Die Poker Babes - Interview mit Jennifer 'Jennicide' Leigh

jennifer leigh

Es ist ein hartes Stück Arbeit, aber einer muss es ja tun, während die anderen ausgehen und Poker spielen, treffe ich mich mit den heißesten Poker-Babes. Diese Woche nahm sich Jennifer Leigh etwas Zeit zwischen dem Pokerspielen, dem Schreiben und den Fotoaufnahmen, um mir meine Fragen zu beantworten. Und darüber haben wir uns unterhalten...

Em: Wie kamst Du das erste Mal in Kontakt mit Poker?

Jen: “Ich war 20 Jahre alt und studierte Jura an der Universität von Delaware. Das Spiel gezeigt hat mir Bobby Boyd (Dutch Boyd's Bruder). Wir kannten uns schon seit ich 13 Jahre alt war und in Untergrund-Hacking Gruppen mitarbeitete. Er schlug mir vor, ich sollte eine Pokersoftware downloaden und schon nach meinem ersten $5 SNG war ich total begeistert. Ich besorgte mir einige Bücher über Poker-Theorie und lernte soviel wie möglich über das Spiel. Ich fing dann mit 21 Jahren an professionell zu spielen. Mein Studium kam ins Stocken und mein Bankroll stieg beständig. Ich beendete mein Studium kurz nachdem ich angefangen hatte regelmäßig erfolgreich Poker zu spielen“.

“Die Leute dachten, dass mein Spielername "jennicide" zu einem männlichen Spieler gehören würde, da ich eine Menge Online Turniere gewonnen habe. Im Jahr 2004 gab es nur wenige Online Spielerinnen, deshalb wurde ich zu der TV-Show “Poker Royale: Battle of the Ages“ eingeladen und spielte zusammen mit Dan Harrington, Miami John Cernuto, Barbara Enright, Mike Gracz, Evelyn Ng und einigen anderen Spielern. Ich gewann zwei Preliminary Matches gegen Dan Harrington und Miami John und belegte in der Gesamtwertung Platz 5, wofür ich ein Preisgeld in Höhe von $16.000 erhielt. In den Jahren 2004 und 2005 spielte ich jede Menge Turniere und begann Cash Games zu spielen. Online grindete ich weiter, um meinen Bankroll für Live Turniere aufzubauen. Ich gewann bei einigen WPT Events Geld und belegte den 16. Platz bei einem WSOP Event“.

Em: Was gefällt Dir besser Live Poker oder Online Poker?

Jen: “Momentan spiele ich überwiegend Cash Games Online, aber ich plane in den Circuit zurückzukehren und an einigen WPT Event teilzunehmen, um mich auf die WSOP 2010 vorzubereiten. Als ich das letzte Mal live spielte, haben wir eine Show für Playboy TV aufgenommen welche den Namen Sam’s Games trägt und an welcher eine Menge Comedians teilnahmen. Ich schnitt nicht so gut ab, es war aber auch unglaublich schwer ernst zu bleiben, wenn Artie Lang einem gegenüber sitzt, Dave Attell rechts neben mir sitzt und Norm McDonald zu meiner Linken sitzt. Es war eine ganz außergewöhnliche Erfahrung, um es mal vorsichtig auszudrücken!“

Em: Was ist Dein persönlicher Spielstil?

Jen: “Das hängt vom Game ab. In Turnieren spiele ich generell sehr TAG, aber bei Cash Games hängt es ganz davon ab, wie das Spiel so läuft. Bei Cash Games passe ich mein Spiel an die Spielweise meiner Gegner an“.

Em: Wenn Du Dir Spieler für ein Poker Team aussuchen könntest, wen würdest Du Dir aussuchen und warum?

Jen: “Ich würde natürlich ein “Winning Team” zusammenstellen. Deshalb würde ich Jennifer Harman, Annette Obrestad (Anette_15), Tom Dwan (durrr), Carmel Petresco, Evelyn Ng und natürlich Phil Ivey auswählen”.

Em: Was trägt Du für eine Kleidung beim Pokerspiel und beeinflusst Deine Auswahl Dein Spiel?

Jen: “Wenn ich online spiele, glaub es mir oder auch nicht, trage ich oft ein Nachthemd oder irgendetwas anderes, was sexy ist. Es ist ein zusätzlicher Bonus für mich, dass niemand sehen kann, was ich beim Spielen trage, außer mein Freund und er findet es sehr anregend, wenn er mir zusehen kann, wie ich in sexy Unterwäsche Online Poker spiele und gewinne“.

Em: Hast Du schon mal Strip Poker gespielt bzw. würdest Du Strip Poker spielen?

Jen: “Nein, aber bei der Playboy-Sache sollte ich spielen...Ich habe nicht gespielt...Ich spiele Poker nur für Geld“.

Em: Ist für Dich leichter bzw. schwerer, wenn nur Männer an Deinem Spieltisch sitzen?

Jen:

“Ich bevorzuge es nur mit Männern zu spielen, ich kann aber nicht sagen ob es leichter oder schwerer ist“.

Em: Wenn Du ein Tier wärst, welches Tier möchtest Du gerne sein?

Jen: “Ein Liger. Die gibt es wirklich”.

Em: Wer ist Deiner Meinung nach die heißeste Spielerin?

Jen: “Nach mir natürlich - Erica Shoenberg, Evelyn Ng und Carmel Petresco”

Em: Verhalten Sich die Leute beim Pokerspiel gegenüber Deiner Person anders, weil Du gut aussiehst?

Jen: “Ich denke wenn jemand gut aussieht, egal ob Mann oder Frau, wird er/sie anders behandelt und zwar nicht nur am Pokertisch“.

Em: ...dann nehmen sie an, Du wärst nicht so raffiniert wie sie selbst?

Jen: “Ich hoffe ja!”

Em: Wenn sich alle Frauen zusammentun würden um zu spielen, würden wir den Männern endlich mal zeigen, wie man es richtig macht?

Jen:

“Sicherlich...aber am Spieltisch sitzen überwiegend nur Männer, wenn das Verhältnis von Männern und Frauen an den Spieltischen bei Turnieren ausgeglichen wäre, würde ich darauf wetten, dass die Frauen insgesamt mehr Titel gewinnen würden und letztendlich erfolgreicher wären“.

Ich denke wir Mädels könnten jeden Mann am Pokertisch schlagen und ich werde den Rest des Jahres damit verbringen diese These zu überprüfen, wobei ich mir sicher bin, dass Jennifer Leigh das gleiche tun wird. Versuchen Sie doch mal selbst, ob wir mit unserer These richtig liegen. Wenn Sie wissen möchten, was Jennifer aktuell so macht, sollten Sie sich einfach mal ihre Internetseite www.jennicide.com ansehen. Das nächste Mal werde ich für Sie wieder eine der Poker-Ladys interviewen und Ihnen die Gelegenheit geben sie ein wenig besser kennen zu lernen.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt um bei PartyPoker zu spielen, als jetzt. Wir veranstalten bei PartyPoker eine exklusive Reihe mit $1500 Freerolls und Sie erhalten zusätzlichen einen $50 NO DEPOSIT Anmelde-Bonus, exklusiv für alle Spieler, welche ihren Account bei PartyPoker über PokerNews eröffnen.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel