Full Tilt Schuldner Barry Greenstein im Exklusiv Interview

Barry Greenstein

Barry Greenstein zählt neben Phil Ivey, Mike Matusow, David Benyamine und Erick Lindgren zu jenen 19 Spielern, die Full Tilt Poker insgesamt $ 16,5 Millionen schulden. Greensteins Namen hat vor allem deshalb Aufsehen erregt, wei es sich bei ihm ja um einen PokerStars Pro handelt. Wir haben die Poker Legende zum Interview getroffen.

Lass uns mit jenen $ 400.000 beginnen die du dir geborgt hast. Hast du das Geld von Full Tilt, oder von einem der Full Tilt Bosse perönlich bekommen?

Ich denke es wäre nicht gut das so zu beantworten. Ich gebe dir ein Beispiel. Ich spiele live und online. Zeitweise betrug meine Kreditlinie bei Casinos $ 3 Millionen. Full Tilt hat nie nachgefragt, daher habe ich meine Schulden zuerst bei den Casinos bezahlt.

Viele Leute fragen mich, wie kommt es dass du das Geld immer noch nicht zurückbezahlt hast? Viele von uns arbeiten mit diesen Kredilinien, weil es wesentlich einfacher ist. Full Tilt wollte sein Geld nicht zurück, also habe ich es eingesetzt.

Wenn wir das Geld den Full Tilt Bossen zurückbezahlt hätten, dann wäre es jetzt weg. Ich denke es war eine gute Entscheidung, das nicht zu tun. Ich habe wo anders Geld verloren und war froh es nicht zurückzahlen zu müssen.

Wirst du das Geld jetzt zurückzahlen, nachdem du weisst dass das Geld direkt in die Auszahlung der Spieler fließen wird?

Wer kann dir das schon garantieren, das ist zu diesem Zeitpunkt reine Theorie. Ich denke dass das Justizministerium einen Verwalter ernennen wird, der dann das gesamte Vermögen und die Schulden zusammenfasst. So läuft das nun mal in solchen Fällen. Wenn es so weit ist kann ich mit dem Justizministerium über die Rückzahlung verhandeln.

Hast du PokerStars über die Situation informiert?

Ja, ich habe es ihnen direkt nach dem Black Friday erzählt. Ich sagte, das könnte eigenartig aussehen, aber ich schulde Full Tilt seit einigen Jahren Geld. Sie waren nicht begeistert, aber sie hatten Verständnis für diese sehr spezielle Situation.

Hast du dir Geld von Full Tilt geborgt bevor oder während du PokerStars Pro warst?

Ich bin nicht sicher. Ich spielte zu der Zeit als BarryG1 auf Full Tilt, weil sie Big Games anboten. PokerStars hatte zu der Zeit noch keine. Also änderte ich meinen Online Namen um weiter spielen zu können, ohne gleich mit Full Tilt in Verbindung gebracht zu werden. Das muss so im ersten oder zweiten Jahr bei PokerStars gewesen sein.

Sie hatten nichts dagegen?

Sie wollten das nicht, aber das war in einer Zeit bevor Sie $ 400 und $ 800 Games anboten. Heute hat PokerStars Big Games, daher spiele ich auf PokerStars.

Hast du mit Phil Ivey, Erick Lindgren oder anderen über die aktuelle Situation gesprochen?

Ich spreche ständig mit Phil. Es gibt in diesem Zusammenhang einige merkwürdige Dinge. Sie haben nicht alle Spieler kontaktiert. Mich hat man kontaktiert, mit mir hat man gesprochen. Ich möchte nicht Geld zurückzahlen, dass dann nicht für die Auszahlung der Spielerguthaben verwendet wird.

Ich habe mir kein Geld von Tapie geborgt. Der Rat den ich jedem, inklusive Phil, geben würde ist: Seid bereits das Geld zurückzuzahlen, aber erst wenn der Fall Full Tilt vollständig geklärt ist. Das sollte in den nächsten sechs Monaten soweit sein. Nicht jeder hat das Geld um zu bezahlen, ich hoffe das Justizministerium findet einen Weg, der eine Ratenzahlung erlaubt.

In einem Artikel erwähnte der Anwalt von Tapie, das einige Spieler nicht gewillt seien ihre Schulden zu bezahlen, stimmt das?

Ich habe klar gemacht, das ich dieses Geld geborgt habe und es zurückzahlen werden. Ich denke das wäre auch ein guter Weg für alle anderen Betroffenen. Wenn Sie das Geld nicht sofort haben sollten sie es in Raten zurückzahlen, dann wären alle beruhigt.

Wie ist Deine Meinung über die Groupe Bernard Tapie, werden Sie in der Lage sein das Ruder herum zu reißen?

Ich denke darüber kann ich mir kein Urteil erlauben. Bereits beim ersten Interesse gab es Spekualtionen, dass sie Full Tilt irgendwann weiterverkaufen würden. Sie sind Spezialisten für Übernahmen, aber sie sind keine Spezialisten für Online Poker Seiten.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel