PokerStars und Full Tilt erobern dank der EU Griechenland

Greece

Direkt nach dem Besuch des Europäischen Kommissars für Wettbewerb und des Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Joakin Almunia, in Athen entschied die Regierung in Griechenland, signifikante Änderungen im Glücksspielgesetz vorzunehmen. Dies sollte die Gesetzgebung in Griechenland auf die europäische Linie bringen und Befürchtungen über ein aufkommendes Monopol im Keim ersticken.

Das Vertrauen von Griechenland in die "Europäische Troika" – die inoffizielle Gruppe aus Europäischer Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfond – führt zu der veränderten Denkweise des Landes. Denn vom Gambling-Gesetz des Landes werden nun einige kritische Punkte entfernt, die dazu geführt haben könnten, dass ein Sportwetten Monopol herbeigeführt wurde, das von der Griechischen Organisation für Fußball-Prognosen (OPAP) kontrolliert wird.

Laut eGaming Review beinhaltet der vergangenen Freitag an das griechische Parlament verschickte Gesetzesentwurf präzise Anordnungen zur Regulierung des Internet-Glücksspiels, den derzeitigen Rahmenbedingungen von schwarzen und weißen Listen und die Möglichkeiten, wie Finanzinstitute Transaktionen aus dem Gambling Sektor handeln können.

In diesem Zusammenhang sollte das neue Gesetz endlich jedem Finanzinstitut in der Europäischen Union erlauben, Operationen mit Bezug auf das Gambling im Zusammenhang mit griechischen Staatsbürgern zu verarbeiten. Damit sollten die europäischen Verträge für den freien Dienstleistungsverkehr innerhalb des europäischen Binnenmarktes erfüllt werden.

Den besten Full Tilt Poker Bonus Code finden Sie bei PokerNews.

Gespräche zwischen Almunia und dem griechischen Finanzminister Yannis Stournaras führten auch zu einer heftigen Veränderung der griechischen Politik in Sachen Wetten. Hinweise auf ein bevorstehendes Online-Sportwetten-Monopol durch OPAP scheinen vom Tisch zu sein nach der finalen Version des Gesetzentwurfes, der nun dem Parlament vorliegt. Laut griechischen Medien hat der EU-Kommissar Almunia auch offen den Prozess hinterfragt, der dazu führte, dass OPAP zum monopolistischen Anbieter bestimmt wurde und es sollten gezielte Informationen gegeben werden, welchen Betrag das Unternehmen hierfür bezahlt habe.

In Bezug auf das Pokerspiel könnte das neue Gesetz das letzte Kapitel für Griechenland mit der Möglichkeit sein, den nationalen Online Poker Markt zu regulieren, wobei mit Blick auf die Veränderungen im Online Wetten Sektor diese Änderungen auch in Sachen Online Poker eintreffen könnten. Noch aber ist die Situation nach wie vor unklar, bis das neue Gesetz greift. Bis dahin wird dann auch die Rolle von OPAP im griechischen Glücksspielmarkt klarer.

Dann erfolgt eine Übergangsphase mit 24 vorübergehend lizenzierten Anbietern, die unter einer .gr Domain das Glücksspiel anbieten, darunter die Rational Group Pokerräume PokerStars und Full Tilt Poker.

Foto von th07.deviantart.net

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

Name Surname
Giovanni Angioni

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel