Die World Poker Tour „Legends of Poker“ – Tag 1 und 2

steven begleiter

Am Samstag hat das renommierte „Legends of Poker“ Turnier der World Poker Tour im Bicycle Casino in Bellgardens/Kalifornien begonnen. Das Teilnehmerfeld war mit nur 279 Teilnehmern so klein, wie letztes Mal nur im Jahr 2002. Dennoch waren es spannende erste Tage – hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse.

$ 10.000,- Buy-In und fünf Tage Turnierstress – das „Legends of Poker“ Event hat begonnen und mit ihm internationale Poker Pros wie Daniel Negreanu, Scotty Nguyen, Scott Montgomery, Steven Begleiter oder Nick Schulman. Von den ehemaligen sieben „Legends of Poker“ Champions war keiner gekommen – kein Mel Judah, kein Doyle Brunson oder Dan Harrington. Das ist nicht weiter schlimmer, denn das kleine aber feine Teilnehmerfeld wird sich um insgesamt mehr als $ 2,6 Million Preispool matchen.

Die Preisstruktur ist wie folgt aufgeteilt:
1. Platz: $ 1.009.000,- (plus $ 25.500,- für das WPT Final Championship
2. Platz: $ 471.670,-
3. Platz: $ 231.300,-
4. Platz: $ 144.600,-
5. Platz: $ 116.225,-
6. Platz: $ 89.220,-
7. Platz: $ 64.400,-
8. Platz: $ 52.320,-
9. Platz: $ 39.240,-
10. bis 12. Platz je: $ 32.700,-
13. bis 15. Platz je: $ 25.160,-
16. bis 18. Platz je: $ 22.240,-
19. bis 27. Platz je: $ 18.285,-

Tag 1 brachte einiges an Überraschungen, denn 2009 dürfte das Jahr des Steve Begleiter sein. Der nach dem Chipcount Drittplatzierte der WSOP „November Nine“ Finalisten hat sich in Führung gespielt – nicht nur an Tag 1, sondern auch an Tag 2 der WPT hat er seine Chipführung weiter ausbauen können.

Mit 235.275 Chips ist er in Tag 2 gestartet – das sind 100.250 Chips mehr als der Zweitplatzierte Alex Golshanara. Platz drei des Chipcounts belegt nach Tag 1 Tommy Vedes. Nick Schulman auf Platz 14, Scotty Nguyen auf Platz 48 mit 60.300 Chips und Daniel Negreanu abgeschlagen auf Chipcount Platz 101 mit 36.125 Chips. Schulman, Nguyen und Negreanu sind auch noch an Tag 2 dabei – allerdings alle drei immer noch short-stacked.

Full Tilt Pro Scott Montgomery ist nicht mehr dabei, er wird in Level 8 an Tag 2 von Mickey Mills aus dem Turnier gekickt: Montgomery ist preflop und short-stacked all in mit {q-Diamonds}{10-Diamonds} am Small Blind. Mickey Mills hat ein Pocket Ass – zu dumm…das Board bringt {a-Diamonds}{k-Diamonds}{6-Clubs}{6-Spades}{q-Clubs}.

183 Spieler waren es, die es bis Tag 2 geschafft hatten – nur 74 sollten für Tag 2 übrig bleiben. Begleiter konnte seinen Chipcount auf über 400.000 ausbauen. Dieser Mann hat derzeit einen guten Lauf – einige Male gab es treffende Eliminierungen.
Seine Pocket 5 gegen Isaac Barons Pocket Damen. Der Flop bringt {10-Clubs}{8-Clubs}{5-Clubs} und damit das Set für Begleiter. Doch dem nicht genug mit dem Turn kommt {10-Spades} und Begleiter trifft das Full House. Das war das Aus für Isaac Baron, der jetzt endlich mit 21 Jahren an Turnieren in den USA teilnehmen darf. Als „westmenloAA“ ist er trotz seines jungen Alters im Online Poker bereits legendär unterwegs. Doch gegen Begleiter gibt es keine Chance, der Respekt am Tisch steigt mit jedem Level. Am Board liegen {k-Spades}{q-Hearts}{9-Hearts}{6-Hearts} – es liegen 50.000 im Pot und Begleiter geht All-in. Das flößt seinem Gegner Respekt ein – er wirft seine Pocket Assen offen weg.

Ebenfalls gut im Turnier ist der Zweitplatzierte nach dem Chipcount an Tag 2 Prahlad Friedman. Der, der sich 2006 mit Jeff Lisandro beim WSOP Main Event gestritten hatte (er hatte behauptet Lisandro hätte sein Ante nicht bezahlt) und Urheber des Rap-Video „Poker is fun“ ist – ein Bracelet hat er schon und 5 WSOP Cashes. Ein WPT Titel käme da gerade recht. Ein Bad Beat bringt ihm am Ende von Tag 2 einen großen Pot:

Negreanu (short stacked) macht UTG ein Raise auf 3.600 – Friedman callt aus High Jack Position, das Big Blind raised auf 15.000. Das zwingt Negreanu in die Knie, er passt und Friedman bezahlt. Der Flop bringt {j-Spades}{8-Clubs}{5-Diamonds}, das Big Blind setzt 20.000, die Friedman ohne mit der Wimper zu zucken bezahlt. Am Turn kommt {7-Clubs} – beide checken. Am River dann noch {9-Hearts} und nach einem Check vom Big Blind setzt Friedman 60.000 – das Big Blind bezahlt. Friedman zeigt seine Pocket 9, am River hat er sein Set getroffen. Bitter für das Big Blind, denn der ist raus aus dem Turnier.

Es verbleiben nach Tag 2 noch 72 Spieler im Turnier. Hier der Chip-Count der Top 10:
1. Steve Begleiter: 426.100
2. Prahlad Friedman: 382.700
3. Thug Doanc: 254.400
4. Mike Krescanko: 248.500
5. Bryan Devonshire: 230,200
6. James Mackey: 212.500
7. Billy Baxter: 209.300
8. Sergei Veytser: 207.200
9. Toto Leonidas: 195.300
10. Gary Klonsley: 181.100

Daniel Negreanu ist derzeit mit 92.600 auf Platz 36 des Chipcounts. Scotty Nguyen abgeschlagen auf Platz 65 mit 45.100 Chips.

Ob Begleiter auch an Tag 3 seine Führung halten kann, oder ob es zu überraschenden Wendungen kommen wird, das berichten wir Euch bald.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel