Abseits vom Spieltisch mit Annette Obrestad

annette obrestad

Beginnen wir ganz am Anfang, wie bist Du zum Poker spielen gekommen?

Ich begann im Alter von 15 Jahren. Ich war in einer Bowling Liga und spielte jede Woche, ich habe die Sache zeitweise sehr ernst genommen. Ich habe mir Bowling im TV angesehen und dort sah ich Werbung für MultiPoker.com. Da ich nun mal sehr neugierig bin, dachte ich mir, das sollte ich mir mal etwas genauer anschauen, da ich sowieso schon immer sehr viel Karten gespielt hatte. Angefangen habe ich dann mit Seven Card Stud Hi/Lo und Play Money Sit n Gos und ich muss sagen, dass es verdammt gut lief. Dann entdeckte ich No Limit Holdem für mich und der Rest ist Geschichte.

Wenn Du keine Pokerspielerin wärst, was würdest Du dann machen?

Ich würde studieren oder hätte einen Job als Innendekorateurin bzw. irgendetwas in diese Richtung – ich denke aber, wirklich glücklich wäre ich damit nicht.

Was ist dein bevorzugter Stopp im Tournament Circuit?

Ich würde eigentlich sagen Las Vegas. Aber ich war noch nicht wirklich dort. Während der WSOP hatte ich ja nur gespielt und ich weiß nicht, ob mir die Stadt immer noch so gut gefällt, wenn ich mal nicht spiele. Ich würde sagen die Aussie Millions und London belegen zusammen den 2. Platz.

Wen würdest Du gerne mal aus einem Turnier werfen?

(Lacht) Alle Leute, welche angeben und denken sie wären die Besten. Oder wenn ich einen Spieler in einer Hand absolut dominiere und die Spieler wissen es auch ganz genau, gehen aber später vom Tisch, schütteln den Kopf und fragen sich, wie dies passieren konnte.

Heraus damit, gibt es einen speziellen Spieler, welchen Du gerne mal eliminieren möchtest?

Schwierig zu sagen, ich würde aber gerne mal Phil Hellmuth eliminieren, einfach so, nur um mal seine Reaktionen zu sehen. Ich fühle mich nicht gut dabei, wenn ich Spieler eliminiere, welche zu meinen Freunden gehören oder welche ich persönlich kenne. Je weniger persönlichen Bezug ich zu einem Spieler habe, welchen ich eliminiere, umso besser.

Ok, dann wählen wir für unsere nächste Frage Hellmuth aus.

(Lacht) OK.

Hellmuth eliminieren oder die neue Versace Handtasche vor ihrem offiziellen Verkaufstermin?

(Lacht) Hellmuth zu eliminieren ist nicht wirklich wichtig. Für eine Versace Handtasche würde ich alles tun. Letztendlich bin ich ja auch nur eine Frau.

Was ist dein Lieblingsurlaubsort?

Ich liebe Kreuzfahrten, also kein spezieller Ort. Aber Thailand ist wirklich großartig.

Twitter oder Facebook?

Twitter. Mein Facebook ist momentan etwas zu überfüllt.

Zuschauen bei einem Pokerevent oder bei einer Modenschau?

Modenschau. Ich hasse es beim Pokern im Publikum zu sitzen.

Die Nuts floppen oder Shoppen gehen?

Verdammt. Shopping, außer ich bin im Tag 3 bei einem Turnier. Mein Gott, ich gehe so gerne einkaufen.

Poker After Dark bei NBC oder Poker After Dark im Hardrock mit dem Team PokerNews?

Sicherlich das Hardrock! Ich hatte soviel Spaß in dieser Nacht. Ich gewann Geld und hatte eine lustige Nacht, was will man mehr.

Die World Series of Poker Europe gewinnen oder ein $4 Turnier gewinnen, ohne sich die eigenen Karten anzusehen?

Die WSOPE. Das kann man nicht vergleichen. Man kann das Gefühl einfach nicht beschreiben, welches ich hatte, als die Turnkarte kam und ich wusste, dass ich das Turnier gewonnen hatte.

Was war die höchste Summe, welche Du für folgende Sachen ausgegeben hast: Credit Card Roulette, Schuhe und Prop Bets?

CCR: Es lief eigentlich immer ganz gut, das höchste, was ich verloren hatte waren $600. Schuhe: $1.200 – ungefähr. Prop Bets: Ich habe mal $7K gegen Sorel (Mizi) verloren, als wir zwei Stunden Mini-Bowling in einer Spielhalle gespielt hatten. Ich dachte, ich wäre im Vorteil, aber es lief extrem schlecht. Nachdem wir 7 Spiele mit jeweils $1,000 Einsatz gespielt hatten und ich sieben Mal verlor, habe ich es aufgegeben.

Niemals mehr ein großes Pokerturnier gewinnen oder nie mehr Designer-Bekleidung anziehen?

Grundsätzlich betrachtet spiele ich Poker und dafür lebe ich, wenn ich also kein weiteres Pokerturnier gewinnen könnte, müsste ich aufhören Poker zu spielen und mein jetziges Leben wäre bedeutungslos geworden, deshalb würde ich auf jeden Fall Poker wählen.

Danke Annette, dass Du Dir die Zeit genommen hast, um Dich mit uns zu unterhalten. Viel Glück bei Deinen weiteren Turnieren!

Twittern Sie doch mal mit PokerNews, dort finden Sie die neusten Nachrichten im Minuten-Takt!

Name Surname
Elaine Chaivarlis

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel