Geschichten aus der Online Pokerwelt: Townsend und South nehmen Isildur1 aus, Dwan verliert

brian townsend

Isildur1” leckt noch immer an seinen Wunden die ihm der Verlust von $4.2 Millionen die er an Brian Hastings abgeben musste, zugefügt hat. Die High Stakes Pros die in Las Vegas sitzen konzentrieren sich auf die Live Action im Zuge des Bellagio Five-Diamond Classic, daher gab es diese Woche kaum Action auf Full Tilt Poker.

Keine $500,000 Pötte und Millionen Dollar Swings die sich die Zuseher zwischen Tom “durrrr” Dwan und Isildur1 erwartet haben. Beide versuchen ihre lädierten Bankrolls auf weit niedrigeren Stakes wieder aufzubauen.

Dwan blieb bei den Pot-Limit Omaha Spielen mit einem Buy in von $10,000 oder $20,000 hängen, während Isildur1 seine Verluste mittelsHeads Up Matches gegen die CardRunners Pros Brian Townsend und Cole South zu tilgen versuchte.

Townsend schlägt Isildur1

Mit wenigen hunderttausend Dollar auf seinem Full Tilt Konto, startete Isildur1 ein Vier Tische $300/$600 Pot-Limit Omaha Match Samstag Nacht. Isildur1 begann das Match recht stark doch Brian Townsend konnte in der zweiten hälfte der Session zurück schlagen. Obwohl Townsend ca. $300,000 vorne lag, schaffte es Isildur1 die Session mit $80,000 Gewinn zu beenden.

Der höchste Pot dieser Session waren $223,000. Townsend beherrschte die Action mit einem Raise auf $1,800 vom Button aus. Er hielt {a-Spades}{a-Clubs}{8-Spades}{2-Clubs}. Isildur1 machte ein Three-Bet auf $5,400 mit {j-Clubs}{10-Diamonds}{7-Diamonds}{3-Clubs}, und Townsend antwortete mit einem Reraise auf $16,200. Isildur1 traf am Flop von {k-Spades}{7-Clubs}{7-Hearts} den Drilling und check-raiste Townsend’s $13,200 Continuation Bet auf $37,600. Townsend callte und am Turn kam die {8-Clubs} welche Townsend den Nut Flush Draw verpasste. Isildur1 bekam zu seinem Drilling Sieben einen Jack-high Flush Draw.

Mit über $107,000 die sich bereits im Pot befanden und noch zusätzlichen $57,798 ging Isildur1 all in und Townsend callte. Man kann sich vorstellen wie viele Kraftausdrücke Isildur1 von sich gab als am River das {a-Hearts} kam, welches Townsend das Full House brachte und einen Pot von $223,197.

Die beiden Spieler trafen sich am Sonntag wieder um weitere Hände auf $300/$600 PLO zu spielen. Diesmal ging es um Townsend, der Spieler der früher als "sbrugby" bekannt war gewann 423.000. Er gewann den höchsten Pot von $197,000 in dieser Session, als er einen Drilling Damen gegen Isildur1’s zwei Paar floppte. Danach holte er sich ebenfalls den zweithöchsten Pot von $186,000 mit {a-Hearts}{a-Diamonds}{9-Spades}{6-Hearts} gegen Isildur1’s {k-Hearts}{k-Diamonds}{8-Diamonds}{6-Diamonds}.

South gewinnt den Rest von Isildur1’s Full Tilt Bankroll

Mit geschätzten $70,000 die sich noch in Isildur1’s Konto befanden, trat er ein Vier Tische Match auf $100/$200 PLO gegen Cole South an. Isildur1 verlor rasch $23,000. Diesen Betrag konnter er sich jedoch auf einem Single $200/$400 Tisch zurück holen, an dem er $53,000 gewann. Die $53k verlor er jedoch auf drei unterschiedlichen $100/$200 Tischen wieder. South gewann schlussendlich das letzte Geld von Isildur1’s Konto.

Bevor man die Worte “pleite gegangen“ in den Mund nehmen konnte, erschien Isildur1 auch schon wieder nachdem er eine Einzahlung getätigt hatte. Er setzte sich gleichzeitig auf sechs $100/$200 PLO Tischen mit jeweils $20,000. South fand sich ebenfalls auf den gleichen Tischen ein um eine zweite Runde zu spielen. Unglücklicherweise hatte der beliebte hyper-aggressive Schwede keinen Auftrag. Er musste zusehen, wie sich South den Rest seines Guthabens holte. South konnte an diesem Abend einen Gesamtgewinn von $216,000 verbuchen.

Der höchste Pot dieser Session betrug $126,000. Es gab einen Five-Bet preflop, der wie folgt aussah: Isildur1 raiste auf $600, South reraiste auf $1,800, Isildur1 raiste nochmals auf $5,400 und South repottete auf $16,200 bevor Isildur1 callte. South spielte $14,600 am Flop von {k-Hearts}{9-Hearts}{7-Spades}, Isildur1 ging mit seinen restlichen $46,996 all in und South callte mit {a-Hearts}{a-Diamonds}{4-Clubs}{2-Hearts}. Isildur1 hatte ein mittleres Paar und einen Wrap Draw mit {q-Clubs}{10-Clubs}{9-Spades}{8-Diamonds}. Das {a-Spades} am River brachte South das Top Set und er gewann einen Pot von $126,391.

South und Isildur1 trafen sich am Dienstag Morgenl. Isildur1 brachte seine letzten $31,000 auf $50/$100 PLO ins Spiel. Nachdem er ein Buy In an South verloren hatte, wechselte Isildur1 auf das Limit $100/$200, doch auch da lief es nicht besser für ihn. Schlussendlich nahm er sein letztes Geld um an einem Single $200/$400 Tisch zu spielen. South holte sich auch dieses von Isildur1’s als er eine Jack-high Straight gegen Isildur1’s Ten-High Straight hatte. Das war Alles, South benötigte nur 15 Minuten um Isildur1’s letzte $31,000 einzusacken.

Dwan verliert - verliert hoch

Während Townsend und South mit dem Einstreifen vom letzten Rest von Isildur1’s Bankroll beschäftigt waren, versuchte Tom "durrrr" Dwan seine Bankroll wieder aufzubauen, nachdem er einiges verloren hatte. Er spielte sowohl $25/$50 als auch $100/$200. Dwan spielte letztes Wochenende Six Max und Heads Up PLO Matches. Unter den Gegnern befanden sich "harrington25," Brian Hastings, "URnotINdanger2," "geoff7878," "tibster24," und Hac "trex313" Dang. In 24 Stunden konnte er über $189,000 an Gewinne verbuchen, doch er hat noch einen langen Weg vor ihm um den $6 Millionen hohen Verlust von diesem Jahr einzuholen.

Wer hat gewonnen? Wer hat verloren?
Die Gewinner der Woche (08.12. – 14.12.): Brian Hastings (+$4.3 Millionen), Patrik Antonius (+$1.02 Millionen), Cole South (+$429,000)

In den roten Zahlen: Isildur1 (-$3.53 Millionen), Matt Hawrilenko (-$655,000), Ilari “Ziigmund” Sahamies (-$653,000)

Die beste Online High-Stakes Aktion finden Sie bei Full Tilt Poker. Eröffnen Sie doch ein Konto und schauen Sie es sich selbst an.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel