruft die Pflicht."

Auch wenn er am Samstag mit dem Plan in Las Vegas eintraf, in ein paar Events des restlichen WSOP Turnierplans zu spielen, sagte Ivey, dass die Pflicht jederzeit wieder rufen könne. Und ohne Side Action durch Bracelet Prop Bets würde er diesem Ruf wahrscheinlich auch folgen.

"Ich werde dieses Turnier spielen und ein paar Cash Games, es hängt davon ab," sagte er. "Es war um vieles einfacher, als ich die Bracelet Bets hatte. Es war motivierender, sich hinzusetzen und all diese $1K und $1,500 Turniere zu spielen. Es ist leichter, wenn das Ganze noch mit Nebenwetten verbunden ist."

Als Spieler mit der größten Chance, den All-time Bracelet Gewinner Phil Hellmuth und seine 14 Bracelets einzuholen, sagte Ivey, dass dieses Rennen ihn zwar nach wie vor noch interessiert, es jedoch keine Top Priorität in diesen Tagen für ihn hat.

"Ich würde gern, wenn es mein Zeitplan erlauben würde," sagte Ivey. "Wenn es ein großes Cash Game im ARIA oder Bellagio gäbe, oder irgendwo während eines kleineren Turniers, dann werde ich das Cash Game wählen. Das habe ich schon all die Jahre getan, bis ich die großen Bracelet Bets hatte und deshalb an so vielen Events teilnahm. Doch die Action hat leider ziemlich nachgelassen."

Ivey bestätigte, dass er das $500,000 Buy-in Super High Roller Bowl im ARIA ab dem 2. Juli spielen wird und fügte hinzu, auch wenn ihn die High Stakes Cash Games derzeit von der WSOP abgehalten haben, ihm sein Vermächtnis im Poker trotzdem weiterhin wichtig sei.

"Sehen Sie, ich werde so viele Turniere wie möglich und so gut wie möglich spielen," sagte er. "Das ist wirklich das, worauf es schließlich ankommt, richtig?"

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Turniere

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein