Absolute Poker und UB werfen die Pros raus

Kündigung UB Pros

Kein Tag vergeht ohne neues Statement von Blanca Games, dem Betreiber von Absolute Poker und UB's.

Absolute Poker und UB haben ihre US-Aktivitäten eingestellt und gleich in einem Aufwaschen insgesamt elf US-Pros in die Wüste geschickt. Begründet wird der drastische Schritt mit den FBI Vorwürfen gegen Absolute Poker und UB.

Betroffen davon sind:Joe Sebok, Prahlad Friedman, Eric "Basebaldy" Baldwin, Maria Ho, Brandon Cantu, Tiffany Michelle, Scott Ian, "Hollywood" Dave Stann, Adam "Roothlus" Levy, Bryan Devonshire, und Trishelle Cannatella. Da hatten Phil Hellmuth und Annie Duke nochmals Glück, immerhin haben die beiden Aushängeschilder von UB den Online Poker Room vor einigen Monaten freiwillig verlassen und sich damit eine blamable Kündigung erspart.

In ihrem Presse Statement weist Blanca Games erneut darauf hin, dass das Unternehmen mit den US-Behörden in Verhandlung steht, um eine Rückzahlung der Guthaben an US-Spieler zu ermöglichen.

Name Surname
Redakteur

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel