WSOP Chipleader Darvin Moon ist an keinem Sponsor Vertrag interessiert und noch mehr Klatsch und Tratsch aus der Poker Szene

Klatsch und Tratsch

PokerStars und Full Tilt Poker haben sich bereits die Spieler der November Nine für einen Sponsor Deal gekrallt. Nur einer weigert sich – Darvin Moon.

Es tut gar nicht weh, er müsste nur einen Aufkleber von dem jeweiligen Pokerraum mit dem er einen Sponsorvertrag eingegangen ist am WSOP Finaltisch tragen, und schon bekommt er ein schönes Häufchen Geld. Doch das scheint Darvin Moon „noch“ kalt zu lassen!

Laut Moon’s Aussage, möchte er nicht an jemanden gebunden sein. Ist das dumm, verrückt oder einfach nur Hut ab, weil er sich nicht kaufen lässt?

Eines ist sicher, dass in den nächsten Monaten das Tauziehen um einen Vertrag mit dem Chipleader der 2009 World Series of Poker weitergehen wird. Was dabei heraus kommt, werden wir ja sehen!

Doyle Brunson’s Gedanken zur Wahl der 2009 Rekruten in die Poker Hall Of Fame

Er ist sich nicht ganz sicher, wen er wählen wird. Zwei Spieler muß er vorschlagen. Einer davon könnte der amerikanische Poker Pro und PartyPoker Repräsentant Mike Sexton sein.

Beim Zweiten tut er sich wesentlich schwerer. Phil Ivey kam ihn in den Sinn, da dieser der offensichtlich beste Spieler auf der Auswahlliste ist. Doch dieser erscheint ihm noch etwas zu jung, obwohl Chip Reese im Jahr 1991 mit 40 Jahren in die Poker Hall of Fame als jüngster Spieler aller Zeiten aufgenommen wurde.

Welche beiden Spieler Doyle Brunson von diesen 10 wählen wird:
Tom McEvoy, Men Nguyen, Erik Seidel, Scotty Nguyen, Barry Greenstein, Daniel Negreanu, Dan Harrington, Mike Sexton, Phil Ivey, Tom Dwan... werden wir noch früh genug in seinem Pokerblog erfahren. Wie heißt es so schön - Wer die Wahl hat, hat die Qual…

Poker in the Park - Die Termine für die vortragenden Poker Pros stehen fest

Nur noch wenige Wochen bis zum Start der Veranstaltung Poker in the Park. Nun wurde der Terminplan für die GRATIS Vorträge bekannt gegeben. Der Event findet von 13. bis 14. August statt und die Vortragenden sind:

Donnerstag, 13. August
17.15 Jamie Gold
18.00 Peter Eastgate
18.45 Annette Obrestad (TBC)
19.30 Nik Persaud
20.15 Neil Channing

Freitag, 14. August
12.30 Jamie Gold
13.15 Alex Rousso
14.00 Nik Wealthall
14.45 TBC
15.30 Liv Boeree
16.15 Tony Cascarino
17.00 Michael Greco
17.45 Paul Jackson
18.30 John Tabatabai
19.15 Marc Goodwin
20.00 Ian Frazer
20.45 Jamie Gold

Die Aufstellung der Namen gleicht jener der Hauptturniere weltweit. Sollten Sie mal Interesse an privaten Unterrichtsstunden mit den Pros haben, dann können Sie mit über £100,000 rechnen! Doch, bei Poker in the Park können Sie von den Besten der Besten GRATIS lernen, erzählt der Event Veranstalter Michael Caselli.

Interview mit dem deutschen Poker Pro Florian Langmann bei der 2009 World Series of Poker:

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel