World Series of Poker gibt 2014 $1 Million Big One for One Drop bekannt

One Drop

Am Freitag hat die World Series of Poker bekanntgegeben, dass das $1 Million Big One for One Drop bei der WSOP 2014 zurückkehren wird. Das Drei-Tages-Event, das am 29. Juni im Caesars Palace beginnt und am 1. Juli mit der TV-Übertragung des Final Tables am noch nicht genau definierten Ort endet, wird mit maximal 56 Spielern stattfinden. Beim Big One of One Drop 2012 lag die Obergrenze bei 48 Spielern, die auch erreicht wurde.

Wenn es auch im kommenden Jahr zu einem vollen Haus kommt, dürfte der Sieger mit über $20 Millionen vom Tisch gehen. Zudem gibt es für den Gewinner auch eine spezielle Version eines WSOP Platin Bracelets von Richard Mille. Die WSOP erwartet, dass bis zu 20 Prozent der Teilnehmer ein Preisgeld erhalten werden. Bei der Einschreibung wird nach der Reihenfolge der Anmeldungen reserviert. Wer das Buy-In dann aufbringt, erhält eine Teilnahmegarantie. Die Struktur und Payout-Skala sind hier aufgeführt.

Von der jeweiligen $1 Million eines Buy-Ins werden $111.111 an die One Drop Foundation gespendet und während der kompletten WSOP im kommenden Sommer wird die WSOP diejenigen Spieler, die im Preisgeld eines Turniers landen, dazu ermutigen, ein Prozent ihrer Gewinne zu spenden, um das Projekt zu unterstützen, das sich für sauberes Wasser in der kompletten Welt einsetzt. Die WSOP geht davon aus, dass gut $10 Millionen des $42.6 Millionen schweren Preispools der ersten Big One for One Drop Auflage gespendet wurde.

Der One Drop Gründer Guy Laliberté hat bereits seine Teilnahme im kommenden Jahr bestätigt. Im Jahr 2012 wurde er Fünfter und spendete seinen Gesamtgewinn von $1.834.666 an die Organisation. “Es war ein fantastischer erster Event 2012, als es für One Drop fast $5.7 Millionen vom Big One Event gab”, erklärte Laliberté laut Pressemitteilung. “Es ist immer noch eine Menge an Arbeit vorhanden, um allen Menschen auf der Welt Zugang zu Wasser zu ermöglichen. Ich bezweifle nicht, dass die Poker Community erneut ihren Ruf der Großzügigkeit untermauert und dabei mithilft, Leben nachhaltig umzuwandeln.”

Antonio Esfandiari gewann das Big One for One Drop 2012 und kassierte $18.346.673. Zudem belegte er Rang vier beim One Drop High Roller 2013, was ihm $1.433.438 einbrachte. Esfandiari, Phil Laak und Jeff Gross reisten mit One Drop nach Honduras und El Salvador um direkt bei den karitativen Bemühungen vor Ort mitzuhelfen.

“Das Event etablierte sich schnell als ein spezielles und einzigartiges Turnier, weswegen wir uns dazu entschieden haben, es alle zwei Jahre zu veranstalten”, erklärte Mitch Garber, der Chef von Caesars Interactive Entertainment. “Wir können es kaum erwarten, das Turnier auch 2014 zu veranstalten, um für eine Fortsetzung dabei zu sorgen, um auf den Planeten durch die Plattform One Drop einzuwirken.”

Der Zeitplan für die 45. WSOP wird derzeit noch erstellt und die Mitarbeiter planen für den kommenden Monat, auf die wichtigsten Turniere aufmerksam zu machen.

Sie finden de.PokerNews auch auf Twitter und Facebook.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel