Kooperieren Phil Ivey und Floyd Mayweather via Twitter?

Phil Ivey

Zwei der größten Namen bei Poker und beim Boxen, Phil Ivey und Floyd Mayweather, scheinen zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig über Twitter zu promoten.

Ivey's Name tauchte in den Poker Schlagzeilen auf, erst mit seinem Sieg der 3. Aussie Millions $250,000 Challenge, wo er sich am 1. Februar AU$2,205,000 ($1,710,854) sicherte und dann mit den Gerüchten bei der Ivey League.

Für die meisten Box Fans ist Mayweather der größte Name dieser Sportart, er hat drei Jahre in Folge die Forbes World's Highest-Paid Athletes in den Jahren 2012, 2013 und 2014 angeführt.

In den letzten Monaten gab es Gerüchte eines Kampfes zwischen Mayweather und dem Box Superstar Manny Pacquiao.

Ivey und Mayweather's Promotion startete am 6. Februar als Ivey auf Twitter seine Aufregung über den Boxkampf des Jahrzehnts kund tat.

Kurz nach seinem Tweet machte Ivey Werbung für Shots, eine Social Media App, in die Mayweather $1 Million investiert hatte.

Mayweather revanchierte sich am 15. Februar mit einem Tweet an seine 5.58 Mio. Follower über Ivey's Poker Training Seite, die Ivey League.

Ivey's Interesse an Boxen ist nichts Neues, denn im März 2014 investierte er in All-In Entertainment LLC, ein "Unternehmen, das Boxen und Unterhaltungsevents weltweit vertreten soll."

Der bekannteste Boxer bei All-In Entertainment LLC ist Weltergewicht Dusty Hernandez Harrison , der in 23 Kämpfen mit 12 Siege durch KO ungeschlagen ist. Mayweather's Interesse an Poker scheint finanziell gesteuert zu sein, er hat auch großes Interesse daran, Las Vegas zum Zuhause eines National Hockey League (NHL) Franchise zu machen, und damit Bewohner der Stadt zu werden und Dauerkarten kaufen zu können.

Auch andere Poker Pros sind daran interessiert Hockey zu promoten und nach Sin City zu holen, wie Daniel Negreanu und Matt Stout.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel