Pokerturniere nur für Frauen

ladies only poker event

Benötigen wir wirklich Pokerturniere nur für Frauen? Lisa Hamilton würde sicherlich ja sagen, wenn man bedenkt, dass Sie sich vor kurzem gegen über 1.000 andere Teilnehmerinnen durchsetzte und beim WSOP $1000 Ladies World Championship Event ein Preisgeld in Höhe von $195.390 gewann. Es gibt einige Argumente, welche dafür sprechen, es gibt aber auch einige Argumente, welche dagegen sprechen.

Männer und Frauen werden oft bei Sportarten und Wettkämpfen getrennt, bei welchen das physische Element eine Rolle spielt, aber um All-In zu pushen benötigt man keine wirkliche physische [Removed:292], egal wie groß der Chip-Stack auch ist. Deshalb stellt sich die Frage…Warum sollte man die Geschlechter beim Pokern trennen? Annie Duke sagte, dass sie es aus folgendem Grund ablehnen würde, in Turnieren zu spielen, an welchen nur Frauen teilnehmen dürfen – Poker ist eine der wenigen Sportarten, bei welchen Männer und Frauen mir den gleichen Voraussetzungen gegeneinander antreten können.

Andererseits bieten diese “Ladies“ Events Spielanfängerinnen eine einfachere Möglichkeit Spielerfahrung zu sammeln, wodurch die Frauen sich Wissen aneignen, welches sie dann bei gemischten Games gewinnbringend einsetzen können. Diese Turniere eigenen sich hervorragend, um Frauen zu ermutigen, welche sich unter anderen Umständen nie getraut hätten, öffentlich Poker zu spielen. Diese Frauen werden dann sicherlich auch erfreut feststellen, dass die heutigen Poker-Rooms dem stereotypen Image alter Zeiten nicht mehr entsprechen. Verqualmte Hinterzimmer mit Zigarren rauchenden Geschäftsmännern, welche Haus und Hof verspielen, gehören der Vergangenheit an. Jede Möglichkeit mehr Spieler mit dem Game bekannt zu machen und mehr Geld ins Spiel zu bringen, ist sicherlich für das Spiel vorteilhaft.

Bei der Betrachtung von Turnieren nur für Frauen muss man sich allerdings einige rechtliche und auch einige ethische Fragen stellen. Es ist eigentlich nicht rechtens eine Person aufgrund ihres Geschlechts, der Rasse, der Religion etc. zu diskriminieren. Und genau dieser Punkt wurde im Bezug auf Frauen-Turniere öffentlich thematisiert. Dies führte dazu, dass im September 2007 sechs Männer die Veranstalter des “Ladies Only“ Events, welches im Rahmen der California State Poker Championships stattfand, dazu aufforderten, ihnen die Teilnahme an diesem “Ladies Only“ Event zu ermöglichen. Die Organisatoren hatten nun ein Problem, da das kalifornische Gesetz besagt, dass ein Veranstalter alles unternehmen muss, um eine Diskriminierung aufgrund Alter, Hautfarbe, Religion, Nationalität, Geschlecht usw. zu vermeiden. Deshalb hatte das Commerce Casino keine andere Möglichkeit, als den sechs Männern die Teilnahme an diesem Event zu gestatten. Selbstverständlich gibt es solche oder ähnliche Gesetze überall auf der Welt.

Aber Frauen werden beim Poker nicht immer gleich behandelt. Dies bemerkt man oft bei Poker Online Games, wo Spieler mit weiblichen Spielernamen und Avataren oft anders behandelt werden. Es gibt Männer, welche gegen Frauen öfter spielen, weil Sie davon ausgehen, dass Frauen schwächer sind. Es gibt aber auch Männer, welche gegen Frauen aus dem gleichen Grund, härter spielen und versuchen ihre Männlichkeit unter Beweis zu stellen.

Die meisten Online Pokerspieler wissen sicherlich, dass z.B. ein Spieler mit dem Namen BigTrev64 weniger Aufmerksamkeit am Tisch bekommt, als sagen wir mal, ein Spieler mit dem Namen pkerprincess21. Beim Live Poker gibt es ein ähnliches sexistisches Element, welches mir selbst schon einige Male aufgefallen ist. Männer flirten oft mit mir, anstatt sich auf ihr Spiel zu konzentrieren. Außerdem geraten Männer oft aus der Fassung und gehen auf Tilt, wenn sie eine Hand gegen eine Frau verlieren.

Ich persönlich würde ein “Ladies Only” Event gegenüber einem gemischten Event nicht vorziehen, obwohl diese “Ladies Only” Events oft dazu tendieren relaxter und angenehmer zu sein. Ich möchte gegen die bestmöglichen Spieler spielen und dazu gehören nun mal Männer und Frauen. Ich finde es außerdem einfacher Männer zu “lesen“. Mir sind die Vorteile von “Ladies Only” Events für die gesamte Pokerbranche durchaus bewusst und ich denke man sollte diese Events weiterhin veranstalten, da diese für das weitere Wachstum im Pokersport wichtig sind. Ich denke, wir alle sollten “Ladies Only“ Events unterstützen, da diese gut für das Game im Allgemeinen sind, möchte aber selbst nicht unbedingt an einem “Ladies Only” Event teilnehmen.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel