Die "durrrr" Challenge: Die ersten 25.000 Hände

tom dwan

231 Tage nach dem Start der "durrrr" Challenge, war am Mittwoch dieser Woche die Halbzeit erreicht, da Patrik Antonius und Tom "durrrr" Dwan die 25.000 Hand in ihrer 4-Table $200/400 Pot-Limit Omaha Challenge spielten. Dwan hatte sich beim vorletzten Zusammentreffen am 01. Oktober einen Vorsprung in Höhe von $235.453 erspielt und schaffte es in der aktuellen Session weitere $418.440 zu gewinnen, so dass er nun mit insgesamt $697.532 führt.

Antonius und Dwan spielten während der letzten Session 1.063 Hände, wobei das Match 3 Stunden und 15 Minuten dauerte. Beide Spieler saßen Depp-Stacked am Spieltisch und so war es nicht verwunderlich, daß es zu etlichen 6-stelligen Pötten kam, wobei fünf davon höher als $150.000 waren. Dwan gewann drei dieser insgesamt 5 Pötte, wozu auch der höchste Pot dieser Session gehörte ($194.992). Nach einer Pre-Flop Raise Schlacht, lagen bereits $37.200 in der Tischmitte. Der Flop kam mit {k-Diamonds}{8-Hearts}{5-Diamonds}, Dwan setzte $32.400 und Antonius callte, wobei ihm nach diesem Call nur noch $43.496 verblieben. Der Turn präsentierte sich mit einer {7-Diamonds}. Dwan setzte $108.000, Antonius callte All-In und zeigte {a-Clubs}{9-Clubs}{8-Clubs}{7-Spades} für Two Pair und einen Gutshot Straight Draw, während {k-Hearts}{k-Spades}{q-Clubs}{j-Hearts} für das Top Set aufdeckte. Der River brachte die bedeutungslose {4-Clubs}, der Pot ging an Dwan und Antonius musste mal wieder ein Rebuy machen.

75 Minuten später verdoppelte Dwan erneut durch Antonius, als er einen Monsterpott in Höhe von $187.000 gewann. Dwan eröffnete vom Button mit $1.200 und Antonius antwortete mit einem 3-Bet auf $3.600. Durrrr entschied sich für einen Re-Raise und erhöhte auf $10.800, Antonius setzte noch einen drauf und erhöhte auf $25.200. Dwan callte und der Flop kam mit {k-Spades}{5-Hearts}{3-Spades}. Antonius setzte $61.200, Dwan callte mit $57.000 All-In und zeigte {a-Clubs}{10-Spades}{9-Spades}{8-Clubs} für einen Flush Draw, während Antonius {a-Hearts}{a-Diamonds}{9-Clubs}{4-Clubs} für das Over-Pair aufdeckte. Der Turn kam mit einem {j-Spades} und brachte Dwan seinen Flush. Der River präsentierte sich mit einer {10-Hearts}, keine Chance für Antonius, der Pot in Höhe von $187.360 wanderte auf Dwan’s Seite.

Da nun etwas mehr als die Hälfte der insgesamt 50.000 Hände gespielt sind, kann man einige interessante Muster erkennen:

• Dwan hat 13.591 der insgesamt 25.145 gespielten Hände gewonnen. 2.125 mehr als Antonius. Die durchschnittliche Pothöhe der von Dwan gewonnenen Hände beträgt $2.590, etwas weniger als der Durchschnitt von Antonius, welcher durchschnittlich $3.009 vorweisen kann.

• Während der ersten 13.000 Hände, hatte es keiner der Spieler geschafft einen Vorsprung von mehr als $172.000 zu erreichen. Im Laufe der nächsten 12.000 Hände, änderte sich dieser Wert dramatisch, wozu auch eine zweimonatige Phase gehörte, in welcher Antonius mit über $400.000 vorne lag.

• Dwan hat 8 von insgesamt 10 der höchsten Pötte bei dieser Challenge gewonnen. Die Pötte waren zwischen $255.000 und $408.000 hoch.

Hier einige weitere Interessante "durrrr" Challenge Fakten:

Datum der ersten Session: 18. Februar 2009

Anzahl der Sessions insgesamt: 38

Längste Session: 19. Juni, 15 Stunden/4.523 Hände

Kürzeste Session: 21. Februar, 15 Minuten/92 Hände

Höchster Pot: $477.555, gespielt am 19.Juni 2009. Antonius gewann, er hatte ein Full House Damen/Sechser gefloppt. Dwan hatte ebenfalls ein Full House – Neuner/Sechser.

Höchster Betrag, mit welchem ein Spieler führte: Am 19. Juni führte Dwan kurzfristig mit 1,2 Millionen Dollar.

Monat mit den meisten Sessions: April (6)

Monat mit den wenigsten Sessions: Juli (0)

Patrik Antonius' Online Cash Game Gewinne seit Beginn der Challenge: $1.908.207

Tom Dwan's Online Cash Game Gewinne seit Beginn der Challenge: $2.229.638

Wann endet die Challenge, wenn die zweite Hälfte ebenfalls 231 Tage dauert? 28. Mai 2010

Bleiben Sie am Ball - PokerNews berichtet auch weiterhin aktuell über die "durrrr" Challenge. Möchten Sie sich die Challenge selbst ansehen? Dann sollten Sie sich noch heute bei Full Tilt Poker anmelden.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel