World Series of Poker 2010 Zusammenfassung: Nenad Medic als Chipleader am Finaltisch von Event #20 und mehr PokerNews

Nenad Medic

de.PokerNews bringt Ihnen die Zusammenfassungen der WSOP Events #20, #21, #22 und #22 der heutigen Nacht.

Event #20: $1.500 Pot Limit Omaha


Gestern stand Tag 2 von Event #20, dem $ 1,500 Pot Limit Omaha Turnier bei der World Series of Poker auf dem Turnierplan. Unter den 95 Spielern fand sich auch Shortstack Michael Keiner, der schon früh aufdoppeln konnte. Am Flop mit {5-Clubs}{10-Hearts}{8-Clubs} waren alle Chips in der Mitte - Keiner mit {10-Diamonds}{q-Clubs}{k-Spades}{a-Clubs} und Tom Rutter mit {k-Clubs}{j-Clubs}{2-Spades}{j-Spades}. Turn und River brachten mit {2-Clubs} und {4-Hearts} die dringend benötigten Chips für den Deutschen PokerStars Pro.
Die Chips hielten bis Platz 47 und Michael Keiner holte sich ein Preisgeld in Höhe von $4,647.

Als Chipleader wird heute Nacht Nenad Medic an den Finaltisch gehen.

Der Finaltisch:
Seat 1: Trai Dang - 500,000
Seat 2: Nenad Medic - 1,504,000
Seat 3: John "Tex" Barch - 546,000
Seat 4: Ashkan Razavi - 294,000
Seat 5: Tyler Patterson - 139,000
Seat 6: Blair Rodman - 272,000
Seat 7: Chris Hyong Chang - 195,000
Seat 8: Denton Pfister - 167,000
Seat 9: Klinghammer Thibaut - 366,000

Event #21: $1,500 Seven Card Stud Turnier
Gestern startete auch Tag 2 von Event #21, des $1,500 Seven Card Stud Turniers. Unter den Spielern fand sich der österreichische Full Tilt Pro Erich Kollmann. In einer Hand mit Alex Kravchenko endete das Turnier für den Österreicher auf Platz 31 mit $ 3,558.

Kollmann: ({5-Clubs}{5-Spades}X) /{j-Clubs}{a-Hearts}{q-Clubs}{9-Clubs}
Elsanafiri: ({a-Clubs}{3-Spades}{X) /{3-Hearts}{7-Hearts}{k-Diamonds}{a-Diamonds}
Kravchenko: ({7-Diamonds}{5-Diamonds}{2-Diamonds}) /{5-Clubs}{6-Spades}{8-Clubs}{9-Diamonds}

Kollmann war auf der 3. Strasse gegen Alex Kravchenko und Said Elsanafiri All-In. Der Pot ging an den russischen PokerStars Pro mit einer 9-hohen Strasse. Ihm folgte auf Platz 30 der Deutsche Marco Liesy.

Der Finaltisch:


Seat 1: Christine Pietsch - 194,000
Seat 2: Richard Ashby - 276,000
Seat 3: Pat Pezzen - 211,000
Seat 4: Dan Heimiller - 241,000
Seat 5: Jon Turner - 83,0000
Seat 6: Sorel Mizzi - 435,000
Seat 7: Darren Shebell - 320,000
Seat 8: Owais Ahmed - 78,000

Event #22: $1,000 Ladies No Limit Hold'em, Tag 1
Gestern war bei der World Series of Poker in Las Vegas Damentag angesagt. 1054 Ladies stürmten das Rio im Kampf um den Titel im Event #22, dem: $1,000 Ladies No Limit Hold'em Turnier. Mit dabei Vanessa Rousso, EPT Siegerin Liv Boeree, die Hollywood Stars Jennifer Tilly und Shannon Elizabeth, sowie Tiffany Michelle. Da Männer aus dem Turnier nicht ausgeschlossen werden können, nahmen einige auch tatsächlich am Ladies Event teil. So auch Shaun Deeb, stilgerecht mit Lippenstift und Strohhut. Er löste damit einen Wetteinsatz ein und versprach etwaige Gewinne zu spenden.

Shannon Elizabeth startete wie ein Wirbelwind in das Turnier und übernahm nachdem ihre Asse die Damen ihrer Gegnerin geschlagen hatte überlegen den Chiplead. Innerhalb kürzester Zeit besaß sie viermal so viele Chips wie ihre erste Verfolgerin Stacey Nutini. Ab diesem Zeitpunkt gings nur noch bergab.

117 Damen haben es schlussendlich in Tag 2 geschafft, La Sengphet führt das Feld überlegen an. Liv Boeree, Evelyn Ng, Wooka Kim, Maria Ho und Mimi Tran sind unter den Bigstacks zu finden.

Top Ten Chip Counts nach Tag 1:
1. La Sengphet 148,500
2. Svetlana Gromenkova 70,100
3. Linda Johnson 64,400
4. Liv Boeree 57,700
5. Evelyn Ng 55,200
6. Mimi Tran 33,000
7. Wooka Kim 33,000
8. Jessica Welman 24,500
9. Yu Kurita 21,000
10. Maria Ho 20,500

Event #23: $2,500 Limit Hold'em – Six Handed, Tag 1
384 Spieler starteten bei Event #23, einem $2,500 Limit Hold'em – Six Handed Turnier. Darunter auch Stars wie Marcel Luske, Tom Dwan, JC Tran und Phil Ivey.

Ein unbekannter Spieler auf Tisch #298 erregte von Beginn an Aufsehen. Sein unmögliches Benehmen führte dazu, dass der Floorman nicht weniger als sieben Mal an den Tisch kam. Nach weiteren Beschwerden erhielt der provokante Spieler eine erste Zeitstrafe, seine Reaktion darauf war gleich Null. Das führte zu einer intensiven Diskussion mit mehreren Turnierverantwortlichen. Danach verhielt sich der Mann wieder ruhig wie eine Maus.

Für die Top Stars verlief der Nachmittag ähnlich ruhig. Tom Dwan, Chris Ferguson und Phil Ivey verabschiedeten sich relativ rasch, für alle drei lief das Turnier einfach nicht. Martin Kabrhel, der Sieger der Poker EM 2009 in Baden schlug sich erneut gut und landete wie auch Justin Bonomo un JJ Liu unter den Big Stacks von Tag 1.

Die Top Ten Chipcounts nach Tag 1:
1. David Webb 72,000
2. Richard Li 70,000
3. Zack [Removed:115] 64,000
4. Dave Baker 60,000
5. Justin Bonomo 56,900
6. Albert Minnullin 53,000
7. JJ Liu 48,000
8. Martin Kabrhel 46,000
9. George Lind 46,000
10. Shawn Buchanan 45,000

Lassen Sie sich die Live Action der WSOP nicht entgehen. In unserem WSOP Live Report finden Sie jeden wichtigen Flop, Turn und River!

Twittern Sie doch mal mit PokerNews und verpassen Sie zukünftig nie mehr unsere topaktuellen Kurz-News aus der internationalen Pokerszene. Kennen Sie eigentlich schon die PokerNews Facebook-Seite?

Name Surname

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel