Ali Tekintamgac sorgt für Poker Skandal

Ali Tekintamgac

Der Ausschluß von Ali Tekintamgac vom Finaltisch der Partouche Poker Tour in Cannes sorgt weiter für Riesenaufregung in der Pokerszene. Videoaufnahmen sollen, laut französischen Medien den Betrug beweisen und der Grund für die Disqualifikation sein.

Gerüchte über Ali Tekintamgac gab es in den letzten Monaten ja schon zur Genüge in der Pokercommunity, jetzt ist offenbar Schluss mit lustig. Die auffällige Häufung von Hero Calls hat jetzt dafür gesorgt, dass die Verantwortlichen der Partouche Poker Tour die Videos der vergangenen Tage gesichtet haben und Beweise für ein betrügerisches Zusammenspiel zwischen Ali und einem gefakten Bloggerteam gefunden haben.

Diese als Blogger akkreditieren Komplizen dürften Details zu den Karten von Ali´s Gegner am Tisch mittels Zeichensprache an Ali weitergegeben haben und ihm dadurch Vorteile verschafft haben. Sollte sich diese Vorwürfe bewahrheiten, ist Ali´s Pokerkarriere wohl für immer vorbei. Der Schaden, den so eine Aktion in der Pokerszene anrichtet, ist noch nicht absehbar.

Auf YouTube kursiert ein Video von Ali Tekintamgac bei seinem größten Triumpf, dem Sieg im Heads up der World Poker Tour in Barcelona. Leider sieht man auch hier schon sehr schön, wo offenbar das Problem liegt. (bitte achtet auf die Blogger hinter Ali´s Gegner ab Sekunde 25) Gut möglich, dass nun alle Erfolge von Tekintamgac genauer unter die Lupe genommen werden und er sogar diesen Titel verliert.

Auch die französische Staatsanwalt wurde vom Veranstalter in Frankreich bereits eingeschaltet, ein gerichtliches Nachspiel für alle Beteiligten kann nicht mehr ausgeschlossen werden.

Für alle Beteiligten gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel