Tony G und Neil Channing sprechen über die Action beim PartyPoker Big Game IV

Antanas Guaga Pokerspieler

Die englische Pokerlegende Neil Channing hat schon einige Erfahrung mit langen Live Cash Games und deshalb plant der Veteran, falls möglich, die kompletten 48 Stunden beim PartyPoker Big Game zu spielen. PartyPoker Pro und PokerNews Inhaber Tony G spielt dabei eine wichtige Rolle, da er es geschafft hat Isildur1 dazu zu bewegen, an den Spieltischen in London mit dabei zu sein. Wir trafen uns am letzten Wochenende mit den beiden Spielern.

So Jungs, dieses 48 Stunden Cash Game muss euch beiden Veteranen ja fast wie eine Kurz-Session vorkommen?
Neil Channing: Yeah, ich bin lange Sessions gewöhnt. Vor 15 Jahren war ich mal in Vegas und fast pleite, wir haben zu dritt im gleichen Raum im Excalibur geschlafen. Ein wirklich liebenswertes Etablissement, es war nicht der billigste, es war der allerbilligste Raum. Das passte zu unserem Bankroll. Ich spielte $2-$6 Spread Limit Games gegen diese alten Halunken. Wenn man ihnen K-Q suited austeilte, setzten sie $4. Wenn sie Aces hatten, setzen Sie $6. Normalerweise sagten Sie auch immer, was sie auf der Hand hatten. Ich spielte dieses Spiel drei Tage und drei Nächte. Dabei hatte ich so meine kleinen Probleme. Ich schlief am Spieltisch ein und hatte Halluzinationen. Ich möchte eigentlich nur zwischendurch duschen und plane aber ansonsten die vollen 48 Stunden der Challenge zu spielen.

Tony G: Ich spiele solange ich mich wohlfühle. Ich werde nicht vor Montag 2:00 p.m anfangen; ich will einfach mal sehen, wie es so läuft.

Das Line-Up ist überaus spielstark. Glaubt ihr wirklich, dass es eine gute Idee ist, sich wegen der Challenge den Schlaf rauben zu lassen?
NC: TV Cash Games bieten eine Menge Value. Die Spieler lieben es sich zu präsentieren und sie machen Moves, welche sie normalerweise nie machen würden. Ich kann nur dazu raten, die Ruhe zu bewahren. Der Fakt, dass man keinen Rake bezahlen muss, macht das Spiel +EV. Aber nicht jeder Spieler dabei ist ein Red Pro.

TG: Die erfahreneren Live Spieler sind eventuell im Vorteil, da diese nicht so ungeduldig sind, wie die Online Spieler.

NC: Da haben wir Isaac Haxton, welcher meiner Meinung nach der beste Spieler der Welt ist. Justin Bonomo ist meiner Meinung nach ein weiterer guter Spieler, er denkt allerdings ich wäre nicht gut. Ich hoffe, dass ich ihm das Gegenteil beweisen kann. Außerdem haben wir noch ein paar Spieler, welche sich durch Satellites qualifiziert haben, welche für zusätzlichen Value sorgen. Dann gibt es noch einige andere Spieler auf der Teilnehmerliste, ich möchte jetzt keine Namen nennen, welche ich zu jeder Zeit an jeden Ort der Welt einfliegen lassen würde, um gegen sie zu spielen. Ich hoffe, dass ich lange genug gegen die Superstars im Spiel bleibe, damit ich vom Rest noch was gewinnen kann.

Was denkt ihr über die neuen Poker TV Formate mit Musik und den anderen Neuerungen?
TG: Matchroom ist die Nummer 1. Die sind die Nr. 1 Produktionsfirma für Poker in der Welt, ohne Zweifel. Matchroom ist innovativ und genau das braucht Poker. Man kann nicht immer wieder die alten Poker-Formate benutzen.

NC: Die setzen im großen Stiel auf Dart. Ohne Zweifel will Matchroom die Massen ansprechen, die werden mich beim Händeschütteln mit Willie Tann zeigen, oder so etwas in die Richtung und werden es größer aussehen lassen, als es eigentlich ist. Dadurch wird das Vorstellungsvermögen der Pokerfans angeregt, was großartig ist. Sicherlich wird Eddie Hearn mit der “Eye of the Tiger” Musik einmarschieren und Luke Schwartz wird sich mit Gangsta Rap Smack-my-Bitch-Up Musik präsentieren, es wäre aber lustig, wenn er zu so etwas wie Sound of Music oder "Two Little Boys" von Rolf Harris einmarschieren würde.

TG: Ich komme mit “My Bicycle” von Queen.

NC: Ich überlegte kurz mich mit einem “Kung Fu Fighting“ Thema zu präsentieren, aber ich hasse diesen Song. Jeder sagt zu mir, ich soll mir eine Art “Money Money Money” Song aussuchen. Ich habe mich aber für “Let Me Get What I Want” von den Smiths entschieden, da der Song sehr bedrückend, ebenso wie ich.

Ihr freut euch doch sicherlich beide darüber, dass Isildur1 beabsichtigt an diesem Game teilzunehmen?
NC: Na klar, er ist ein Tier, ein Bankroll-Maniac. Das Spiel ist zu klein für ihn, er wird also bestimmt nicht ausflippen und pleite gehen. Ich werde aber auf jeden Fall sehr nervös werden, wenn ich von schlechter Position gegen ihn spielen muss.

TG: Ich bin ein wenig nervös weil er kommt. Ich habe den Deal mit ihm vor eignen Wochen gemacht, bin aber wie jeder andere gespannt, ob er sich auch wirklich daran halten wird. Er hat vielleicht ein Problem damit, sich im Casino zu registrieren, da er ja anonym bleiben will. Wir müssen seine Identität schützen; dies war der einzige Weg, wie wir ihn dazu bringen konnten, an diesem Spiel teilzunehmen. Vielleicht werden sie ihm erlauben eine Maske zu tragen. Ich weiß nicht, werde aber heute mit ihm darüber reden. Aber egal was passiert, das Event wird auf jeden Fall viel Spaß machen und ich freue mich sehr darauf.

Sie können leider keinen Sitz mehr für das Big Game bei PartyPoker gewinnen, aber Sie können sich noch für die PartyPoker Online Cash Game Championships qualifizieren.

Eröffnen Sie noch heute einen PartyPoker Account und vergessen Sie nicht mit PokerNews zu twittern, dann verpassen Sie zukünftig auch nie wieder unsere topaktuellen Kurz-News.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel