Das PokerNews Profil: Nam Le

nam le

Nam Le ist einer der wenigen Spieler, welche man am Spieltisch in keiner Weise einschätzen kann. An einem Tag spielt er hyper-aggressiv, am nächsten Tag sitzt er am Spieltisch und spielt extrem ruhig und berechnend. Seine Fähigkeit sich komplett auf das Spiel seiner Gegenspieler einzustellen, ist nur eine seiner Fähigkeiten, welche für seinen Erfolg in der Turnierszene verantwortlich sind. Es ist kaum zu glauben, daß Nam Le noch vor 5 Jahren überwiegend $500 Events im Bicycle Casino/L.A. spielte. Mittlerweise hat er einen Schrank voller Pokale, einen World Poker Tour Titel und einen APPT Titel gewonnen. Während seiner Karriere hat er bisher insgesamt mehr als 5,5 Millionen Dollar bei Pokerturnieren gewonnen und ihm fehlt eigentlich nur noch eine Sache… ein World Series of Poker Bracelet.

Nam Le wurde am 10.September 1980 in Irvine/Kalifornien geboren. Er wuchs in Süd-Kalifornien auf, wo Glücksspiel zur Kultur gehört und wo es dutzende legale Casinos und Card-Rooms gibt. Als Nam das Alter erreicht hatte, in welchem er an Glücksspielen teilnehmen durfte, spielte sein Freund Tuan Le bereits Poker und war regelmäßig bei den $20/$40 Holdem Games im Hustler zu finden (der Mentor von Tuan Le war zu dieser Zeit Barry Greenstein). Nam lernte sehr viel von seinem Freund Tuan und setzte sein neues Wissen gewinnbringend um. Im Jahr 2004 spielte Nam bereits sehr profitabel Cash-Games und war regelmäßig in den Casinos rund um L.A. anzutreffen (die Casinos lagen alle in der Nähe seines Heimatortes Huntington Beach). Le freundete sich in dieser Zeit mit den L.A. Top Pros J.C. Tran, Quinn Do und Chino Rheem an und die Pros ermutigten ihn sein Glück beim Turnierpoker zu versuchen.

Bei der 2004 L.A. Poker Classic, saß er bei zwei Preliminary No Limit Holdem Events am Final Table, wobei er über $50.000 gewann. Kurz vor Ende des Jahre 2004 gewann er sein erstes Event, ein $500 No Limit Holdem Turnier im Rahmen der Holiday Bonus Turniere/Commerce Casino, wofür er ein Preisgeld in Höhe von $68.605 erhielt. Durch seinen Erfolg motiviert, reiste er nach Las Vegas und spielte in einem der größten WPT Events des Jahres – das $15.000 Buy-In Five Diamond Classic Turnier im Bellagio. An dem Turnier nahmen 376 der weltbesten Pokerpros Teil und Le belegte letztendlich den 6 Platz ($152.468).

Im Jahr 2005 konzentrierte sich Le ausschließlich auf Turnierpoker. Er gewann ein weiteres Preisgeld bei einem WPT Turnier – er belegte Platz 39 bei den 2005 Bay 101 Shooting Stars. Bei der WSOP 2005 gewann er drei Preisgelder, wozu unter anderem ein 11.Platz bei einem $1.000 No-Limit Holdem Turnier mit Rebuys gehörte. Danach ging es ohne Pause weiter, er gewann zwei $300 NLHE Events im Bicycle Casino, ein weiteres im Hustler Casino und das $1.500 NLHE Event im Rahmen der Bellagio Festa al Lago IV, insgesamt betrug das Preisgeld für diese Events über $340.000. Diese Summe war allerdings Peanuts im Vergleich zu der Summe, welche er einige Monate später bei seiner nächsten Teilnahme an den Bay 101 Shooting Stars Events gewinnen sollte.

Im Februar 2006 triumphierte Nam Le an einem Final Table gegen Kontrahenten wie z.B. Chad Brown, Fabrice Soulier und David Williams. Er gewann seinen ersten WPT Titel und ein Preisgeld in Höhe von fast $1,2 Millionen bei diesem 2006 Bay 101 Shooting Stars Event. Nur vier Monate später gewann er das nächste große Event, er siegte bei der $5.000 Buy-In Scotty Nguyen Poker Challenge, wofür er $204.000 Preisgeld erhielt. Bei der WSOP 2006 gewann er 5 Preisgelder und verpasste dabei nur knapp sein erstes Bracelet. Er verlor beim WSOP $2.000 No Limit Holdem Event im Heads-Up gegen Mark Vos. Im Jahr 2007 schaffte es Le bei der WPT vier Preisgelder und bei der WSOP drei Preisgelder zu gewinnen. Auch im Jahr 2007 konnte er kein WSOP Bracelet gewinnen und verpasste den Sieg knapp, im $1.500 No Limit Holdem Event (an welchem über 2.500 Spieler teilnahmen) belegte er den 3. Platz. Ende 2008 ging die Post dann richtig ab, innerhalb von nur 6 Wochen gewann er über $1,4 Millionen. Le sicherte sic den Sieg beim High Roller Event der APPT Macao und setzte sich dabei gegen Spieler wie Barry Greenstein, Johnny Chan und Quinn Do durch. Das Preisgeld für diesen Sieg betrug $473.915. Zurück in den USA verpasste er nur knapp seinen zweiten WPT Titel, als er beim $15.000 Buy-In Festa al Lago Classic Event im Bellagio gegen Bertrand “ElkY” Grospellier im Heads-Up unterlag ($943.215).

Er selbst hat bei der diesjährigen WSOP kein Bracelet gewonnen, aber Le durfte bereits seinen guten Freund J.C. Tran beobachten, als dieser beim $2.500 Pot Limit Omaha Event sein zweites Bracelet gewann. Wenn er gerade mal nicht von Turnier zu Turnier reist, wohnt er immer noch in Huntington Beach/Kalifornien.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel