Scott Davies gewinnt 2014 WSOP Asia-Pacific Main Event

Scott Davies

In diesem Sommer cashte Scott Davies sechsmal bei der 2014 World Series of Poker, darunter ein vierter Platz beim $10,000 Heads-Up No-Limit Hold’em, wo er sich ein Preisgeld von $111,942 holte. Davis reiste von Kanada nach Australien um auch hier bei der Bracelet Action dabei zu sein und nun darf er sich über ein goldenes Armband und ein Preisgeld von AU$850,136 freuen, als er sich gegen 328 Gegner durchsetzte und das 2014 WSOP Asia-Pacific Main Event gewann.

PlacePlayerCountryPrize (AU)
1Scott DaviesUSA$850,136
2Jack SalterEngland$516,960
3Henry WangTaiwan$343,805
4Kyle MontgomeryUSA$231,287
5Frank KasselaUSA$164,089
6Ang ItalianoAustralia$118,769

In der finalen Hand in Level 26 (25,000/50,000) raiste Salter auf 105,000 und calte, als Davies auf 300,000 3-bettete. Am Flop mit {6-Hearts}{10-Hearts}{10-Spades} setzte Davies 175,000, Salter callte und am Turn kam die {8-Spades}.

Davies setzte 330,000, Salter raiste auf 930,000 und Davies 3-bettete auf 1.8 Millionen. Salter überlegte zwei Minuten und annoncierte All-In. Davies snap-callte.

Salter zeigte {10-Clubs}{q-Clubs} und Davies hatte {6-Diamonds}{6-Spades} und das gefloppte Fullhouse.

Der River brachte mit {3-Spades} den zweiten Platz und AU$516,960 für Salter.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel