World Series of Poker Europe

Dan Cates gewinnt $200K von Tom Dwan in der letzten Durrrr Challenge Session

Daniel Cates

Vor mehr als drei Jahren begannen Tom "durrrr" Dwan und Daniel "jungleman12" Cates die “Durrrr Challenge II”. Nun scheint es so, als komme die Auseinandersetzung doch noch zu einem Ende, nachdem die beiden Protagonisten nun eine lange Session auf Full Tilt Poker spielten. Cates und Dwan spielten dieses Heads-Up-Duell nun über drei Stunden lang an den $200/$400 No-Limit Hold'Em Tischen. Dabei konnte Cates seine enorme Führung noch weitere ausbauen, gewann er doch in 1.485 Händen weitere $197.600.

Inzwischen sind über 20.000 der geplanten 50.000 Hände in trockenen Tüchern und Cates führt mit rund $1,5 Millionen. Mit Blick auf den ursprünglichen Deal der Durrrr Challenge 2 würde Dwan somit weitere $1.5 Million an seinen Kontrahenten zahlen müssen, hätte diese Führung auch nach 50.000 Händen noch Bestand. Im umgekehrten Fall müsste Cates bei einer Niederlage nur $500.000 bezahlen. Allerdings erklärte Cates in einem Interview auf PokerListings unlängst, dass die beiden Pokerasse einen neuen Deal vereinbart haben, mit dem die Challenge endlich zu einem Ende kommen könnte.

In der jüngsten Auseinandersetzung ging Cates früh in Führung und hatte schon nach 200 Händen ein sechsstelliges Plus stehen. In einer der frühen Hände des Tages, eröffnete Cates mit $800 vom Button und Dwan erhöhte auf $2.600 am Big Blind. Cates callte und der Flop wurde mit {8-Hearts}{6-Spades}{5-Hearts} gedealt. Dwan erhöhte auf $3.536, während Cates callte und der Turn aus {J-Spades} gedealt wurde. Dwan checkte, Cates setzte $8.000 und Dwan ging mit $29.168 All-In. Cates callte und die Karten wurden aufgedeckt:

Dwan: {9-Spades}{9-Hearts}
Cates: {J-Hearts}{7-Hearts}

Cates hatte das Top Pair zu bieten und einen massiven Draw, während die Chancen für Dwan recht gering waren. Die beiden Pokerspieler vereinbarten ein Run it Twice und mit {5-Diamonds} und {4-Spades} als jeweiligem River sicherte sich "Jungleman" den $70.609 schweren Pot.

Trotz des frühen hohen Rückstandes kämpfte sich Dwan zurück und ging später selbst mit $130k in Führung. Im größten Pot der Session erhöhte Dwan auf $1.040 vom Button und Cates reraiste auf $3.600. Nach dem Call von Dwan wurde der Flop aus {6-Hearts}{4-Hearts}{4-Clubs} gedealt. Cates setzte $3.200, Dwan raiste auf $9.800 und Cates erhöhte per 3-Bet auf $17.200. Anschließend folgte die 4-Bet von Dwan auf $34.000. Cates antwortete mit einem All-In und Dwan schob seine verbliebenen $9.714 in die Mitte. Die beiden Kontrahenten hatten Folgendes zu bieten:

Cates: {A-Hearts}{J-Hearts}
Dwan: {4-Spades}{3-Spades}

Dwan lag mit seinem Set deutlich in Front, allerdings hatte Cates einen Flush Draw zu bieten. Erneut wurde ein Run it Twice vereinbart und Dwan sicherte sich den rund $95.000 schweren Pot mit {7-Clubs}{10-Diamonds} beziehungsweise {Q-Spades}{8-Diamonds}.

Anschließend führte Dwan über den Großteil des Matches hinweg, doch Cates überflügelte ihn in der letzten Stunde. Bei einem weiteren großen Pot raiste Cates auf $800 am Button und Dwan erhöhte am Big Blind per 3-Bet auf $2.600. Cates callte und es wurden {A-Spades}{J-Clubs}{7-Clubs} am Flop gedealt. Nachdem Dwan checkte erhöhte Cates auf $3.600. Dwan antwortete mit einem Check-Raise auf $10.200 und es folgte der Call von Cates. Die {3-Clubs} kam am Turn zum Vorschein und Dwan ging mit $30.119 All-In. Cates callte und konnte mit {9-Clubs}{6-Clubs} einen Flush vorweisen. Dwan lag mit {A-Diamonds}{J-Hearts} und seinen Two Pairs zurück. Beide Runs am River fielen zugunsten von Cates aus, der damit den $85.838 schweren Pot gewinnen konnte.

Daten von HighStakesDB.com.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel