Geschichten aus der Online Poker Welt: Heiße Zeiten für South, Dang dominiert

gus hansen

In der letzten Woche fanden einige der höchsten High Stakes Poker Games statt und mit dabei waren Patrik Antonius, Tom “durrrr” Dwan, Ilari “Ziigmund” Sahamies, David Benyamine, und Phil Ivey … aber die Pros spielten leider nicht online. In dieser Woche war nämlich im Bobby’s Room soviel los, daß die Spiele sogar teilweise in den Haupt-Poker Room des Bellagio verlagert werden mussten. Während der gesamten Woche waren durchgehend etliche Tische $4.000/8.000 Mixed, $3.000/6.000 Mixed, $15.000/Point Chinese Poker und $2.000/4.000 PLO geöffnet. Der legendäre Doyle Bruson bezeichnete die Action als “Out of Control”, er war in drei Pötten involviert, welche über $1 Million hoch waren (er gewann einen Pott, den Anderen verlor er und den Dritten musste er teilen). Aus diesen Gründen, war natürlich online nicht soviel los, Di “Urindanger“ Dang und Cole South hatten eine sehr erfolgreiche Woche. Sehr interessant war außerdem ein Heads-Up Match zwischen David “Viffer“ Peat und Jay “pr1nnyraid“ Rosenkrantz, wobei einige Zuschauer behaupteten er wäre Staged, eine Spekulation zu welcher Rosenkrantz nach dem Match Stellung bezog.

South erfolgreich gegen Hansen

Nach seiner guten Platzierung beim WSOP Main Event (South belegte den 162. Platz), kehrte Cole South nun an die Online $200/400 HA Spieltische zurück und spielte erfolgreich gegen Gus Hansen, “—DONKEY1965—“ und “luckexpress10”. Innerhalb von zwei Tagen gewann South mehr als $300.000, wozu auch dieser Pot in Höhe von über $200.000 gehörte:

—DONKEY1965— raiste auf $1.200, South machte einen 3-bet auf $3.600, –DONKEY1965— callte. Der Flop kam mit {10-Diamonds}{7-Diamonds}{2-Clubs}, South setzte $4.800 und —DONKEY1965— callte erneut. Der Turn brachte die {8-Hearts}, South check-callte einen $13.000 Bet. Der River präsentierte sich mit einer {8-Clubs}, South checkte erneut und —DONKEY1965— setzte $32.000, woraufhin South mit $109.769 All-In ging. —DONKEY1965— callte und musste sich geschlagen geben. South hatte {k-Diamonds}{j-Clubs}{10-Hearts}{10-Spades} auf der Hand, somit hatte er ein Full House gerivert und der Pot in Höhe von $208.783 ging an South.

Obwohl es für South momentan sowohl online, als auch live sehr gut läuft, kann etwas zusätzliches Glück nie schaden, wie folgende Hand beweist. Hansen eröffnete mit $1.200, South erhöhte auf $3.600, Hansen machte einen 4-Bet auf $10.800 und South callte. Der Flop war {q-Diamonds}{5-Clubs}{2-Clubs}, South versuchte Hansen All-In zu setzen und machte einen Einsatz in Höhe von $21.600. Hansen ging mit seinen verbleibenden $23.199 “over the top“ All-In und South callte die kleine Restsumme. South lag zu diesem Zeitpunkt mit {7-Diamonds}{6-Spades}{4-Spades}{2-Diamonds} hinten, er hatte nur einen Flush Draw und einen Backdoor Flush Draw. Hansen zeigte {a-Hearts}{a-Clubs}{j-Clubs}{9-Diamonds} für ein Overpair und den Nut Flush Draw. Der Turn kam mit einer {3-Diamonds}, South hatte eine Straight getroffen und zusätzlich einen Diamond Flush Draw. Der River brachte die {7-Spades}, South hatte die Hand mit seiner Straight gewonnen und der Pot in Höhe von $68.000 gehörte ihm.

Für “Urindanger” läuft es weiterhin hervorragend

Di “Urindanger” Dang hatte am Dienstag an den $200/400 Pot-Limit Omaha Spieltischen einen hervorragenden Lauf. Er spielte Short-Handed gegen “theASHMAN103”, Sami “LarsLuzak” Kelopuro, “HarrisMP”, Phil “OMGClayAiken” Galfond, “Tdanger00” und Gus Hansen. Insgesamt gewann Dang an diesem Tag während 1663 Händen über $412.000.

Als Dang 5-Handed gegen Ashton “theASHMAN103” Griffin, Hansen und Galfond spielte, kam es zu folgender interessanter Hand. Griffin eröffnete mit $1.400 vom Cutoff, Hansen callte, Galfond callte ebenfalls und Dang raiste vom Big Blind auf $6.800. Griffin foldete, Hansen und Galfond callten. Galfond machte vom Small Blind aus einen Pot Size Bet, woraufhin Dang mit $47.574 All-In ging, Galfond callte und Hansen foldete. Dang zeigte {a-Hearts}{k-Hearts}{k-Diamonds}{k-Spades} für ein Overpair und einen Ace-High Flush Draw, während Galfond {9-Spades}{8-Spades}{6-Clubs}{5-Diamonds} auf der Hand hatte – Top Pair und Straight Draw. Die {a-Spades} auf dem Turn bescherte Dang ein Paar Aces und die {3-Hearts} auf dem River brachte ihm einen Ace-High Flush und den Pot in Höhe von $105.000.

Jay “pr1nnyraid” Rosenkrantz und Viffer präsentieren eine Show-Einlage

Während der frühen Morgenstunden am Montag, spielten Jay “pr1nnyraid” Rosenkrantz und David “Viffer” Peat (welcher unter dem Screen-Name “amosa” spielt) ein $200/400 Heads-Up No-Limit Hold’em Match, welches einige Zuschauer dazu brachte, darüber zu spekulieren, ob dieses Match nicht gestaged war, um als Stoff für eine Episode von Rosenkrantz’s neuer Reality Show “2 Months, 2 Million” zu dienen, bei welcher Rosenkrantz, Dani “Ansky” Stern, Emil “whitelime” Patel und Brian “Flawless_Victory” Roberts versuchen innerhalb von sechs Tagen $2.000.000 zu gewinnen. In diesem kurzen Heads-Up Match verlor Peat über $500.000 an Rosenkrantz.

Da es für Peat relativ schlecht lief – er machte z.B. einen 3-Bet Pre-Flop mit {a-Spades}{k-Spades} und ging dann bei einem Flop {6-Spades}{2-Spades}{4-Clubs} All-In, nur um festzustellen, daß sein Gegner ein 4’er Set getroffen hatte – wurde sein Spiel im Laufe des Matchs immer verrückter und schließlich war er tilt. Bei einer der übelsten Hände dieses Matchs eröffnete Rosenkrantz mit $1.200, Peat machte einen 3-Bet auf $3.600 und Rosenkrantz callte. Der Flop kam mit {k-Spades}{10-Spades}{3-Hearts}, Peat setzte $7.500 und Rosenkrantz callte. Der Turn kam mit einer {q-Diamonds}, Peat setzte $21.600, Rosenkrantz callte. Der River brachte die {5-Diamonds}, Peat ging mit $136.568 All-In, Rosenkrantz callte das All-In mit seinen verbleibenden $125.796. Peat hatte {9-Diamonds}{6-Hearts} auf der Hand, also überhaupt nichts, während Rosenkrantz mit {k-Hearts}{q-Clubs} das Top Two Pair auf der Hand hatte und den Pot in Höhe von $316.393 gewann.

Nachdem Peat über eine halbe Million Dollar verloren hatte, fing Rosenkrantz in der Chat-Box an, etwas an Peat herum zu sticheln. Cole South, welcher das Spiel beobachtete, mischte sich daraufhin ein und versuchte die Situation zu entschärfen:

pr1nnyraid: denkst du nicht, daß dies der falsche weg ist
amosa: ?
pr1nnyraid: bist du in ordnung? du spielst wie ein verrückter
amosa: du hast mir über 500k abgenommen
amosa: lol
amosa: bin ich ok?
amosa: stirb im höllenfeuer
pr1nnyraid: haha
pr1nnyraid: ok ok
Cole South: macht es euch was aus, wenn ich spiele?
amosa: ja
amosa: hu bitte
Cole South: ok gl
pr1nnyraid: gl cole
amosa: bin ich ok
amosa: wt
amosa: f
amosa: vd
amosa: d
amosa: df
amosa: dfw
amosa: dfw
amosa: D V
amosa: FV
amosa: D V
amosa: d
amosa: e f3
amosa: dv E
Chat Monitor (Support): amosa wurde wegen Spamming am Spieltisch für 2 Minuten im Chat gesperrt.

Nach dem Spiel nahm Rosenkrantz in einem großen Poker-Forum Stellung zu den Gerüchten, daß das Match gestaged wäre:

“Natürlich war dieses Match nicht einfach nur irgendein Match, die Action war schon im Bezug auf die Show. Wir/das Produktionsteam suchen immer Leute, welche daran Interesse haben gegen uns im TV zu spielen und Viffer ist einer der diversen Live Pros, welcher zugesagt hat, gegen uns zu spielen. Er spielt morgen Live gegen Dani um 50 oder 100K. Ich denke , daß er noch genug Geld online hat für dieses Match. Wir spielen auch noch gegen zwei andere Jungs, wir können allerdings noch nicht darüber reden, wenn Ihr Euch aber in den nächsten 2 Wochen etwas bei FTP/Stars umschaut, werdet Ihr schon herausfinden, um wen es sich handelt. Trotzdem war es ein “crazy fucking” Match.

Der ”Online Railbird" Report ist eine wöchentliche Zusammenstellung der wichtigsten Online Match-Up’s. Viele dieser Online Matchs finden bei Full Tilt Poker statt. Warum schauen Sie sich die Online-Action nicht einfach mal Live an?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel