Team Italien gewinnt den Global Poker Masters World Cup

Team Italy

Die erste Ausgabe des Global Poker Masters World Cup ist geschlagen und Team Italy, bestehend aus Mustapha Kanit, Rocco Palumbo, Dario Sammartino, Andrea Dato und Giuliano Bendinelli, ist der Sieger.

Team Italien startete mit einem großen Chiplead ins Finale gegen das Team Russia mit Vladimir Troyanovskiy, Vitaly Lunkin, Anatoly Filatov, Alex Bilokur und Ivan Soshnikov.

Hier das Ergebnis des Global Poker Masters World Cup:

PlaceCountry
1Team Italy
2Team Russia
3Team US
4Team Germany
5Team Canada
6Team Ukraine
7Team France
8Team UK

Viertelfinale

Das Team mit den wenigsten Punkten nach der Heads-up Battle wurde eliminiert und von Anfang an waren Team Canada und Team France in Schwierigkeiten. Andrew Chen wurde von Ole Schemion eliminiert und kurz danach folgte ihm Jonathan Duhamel, der von George Danzer eliminiert wurde.

Semifinali

Team USA startete mit einem leichten Chipsvorsprung mit Dan Smith und Isaac Haxton. Nach neun Händen übernahm Team Russia den Chiplead. Kurz danach änderte sich der Chiplead erneut. Haxton bluffte Igor Yaroshevksy und kurz danach schied Eugene Katchalov aus. Oleksander Gnatenko floppte ein Set 7er und verlor am River gegen Smith's Set Könige.

Team Canada wurde eliminiert, als Ami Barer mit Ass-König gegen Smith's Pocket Siebener verlor.

Team Germany verlor zwei All In Pots gegen Team Italy. Schemion verlor Pocket Neuner gegen Bendinelli's Ass-Dame, gefolgt von König-Dame wieder gegen Neuner. Team Germany holte sich bei den GPI Masters Platz 4.

Finale

Team Italy startete mit einem großen Chiplead ins Finale. Das Finale bestand aus fünf Heads-up Matches.

In der finalen Runde wog das Chipdefizit doch mehr als man dachte und Team Russland mustse sich auf Platz 2 geschlagen geben. Team Italien war damit der erste Global Poker Masters Champion.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel