Michael „The Doc“ Keiner operiert jetzt für PokerStars

Michael Keiner

In Pokerkreisen wurde bereits darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Das Team PokerStars Deutschland erhält Verstärkung durch Michael „The Doc“ Keiner. Der 51-Jährige greift ab sofort für den weltweit größten Online-Pokerraum zu den Karten.

Michael „The Doc“ Keiner kann nicht nur gut mit dem Skalpell, sondern auch mit den Karten umgehen. Vor allem Letzteres wird der studierte Mediziner ab sofort für PokerStars in die Hand nehmen. Als einer der erfahrensten deutschen Pokerprofis verstärkt er ab sofort das Team PokerStars Deutschland.

Bereits seit 1997 ist er in der internationalen Turnierszene aktiv und kann dementsprechend auf eine Reihe von Turniererfolgen zurückblicken. Zu seinen größten Triumphen zählt dabei der Gewinn eines Bracelets im Seven Card Stud bei der WSOP 2007. Als Mitglied im Team PokerStars Deutschland sollen nun weitere Erfolge hinzukommen. Keiner: „Es ist natürlich etwas ganz Besonderes für mich, Teammitglied beim Marktführer zu sein. PokerStars bietet die denkbar beste Unterstützung für seine Team Pros auf dem internationalen Turnierparkett, was sich entsprechend positiv auf die Motivation und Leistungskurve auswirkt.

Auch abseits des grünen Filz setzt sich Keiner zum Beispiel als Experte im deutschen TV sowie als Autor von Fachartikeln seit Jahren für die Bekanntheit des Pokersports in Deutschland ein. „PokerStars und ich verfolgen dasselbe Ziel: Wir möchten Poker als anerkanntes Strategiespiel in die Köpfe der Allgemeinheit bringen. Dementsprechend sehe ich in der Zusammenarbeit die idealen Voraussetzungen, um hier wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten“, erklärt Keiner.

Seinen Einstand wird Micheal Keiner bei der PokerStars European Poker Tour Anfang März in Berlin geben, bei dem es zum ersten Mal in der deutschen Geschichte der Turnierserie um ein garantiertes Preisgeld von einer Million Euro geht.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel