Geschichten aus der Online Poker Welt: Der tiefe Fall von Isildur1

ilhari sahamies

Isildur1's Bankroll musste in dieser Woche einigen Schwund hinnehmen – er hat seit dem 24. November insgesamt mehr als $4,1 Millionen verloren. Wer hat davon am meisten profitiert? Ilari “Ziigmund” Sahamies, welcher in dieser Woche mehr als $3,6 Millionen gewann und Brian Townsend, welcher nun um $2,2 Millionen reicher ist.

Während Sahamies und Townsend es scheinbar (wenigstens zeitweise) geschafft haben, Isildur1 in den Sack zu stecken, hatte Patrik Antonius einige verlustreiche Sessions gegen den Schweden. Antonius lag in dieser Woche sogar zeitweise mit $2,7 Millionen hinten, bevor er in der letzten Nacht $1,6 Millionen gewann, womit sein Verlust letztendlich nur noch $1,1 Millionen betrug.

Da er gerade am Verlieren ist, wundern sich natürlich noch mehr Leute darüber, wer sich hinter dem Namen Isildur1 versteckt. In seinem Blog bei PokerNews erzählt Tony G seinen Lesern, dass es sich bei Isildur1 um den 19 Jahre alten Schweden Viktor Blom handeln würde, welcher sich seinen Bankroll bei den High-Stakes Games im IPoker Network erspielt hat, bevor er sich mit den Big Boys bei Full Tilt anlegte.

Aber Tony G ist nicht der einzige, welcher über die Identität von Isildur1 spekuliert. Der Online Turnier Magier Shaun Deeb sagte zu dem französischen Journalisten Benjamin Gallen bei einem Interview, dass Isildur1 nicht nur Viktor Blom ist, sondern behauptet, dass Isildur1 zusätzlich auch noch der Nachbar von “martonas“ wäre. “martonas“ nannte sich ein weiterer junger Schwede, welcher sein Glück vor einigen Monaten in den Full Tilt High Stakes Games versuchte, aber letztendlich nach kurzer Zeit wieder von der Bildfläche verschwunden war.

Brian Townsend gewinnt $1,1 Millionen von Isildur1

Normalerweise spielt Isildur1 an den $500/$1.000 Heads-Up Spieltischen, aber am Mittwoch machte er mal eine Ausnahme und spielte gegen Townsend $200/$400 Pot Limit Omaha.

Im Laufe von nur 1.000 Händen erleichterte Townsend den geheimnisvollen Schweden um über $1,1 Millionen. Schon während der ersten 100 Hände gewann Townsend $200.000 und blieb auch bei den restlichen Händen auf der Gewinnerseite. Obwohl die Stakes nicht so hoch waren, kam es zu einigen hohen Pötten, wie z.B. zu diesem $304.000 Monster Pot.

Isildur1 eröffnete mit $1.200, Townsend machte einen 3-Bet auf $3.600, Isildur1 erhöhte auf $10.800 und Townsend re-raiste auf $32.400. Isildur1 callte und der Flop kam mit {10-Spades}{9-Clubs}{8-Hearts}. Isildur1 machte einen Pot-Size Bet in Höhe von $64.800, woraufhin Townsend Isildur1 All-In setzte und auf $259.200 raiste. Isildur1 callte und zeigte {9-Hearts}{7-Diamonds}{6-Clubs}{5-Diamonds} für eine 10-High Straight, während Townsend {a-Clubs}{a-Diamonds}{j-Diamonds}{7-Diamonds} für eine Jack-High Straight aufdeckte. Der Turn war {3-Diamonds}, der River {a-Hearts}, keine Verbesserung für Isildur1, somit ging der Pot in Höhe von $304.371 an Townsend.

Ilari Sahamies gewinnt $1,5 Million in 600 Händen

Momentan scheint es nicht gut für Isildur1 zu laufen. Am nächsten Abend spielte er eine kurze Heads-Up Session gegen Ilari “Ziigmund” Sahamies. Die beiden spielten $500/$1.000 Pot-Limit Omaha und Sahamies benötige nur knapp 1 Stunde um Isildur1 vernichtend zu schlagen, er gewann in nur 600 Händen $1,5 Millionen.

Was könnte für Isildur1 schmerzhafter sein, als der Verlust von $1,5 Millionen? Einen Tag vorher noch fast mit $2 Millionen vorne zu liegen und fast alles in nur einer Stunde zu verlieren. So ist halt das Leben eines Isildur1.

Im höchsten Pot dieser Session eröffnete Isildur1 mit einem Raise auf $3.000 vom Button und Sahamies callte. Der Flop kam mit {7-Spades}{5-Clubs}{2-Hearts}, Sahamies setzte $6.000, Isildur1 callte. Der Turn brachte den {j-Hearts}, Sahamies setzte erneut, diesmal $18.000. Isildur1 erhöhte auf $72.000, woraufhin Sahamies mit $238.994 All-In ging. Isildur1 callte und zeigte {a-Spades}{j-Spades}{5-Spades}{3-Hearts} für zwei paar, Jacks und 5’er, Sahamies lag allerdings vorne, er zeigte {k-Diamonds}{10-Diamonds}{7-Diamonds}{7-Hearts} für ein Set 7’er. Die {9-Diamonds} auf dem River war keine Hilfe für Isildur1 und der Pot in Höhe von $459.987 ging an Sahamies.

Patrik Antonius verliert $1,75 Millionen an Ilari Sahamies und Isildur1

Man kann mit Sicherheit sagen, dass diese Woche eine der schlimmsten Wochen für Antonius seit Beginn seiner Online Karriere war. Es lief für das Ex-Modell am Sonntag richtig schlecht und er verlor $1,75 Millionen gegen Isildur1 und Sahamies. Es dauerte nur 240 Hände bis Antonius fast $800.000 an Sahamies verloren hatte und weitere 1300 Hände, bis er den Rest an Isildur1 verlor.

Beim höchsten Pot, welchen Antonius an diesem Abend verlor ($367.000), eröffnete Antonius mit $3.000, Sahamies machte eine 3-Bet auf $9.000 und Antonius callte. Der Flop kam mit {9-Hearts}{3-Clubs}{2-Spades}, Sahamies setzte $18.000, Antonius callte. Der Turn brachte die {q-Spades}, Sahamies setzte erneut, diesmal $54.000. Antonius antwortete mit einem All-In in Höhe von $156.499. Sahamies callte und zeigte {a-Hearts}{a-Spades}{9-Diamonds}{5-Spades} für ein Paar Aces und den Nut Flush Draw, während Antonius {k-Clubs}{q-Hearts}{2-Hearts}{2-Clubs} für das Bottom Set aufdeckte. Der River war dann etwas desillusionierend für Antonius, es kam der {j-Spades}, welcher Sahamies einen Runner-Runner Flush und den Gewinn dieser Hand bescherte.

Es ist Dienstag und Isildur1 ist um $3 Millionen ärmer

Wir sind uns nicht sicher, ob der Dienstag für Isildur1 der Tag des Abschieds war, aber dieser Tag entwickelte sich für Isildur1 Bankroll jedenfalls zu einem echten Desaster. Letztendlich verlor der Schwede $3 Millionen, als er gegen seine üblichen Gegenspieler antrat - Townsend, Sahamies, Tom “durrrr” Dwan und Cole South.

Townsend gewann in einem 600 Hände $300/$600 PLO Battle $565.000 von Isildur1. Somit hat er gegen den Schweden nun insgesamt fast $2 Millionen gewonnen.

Danach trat Isildur1 dann gegen Sahamies an. Zwei Nächte vorher hatte Isildur1 eine erfolgreiche Session gegen den Finnen gespielt und $1,3 Millionen gewonnen, verlor aber in dieser Nacht wieder das meiste davon an Sahamies, welcher während dieser $500/$1000 PLO Session in 1.123 Händen $1 Million gewann.

Während Isildur1 und Sahamies gegeneinander spielten, war Tom “durrrr” Dwan (welcher über $5 Millionen an Isildur1 verloren hatte) mal wieder online und spielte auf ungewöhnlich niedrigen Limits. Er spielte mit Isildur1 eine kurze Session $50/$100 PLO und stieg auch gleich wieder aus, nachdem er $30.000 verloren hatte. Am gleichen Tag konnte man Dwan noch an den $25/$50 Tischen finden, wo er scheinbar versuchte seine Verluste wieder wett zu machen.

Isildur1’s nächstes Match war gegen Patrik Antonius, welcher natürlich versuchte etwas von den am Tag vorher verlorenen $1,75 Millionen zurück zu gewinnen. Es dauerte nicht lange, bis er einen 7-stelligen Gewinn verbuchen konnte. Im Laufe von 900 Händen $300/$600 PLO erleichterte er Isildur1 um $1 Millionen.

Der Nächste war Cole South – er spielte mit Isildur1 an mehreren Tischen $200/$400 PLO. In einer Marathon Session mit insgesamt 2.500 Händen verlor Isildur1 $590.000 an South im Limit $200/$400, danach spielten die beiden $300/$600 PLO und Isildur1 verlor weitere $300.000. Nach diesem Verlust beendete Isildur1 sein Match gegen South.

Nachdem er bei Full Tilt mit über $7 Millionen vorne lag, ist Isildur1 bei Full Tilt nun mit mehr als $1,2 Millionen in den roten Zahlen.

Wer hat gewonnen? Wer hat verloren?

Die Gewinner der Woche (24.11 – 01.12): Ilari "Ziigmund" Sahamies (+$3,6 Millionen), Brian Townsend (+$2,21 Millionen),

Cole South (+$637.000)

Die Verlierer der Woche:

Isildur1 (-$4,11 Millionen), Patrik Antonius (-$1,14 Millionen), rospodin (-$383.000)

Wollen Sie etwas Action? Die besten High-Stakes Games finden Sie bei Full Tilt Poker. Eröffnen Sie noch heute ein Konto und nutzen Sie Ihre Chance auf das große Geld.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel