Joe Hachem über sein 2015 WSOP Debüt & 10-jähriges Jubiläum

Joe Hachem

Vor zehn Jahren erstaunte ein wenig bekannter ehemaliger Chiropraktiker namens Joe Hachem die Poker Welt, als er aus einem Feld von 5,619 Spielern siegreich hervorging und die 2005 World Series of Poker für $7,500,000 gewann. Dabei schlug er einen Final Table mit vielen bekannten Größen aus der Vergangenheit, darunter Scott Lazar, Andy Black, Tex Barch, und natürlich Steve Dannenmann.

Es ist kaum vorstellbar, dass schon ein Jahrzehnt vergangen sein soll, seit Hachem den begehrtesten Titel im Poker gewann. Seitdem hat Hachem 17 WSOP Cashes von insgesamt $8,064.600 angesammelt, darunter ein zweiter Platz hinter Dutch Boyd im 2006 WSOP Event #5: $2,500 No-Limit Hold'em Six-Handed für $256,800.

Hachem hatte nicht viele Erfolge in den vergangenen Jahren – sein letzter Cash war im vergangenen Sommer, als er den 43. Platz im Event #48: $1,500 Pot-Limit Omaha Hi-Lo für $5,779 belegte – aber das hat ihn nicht davon abgehalten, die lange Reise von Melbourne nach Las Vegas jedes Jahr aufs Neue anzutreten.

Hachem hat im ersten Teil der WSOP 2015 gefehlt, doch am Sonntag Abend wurde er bei seinem ersten Turnier gesichtet. PokerNews hat sich ein wenig mit ihm unterhalten.

PokerNews: Du gibst dein Debüt bei der WSOP 2015 hier im Event #31: $3,000 Pot-Limit Omaha Hi-Lo. Bist du ein Fan dieses Spiels?

Hachem: Ich liebe dieses Turnier. Dies ist das Turnier, auf das ich mich neben dem Main Event jedes Jahr am meisten freue, weil jeder so schlecht ist. Die Leute würden es niemals zugeben, und selbst diejenigen Spieler, die denken, dass sie gut sind, sind absolut schlecht. Das Turnier macht mir einfach riesigen Spaß.

Das großartige an diesem Spiel ist, dass du keine riesigen Stacks brauchst, weil es Pot-limit ist, es gibt keine Antes und die Blinds steigen relativ langsam an. Wenn du geduldig bist und dir Zeit nimmst, dann kannst du sie für ihre vielen Fehler bestrafen. Sie spielen Pots, von denen sie lieber die Finger lassen sollten. Ob du sie dann wirklich erwischst oder nicht, ist eine ganz andere Geschichte.

Die WSOP 2015 läuft bereits einige Wochen. Warum hast du so lange gebraucht, um hierher zu kommen?

Ich kam hier am Donnerstag an. Ich hatte einen langen Kampf mit einer Brust Infektion auszufechten, die zu einer Lungenentzündung wurde. Ich änderte meinen Flug vom Donnerstag zum Montag, dann auf den Freitag und schließlich auf den Donnerstag der folgenden Woche. Nun bin ich endlich da. Der Grund, warum Sie mich dick eingepackt sehen, ist weil die Kälte hier nicht wirklich gut für jemanden ist, der gerade eine Lungenentzündung hatte. Es ist viel kälter als im Vorjahr.

Wie sieht dein Turnierplan für den Rest des Sommers aus?

Ich denke, dass ich wahrscheinlich höchstens 12 Turniere spiele, was sicher das Maximum für mich ist. Ich spiele eigentlich nie so viele.

Wir haben 2015, das 10-jährige Jubiläum deines WSOP Main Event Sieges. Wie fühlt sich das für dich an?

Ich wusste nicht, dass es mein 10-jähriges Jubiläum ist, wirklich [lacht sarkastisch]? Es war das Thema vieler meiner Gespräche in den letzten paar Monaten. Wo sind die 10 Jahre geblieben? Warst du überhaupt im Poker vor zehn Jahren? Wo gehen 10 Jahre hin? Wenn ich darüber nachdenke, wie sich mein Leben verändert hat, und über die großartigen Dinge, die geschehen sind, wie sehr sich das Spiel verändert hat - dies alles passierte wirklich in einem Wimpernschlag. Es ist einfach unglaublich.

Wie läuft es mit deinem Restaurant in Melbourne?

Es läuft großartig. Dies ist wahrscheinlich eines der besten Dinge, die ich je getan habe. Die Familie liebt es. Die Kinder sind jetzt alle erwachsen und an der Uni. Sie führen ihr eigenes Leben, aber das Restaurant hält alle zusammen. Sie alle haben dadurch etwas gemeinsam.

Wir sind gerade mitten in einer Umgestaltung. Ende November wird es wahrscheinlich vollständig umgebaut sein. Der derzeitige Name ist Lorca, der neue Name wird Eliana Lulu lauten, was der Name von Tonys Tochter ist.

Ist deine Familie mit dir hier in Vegas?

Mein Sohn ist mit mir gekommen. Meine Frau, meine Tochter und ihr Freund, und mein anderer Sohn werden am nächsten Mittwoch hier sein. Ich denke, dass Tony am 22. hier ankommen wird. Es ist schwierig für ihn mit einem sieben Monate alten Kind. Er möchte wirklich Frau und Kind mitbringen, doch in Vegas ist es nicht so leicht mit Kindern. Er möchte aber unbedingt herkommen.

Mehr über Hachem erfahren Sie in dem Video, das PokerNews in seinem Restaurant in diesem Jahr aufgenommen hat:

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel