Die Main Event Sieger Jacobson, Riess und Merson freuen sich auf die WSOP

Martin Jacobson, Ryan Riess, Greg Merson

“Aufgeregt.” Das ist das Wort, das wir am häufigsten heute von einer Gruppe Pokerturnier Schwergewichte hörten — darunter die letzten drei World Series of Poker Main Event Champions — nach der Frage zu ihren Gedanken und über das, wie es sich anfühlt, wieder zurück bei der WSOP zu sein - zum $5.000 No-Limit Holdem Event.

Jacobson ist aufgeregt, zurück zu sein

"Ich kann nicht glauben, dass es schon ein Jahr her ist, und es fühlt sich großartig an, zurück zu sein", sagte uns der amtierende Main Event Champion Martin Jacobson mit einem Lächeln, während er seine Augen in der Sonne von Las Vegas zusammenkniff.

"Technisch ist es kein ganzes Jahr, seitdem das Main Event endete, aber es fühlt sich auch nicht an, dass es schon ein Jahr her ist, seit ich mein erstes Event hier im Jahr 2014 gespielt habe. Die Zeit vergeht so schnell - es ist verrückt, aber auch eine Menge Spaß", fügte der Champ hinzu.

Jacobson fuhr fort zu erklären, dass er beabsichtigt, einen ähnlichen Zeitplan wie im Vorjahr zu spielen, was auf alle No-Limit Holdem Events hinausläuft. Der Champ ist bereit, und so sind es auch seine Vorgänger Ryan Riess und Greg Merson.

Riess geht mit Selbstvertrauen in den Sommer

"Es fühlt sich großartig an, zurück zu sein, und es ist so unwirklich. Ich kam sogar schon um 1 Uhr hier her, um eine Box zu bekommen und um alles für den Sommer bereit zu machen. Ich bin sehr aufgeregt, und ich bin bereit", sagte uns Riess mit einem großen Lächeln auf seinem Gesicht.

Der Champion von 2013 hat jede Menge Gründe zu lächeln, da er mit großer Zuversicht in den Sommer geht, nach seinem Gewinn des $2.000 6-max Events im Seminole Hard Rock vor nur einem Monat für $63.891. Der Mann, der als "Riess das Biest" bekannt ist, hat vor, einen ähnlichen Zeitplan wie Jacobson zu spielen, aber derzeit ist er noch unschlüssig in Bezug auf das $111,111 One Drop Turnier.

Es ist drei Jahre her, seit Greg Merson das Main Event gewann, aber ihm kommt noch immer eine Gänsehaut, wenn er auf seinen emotionalen Sieg zurückblickt. Die WSOP stellt eindeutig einen besonderen Ort für den Champion von 2012 dar, der froh ist, wieder zurück zu sein.

"Es fühlt sich noch nicht real an, dass es wieder losgeht", sagte Merson. "Und es fühlt sich auch nicht an, als ob es schon begonnen hat. Es ist sehr aufregend. "

Merson, der auch 2012 WSOP Player of the Year nach dem Gewinn des Main Events wurde, hat vor, rund 15 Events mit einigen Pot-limit Omaha Turnieren zu spielen.

Realistischer Ausblick von Rettenmaier

In der Zwischenzeit stellte auch der zweifache World Poker Tour Champion Marvin Rettenmaier sicher, dass er die erste große Veranstaltung der Serie nicht verpasst. Befragt zur WSOP äußerte er seine Gefühle und Ambitionen.

"Ich bin sehr aufgeregt, wieder bei der WSOP wieder zu sein", sagte Rettenmaier. "Es würde mir eine Menge bedeuten, ein Event zu gewinnen. Die ersten paar Tage sind immer großartig, weil ich viele Freunde treffe."

"Aber dann verwandelt es sich in eine komplette Folter," ergänzte Rettenmaier in Anspielung auf den harten Grind bei der WSOP.

Max Silver und Stephen Chidwick teilten ihre Begeisterung für die WSOP, aber sie waren auch schnell darin, darauf hinzuweisen, dass der Grind nicht einfach sei.

O'Brien und Shorr lächeln am Tag 1

Dan O'Brien und Shannon Shorr trugen heute im Rio All-Suite Hotel and Casino ebenfalls ein großes Lächeln im Gesicht. In der Tat schienen sie sehr begeistert zu sein, als wir sie fragten, wie es sich anfühlt, zurück zu sein.

"Es fühlt sich gut an, zurück zu sein und hier die Möglichkeit zu haben, eine Reihe von Poker Turnieren zu grinden", sagte Shorr. "Dies ist etwas, was ich liebe, und ich mag es auch, hier von Freunden umgeben zu sein. Das Wetter ist ebenfalls gut und es gibt eine Menge in Las Vegas zu tun, und so bin ich schon ganz aufgeregt über all das, "fügte er hinzu.

O'Brien sagte: "Ich liebe es! Ich bin aufgeregt und ich hatte bisher eine große Zeit", bevor er hinzufügte, dass er sich auf die $ 10.000 Championship Razz und $565 Colossus Events im Besonderen freut.

"Es ist ein dummes Turnier", sagte O'Brien und lachte über das Colossus. "Aber es wird so viel Spaß machen, und es ist außerdem auch schön, ein Teil der Poker Geschichte zu sein."

Fast alle Profis erwähnten auf unsere Fragen, dass sie bereits auf das Main Event als Hauptziel blicken, das $ 111,111 One Drop Event und der $500K High Roller im Aria wurden jedoch ebenfalls häufig genannt.

Alles in allem wird der Sommer mit Spannung, emotionalen Achterbahnen, großen Gewinnern und schlechten Verlierern vollgepackt sein. Es führt kein Weg an der Tatsache vorbei, dass diese Reihe von Veranstaltungen in der ganzen Stadt, und die WSOP im Besonderen, eine Menge toller Geschichten hervorbringen wird. Und die Chancen stehen gut, dass die von uns interviewten Pros in vielen davon eine Rolle spielen werden.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel