Erick Lindgren spielsüchtig und verschuldet

eric lindgren

Vor vier Jahren war Erick Lindgren an der Spitze der Pokerwelt. Erst wurde er World Series of Poker Player of the Year im Jahr 2008, dann gesponserter Pro bei Full Tilt Poker.

Doch nach dem Black Friday gab es Flecken auf Lindgren's "All-American" Image. Im März 2012 startete Max "$kill Game" Weinberg einen Thread auf TwoPlusTwo.com in dem Lindgren geoutet wurde auf Fantasy Football zu wetten. Zu diesem Thema kamen immer mehr Posts und bald sah es danach aus, dass "E-Dog" ein ernsthaftes Wettproblem hatte.

Der größte Schlag traf Lindgren's Ruf beim exklusiven PokerNews Interview mit Howard Lederer. Lederer behauptete, dass Lindgren ein Darlehen von Full Tilt Poker durch einen Fehler doppelt erhalten hatte und diese extra $ 2.000.000 trotz Lederer's Bemühungen nicht zurückzahlte.

Lindgren schwieg darüber bis zu einem Interview mit dem Bluff Magazine im letzten Monat. Chefredakteur Lance Bradley interviewte Lindgren im Morningside Recovery , einer Reha-Einrichtung in Newport Beach, Kalifornien, wo Lindgren an seiner Spielsucht arbeitet.

Lindgren sagte zu Bluff , dass seine Spielschulden bis auf $ 10 Millionen hoch kletterten. Lindgren meldette im letzten Jahr Konkurs an, und seit dieser Zeit hat er eine schwierige Zeit seine Rechnungen zu bezahlen.

"Ich schuldete Leuten eine Menge Geld, und es ist etwas, an dem ich lange Zeit gearbeitet habe, aber ich habe viele Fehler gemacht", so Lindgren.

Mehr dazu finden sie auf Bluff.com.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel