Global Poker Index: Schemion & Seiver weiterhin in Führung

Scott Seiver

Jede Woche bringt der Global Poker Index eine Liste der Top 300 Turnierspieler der Welt wobei die Ergebnisse der letzten 6 Monate herangezogen werden.

Die kompletten GPI Player of the Year Ergebnisse finden sie auf globalpokerindex.com.

2015 GPI Player of the Year

RankPlayerGPI ScoreChange
1Scott Seiver1327.94-
2Joe Kuether1248.56+4
3Ivan Luca1231.94-1
4Walter Fisher1192.79+5
5Ognyan Dimov1192.13-2
6Nicholas Petrangelo1189.21+12
7Jason Mercier1181.63+5
8Davidi Kitai1154.14-4
9Ramin Hajiyev1145.28-4
10Jonathan Karamalikis1101.37-3

Scott Seiver ist seit vier Wochen an der Spitze des 2015 Global Poker Index Player of the Year Rennens, während sich in den Top 10 zwei Neueinsteiger eingeschlichen haben.

Nicholas Petrangelo stieg von Platz 18 auf 6 hoch, nachdem er Vierter beim C$2,500 No-Limit Hold’em Event der Fallsview Poker Classic wurde. Nach seinem Cashes beim WPT Lucky Hearts Open und WSOP Circuit West Palm Beach Main Event, ist Jason Mercier nun von Rang 12 auf 7 aufgestiegen.

Shannon Shorr hat ebenfalls einen Sprung nach oben gemacht und zwar von Platz 43 auf den 11. Platz, nachdem er auch beim Fallsview Poker Classic Event gecasht hatte.

GPI 300 Top 10

RankPlayerGPI ScoreChange
1Ole Schemion4256.26-
2Pratyush Buddiga3722.71+1
3Davidi Kitai3708.64+3
4Scott Seiver3653.25-2
5Jason Mercier3597.86-1
6Bryn Kenney3539.92-1
7Ami Barer3325.720
8Jonathan Duhamel3321.15+1
9Byron Kaverman3310.24+1
10Daniel Negreanu3299.64+2

Diese Woche war wieder ruhig in den allgemeinen GPI Rankings und Ole Schemion ist nun seit 10 aufeinanderfolgenden Wochen an der Spitze.

Nach seinem Erfolg bei der European Poker Tour Deauville sitzt Davidi Kitai nun auf Platz 3, hinter Pratyush Buddiga. Daniel Negreanu ist diese Woche wieder in den Top 10 zu finden, dafür ist Stephen Chidwick von Platz 8 auf Rang 11 gerutscht.

Negreanu, dessen Live-Time Gewinne bei knapp unter $30 Millionen liegen, ist auf Platz 1 der all-time money Liste und natürlich einer der Spieler, die schon bei den allgemeinen GPI Rankings den ersten Platz inne hatten. Während er sich seit Mitte 2013 in den Top 10 befindet, schaffte er es in April 2014 auf Platz 1.

Willkommen zu den GPI Top 300

RankPlayerTotal Score
226Ognyan Dimov1727.07
247Samuel Chartier1688.94
250Matt Jarvis1680.49
256Jackduyph Duong1666.44
259Joao Simao1659.06
277JJ Liu1605.06
285Sergey Rybachenko1585.34
286Michael Dentale1583.89
289Corey Burbick1582.85
291Marco Della Tommasino1581.46
292Maria Ho1580.43
293Vyacheslav Stoyanov1580.32
295Dzmitry Urbanovich1579.82
296Matthew Alexander1578.70
299Aditya Prasetyo1570.41

Diese Woche gab es 15 Newcomer bei den GPI Top 300, wobei 2015 PokerStars.fr EPT Deauville Main Event Champion Ognyan Dimov den höchsten Einstieg schaffte, er landetete von Platz 307 auf 226 — das bis dato beste Erebnis für den Bulgaren.

Größte Aufsteiger

RankPlayerTotal GPI ScoreChange
256Jackduyph Duong1666.44+221
299Aditya Prasetyo1570.41+119
226Ognyan Dimov1727.07+81
289Corey Burbick1582.85+75
247Samuel Chartier1688.94+65

Größte Absteiger

RankPlayerTotal GPI ScoreChange
287Griffin Benger1583.32-92
275Norbert Szecsi1612.46-65
243Richard Dubini1695.25-62
294Ihar Soika1579.94-62
223Angel Guillen1730.38-53

Folgen Sie de.PokerNews auf Twitter für top-aktuelle Kurz-News.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel