WSOP Rookie Profil: Luke “_FullFlush1_” Schwartz

Luke Schwartz

Geben Sie es ruhig zu, auch Sie haben bestimmt schon mal einem Gegner in der Chatbox so nette Dinge geschrieben wie: “Nice catch donkey,” “How can you call with that &*#%,” oder sogar “Die in a fire”, nachdem eine Hand nicht so gelaufen war, wie Sie es sich vorstellten. Die meisten von uns würden solche Dinge allerdings nie in der Realität sagen, sondern bevorzugen es solche Äußerungen nur von Zuhause aus, in der Sicherheit der eigenen vier Wände, auf dem Keyboard zu tippen. Aber Luke “_FullFlush1_” Schwartz gehört halt nicht zu den “Meisten“. Er lebt seine Rolle als „Bad Boy“ des Pokers voll aus.

Das Spiel ist manchmal schon langweilig. Man muss halt auch mal für etwas Abwechselung sorgen”, sagte er zu Gloria Balding beim diesjährigen European Poker Tour Grand Final.

Im Laufe seiner kurzen Karriere an den Spieltischen hat Schwartz die besten Spieler der Welt Online geschlagen und dabei Millionen gewonnen, hat an einigen TV-Poker-Shows teilgenommen und hat in zwei Casino in England Hausverbot – einmal, weil er sich geweigert hatte seinen Hut auszuziehen, das andere Mal hat er sich geweigert sein Sandwich zu bezahlen. Er hat Phil Galfond den Spitznamen “OMGweNerds” verpasst und sagte zu Tom Dwan “Gay” bei einem TV-Interview. Er fürchtet sich nicht seine Meinung frei zu sagen - der junge Engländer ist sicher, dass er bei seiner ersten WSOP Teilnahme in diesem Sommer für frischen Wind, aber auch für Kontroversen sorgen wird.

Als 16-jähriger lebte er in London und gewann seinen Startbankroll bei einer £1.000 World Cup Sportwette. Ein Freund von ihm verdiente sein Geld damit in den örtlichen Lokalen an den Fruit Machines zu spielen und er verriet ihm seine Geheimnisse. Schon bald verdiente er jeden Tag hunderte Pfund an den Spielautomaten und spielte zusätzlich noch Pool-Billard. Im Jahr 2005 wurde er auf Online Poker aufmerksam, zu dieser Zeit studierte er Mathematik an der Uni. Er startete mit No Limit Holdem Cash-Games und stieg schnell in das $5/$10 Level auf, wobei er damit genügend Geld verdiente, um sein Studium zu abzubrechen und Vollzeit Poker zu spielen.

Wegen seines schlechten Bankroll-Managements, ging er im folgenden Jahr pleite. Dank einiger Turniergewinne, wozu z.B. ein Gewinn bei der PokerStars Sunday Million gehörte, schaffte er es wieder bei den Cash-Games einzusteigen. Er stieg kontinuierlich in den Limits auf und spielte bei Betfair und im Ipoker Network, bevor er sich entschloss es in die Nosebleeds Stackes bei Full Tilt zu versuchen. Er spielte $200/$400 NLHE (und höher) und gewann beim Spielen gegen Spieler wie Ilari “Ziigmund” Sahamies, Patrik Antonius, Sami “LarsLuzak” Kelopuro und Dwan fast $750.000. Schwartz’s Faible für Trash Talk sorgte dafür, dass er im Chat gesperrt wurde. Den Großteil dieses Jahres spielte er dann auf europäischen Pokerseiten.

Schwartz nimmt außerdem regelmäßig an TV-Pokerevents teil. Im Oktober 2009 saß er am Final Table der Party Poker World Open V und am Final Table der Full Tilt Poker Million VIII, wo er den 4. Platz belegte (Preisgeld $150.000). Er nahm zu Beginn des Jahres außerdem an der Party Poker Premier League IV teil, wo er den 2. Platz nach David Benyamine belegte und ein Preisgeld in Höhe von $200.000 gewann.

Der 26-jahre alte Londoner wird Ende Mai nach Las Vegas reisen, wo er dann bei der WSOP zusammen mit vielen Spielern am Spieltisch sitzen wird, gegen welche schon x-mal Online angetreten ist. Schwartz behauptet aber, er wäre in den letzten Jahren etwas ruhiger und reifer geworden. Wenigstens hat er das gegenüber Gloria Balding bei einem Interview im Rahmen des EPT €25,000 High-Roller Events / Monte Carlo behauptet (er belegte dort den 9.Platz). Doch schauen Sie am besten selbst.

Auf Luke Schwartz sollten Sie bei der diesjährigen WSOP auf jeden Fall achten, er wird an einigen No Limit Holdem Events mit höherem Buy-In teilnehmen. Wenn er es bei der WSOP bis an den Final Table schafft, können wir uns jetzt schon auf einige unvergessliche Augenblicke freuen.

Twittern Sie doch mal mit PokerNews und verpassen Sie zukünftig nie mehr unsere topaktuellen Kurz-News aus der internationalen Pokerszene. Kennen Sie eigentlich schon die PokerNews Facebook-Seite?

Was denken Sie?

Register to leave a comment

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel