Geschichten aus der Online Poker Welt: Dwan verliert $1,7 Millionen

tom dwan

Die WSOP ist in vollem Gange, was aber einige der bekannten Online High-Stakes Poker Spieler sichtlich nicht beeindruckt.

Sie waren regelmäßig an den Online High-Stakes Tischen zu finden. Die Action an den $500/$1000 Tischen bei Full Tilt Poker hat zwar nachgelassen, dafür nimmt die Action an den $300/$600 und $200/$400 Pot Limit Omaha Tischen (mit Ante) kontinuierlich zu. An den Tischen konnte man in dieser Woche unter anderem Sami “LarsLuzak” Kelopuro, Niki Jedlicka und Di “Urindanger” Dang finden. Aber auch Gus Hansen und Phil Ivey spielten in den Pausen zwischen ihren Sportwetten und dem Gewinn von Bracelets, einige Sessions an den Online Spieltischen.

Eine gute Woche für Kelopuro
Sami “LarsLuzak” Kelopuro hat ein hartes Jahr an den Online Spieltischen hinter sich, aber nach diversen Sessions im Bobby’s Room/Bellagio, spielte Kelopuro nun einige gewinnbringende Sessions bei Full Tilt Poker und gewann alleine letzten Donnerstag $419.000. Die erste gewinnbringende Session spielte Kelopuro beim $500/$1000 HA gegen Gus Hansen, luckexpress10, Ashton “theASHMAN103” Griffin, Mike “SirWatts” Watson und Niki Jedlicka. Im Laufe von 369 Händen gewann Kelopuro $214.000, wobei auch der folgende hohe Pot zu dieser Session zählte: Das Spiel war 4-Handed, Niki Jedlicka eröffnete mit $2.400, Kelopuro re-raiste auf $8.000 und Jedlicka callte. Der Flop brachte {8-Hearts}{7-Hearts}{7-Spades}, Kelopuro eröffnete mit $11.111. Jedlicka callte und der Turn kam mit {10-Hearts}. Kelopuro setzte erneut, $24.000 und Jedlicka antwortete mit einem All-In in Höhe von $95.926. Kelopuro callte und zeigte {k-Hearts}{q-Hearts} für einen King-High Flush, während Jedlicka {j-Hearts}{5-Hearts} für einen Jack-High Flush aufdeckte. Der River brachte den {j-Spades} und der Pot in Höhe von $163.043 ging an Kelopuro. Etwas später, am gleichen Tag, saß Kelopuro an vier Pot-Limit Omaha Tischen – zwei $300/$600 Tischen mit $100 Ante, ein Tisch $200/$400 mit $70 ante und ein Standard Tisch $200/400. An diesen Tischen spielte er erneut gegen die gleichen Gegner und gewann im Verlauf von 200 Händen weitere $204.000. Eine der interessantesten Hände, spielte er gegen Ashton Griffin.

Die Beiden spielten am $200/$400/70 Spieltisch und Griffin eröffnete vom Small Blind aus mit $1.410, Kelopuro callte vom Big Blind. Der Flop kam mit {j-Spades}{8-Spades}{2-Hearts}, Griffin setzte $2.800 und Kelopuro callte. Der Turn präsentierte sich mit einer {q-Clubs}, Griffin setzte $6.300, Kelopuro raiste auf $27.530 und Griffin antwortete mit einem Raise auf $48.760. Kelopuro callte All-In und zeigte {10-Diamonds}{9-Diamonds}{7-Diamonds}{7-Hearts} für eine Queen High Straight während Griffin {q-Diamonds}{j-Diamonds}{j-Clubs}{10-Spades} für das Top Set und einen Gutshot Straight Draw zeigte. Der River brachte die {7-Spades}, somit ging der Pot in Höhe von $80.069 an Kelopuro.

Dwan stopft $1.2 Millionen Loch…und ist trotzdem im Minus

Man braucht schon gute Nerven, wenn man 1,2 Millionen Dollar Verluste gemacht hat (oder das Geld ist einem einfach egal) und es dann wieder schafft nach vorne zu kommen. Man kann ihn lieben oder hassen, aber genau dies hat Tom “durrrr” am letzten Sonntag geschafft. Er startete mit einigen Heads-Up $500/$1000 PLO gegen Gus Hansen und verlor zwei riesige Pötte direkt nacheinander, wodurch Hansen direkt in Führung ging. Hansen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits $1,2 Millionen gewonnen, als Dwan noch einmal alle seine Energien sammelte und sich das Blatt zu seinen Gunsten wendete. Dwan schaffte es seine Verluste zurück zu gewinnen und beendete die Sitzung letztendlich mit einem Plus von 4.000 Dollar. Das meiste Geld gewann er dabei bei folgendem Monsterpot:

Dwan eröffnete mit $3.000. Hansen machte einen 3-Bet auf $9.000, Dwan erhöhte auch $27.000. Hansen callte und der Flop kam mit {7-Spades}{5-Clubs}{3-Clubs}, Hansen checkte und Dwan setzte $37.200, Hansen callte. Der Turn brachte die {4-Clubs}, woraufhin Hansen $83.000 setzte, Dwan callte nur. Der River kam mit einem {j-Diamonds}. Hansen ging mit $204.854 All-In, Dwan callte ohne zu zögern und zeigte {q-Spades}{8-Spades}{7-Clubs}{6-Clubs} für einen 7-High Straight Flush, Hansen deckte {k-Clubs}{q-Diamonds}{10-Diamonds}{2-Clubs} auf, er hatte somit einen King-High Flush getroffen. Dwan gewann den Pot in Höhe von $672.352, eine Summe für welche man sich schon ein kleines Haus kaufen könnte.

Während er weiterhin mit Hansen Heads-Up spielte, entschloss sich Dwan an Phil Ivey’s mano a mano Spieltisch Platz zu nehmen und schaffte es innerhalb von 90 Minuten, den sechsfachen WSOP Bracelet Gewinner Ivey um $421.000 zu erleichtern. Erneut waren die Pötte unglaublich hoch, den höchsten Pot ($421.000) wurde von “durrrr“ gewonnen.
Phil Ivey re-raiste auf $3.000, Dwan machte einen 3-Bet auf $9.000 und Ivey callte. Der Flop kam mit {10-Diamonds}{4-Hearts}{2-Spades}, Dwan setzte $11.200. Ivey raiste auf $41.000, woraufhin Dwan $141.000 setzte. Ivey antwortete mit einem All-In in Höhe von $368.266, Dwan callte mit seinen verbleibenden $60.500 und zeigte {a-Diamonds}{10-Clubs}{9-Diamonds}{2-Clubs} für zwei Paar (10’er und 2’er). Ivey deckte {a-Clubs}{q-Clubs}{2-Diamonds}{4-Diamonds} auf, er hatte somit ebenfalls zwei Paar (4’er und 2’er). Der Turn brachte die {3-Clubs}, der River die {7-Hearts}, somit hatte Dwan den Pot gewonnen.

PixKim gewinnt gegen DIN_FRU

Matt Hawrilenko hatte es letzte Woche aufgegeben gegen DIN_FRU zu spielen, aber ein finnischer Spieler mit dem Screenname PixKim entschied seine Chance zu nutzen und gegen DIN_FRU anzutreten. Er spielte in insgesamt zwei Sessions mehr als 4 Stunden Heads-Up $500/$1000 Omaha Hi/Lo gegen DIN_FRU und gewann während den 800 Händen $51.000 gegen DIN_FRU, welcher während der letzten Zeit die Heads-Up Limit Games dominierte.

In einem der größeren Pötte, eröffnete PixKim mit einem Raise, DIN_FRU machte einen 3-Bet und PixKim callte. Der Flop war {k-Hearts}{10-Diamonds}{6-Diamonds}. DIN_FRU setzt, PixKim raiste und das Betting wurde gecappt. Der Turn kam mit einem {a-Clubs} und DIN_FRU setzte erneut, PixKim raiste und DIN_FRU callte nur. Der River brachte einen {j-Clubs}, DIN_FRU check-callte einen Bet von PixKim. Beim Showdown zeigte PixKim {a-Diamonds}{q-Diamonds}{10-Spades}{10-Clubs} für einen Ace-High Straight. Da keine Low-Hand möglich war, ging der gesamte Pot in Höhe von $13.000 an PixKim.

Wer hat gewonnen? Wer hat verloren?

Die Gewinner der letzten Woche: luckexpress10 (+$466.000), Sami Kelopuro (+$340.000), Bomberman (+$160.000)
Die Verlierer der letzten Woche: Patrik Antonius (-$423.000), Observer84 (-$342.000), Tom Dwan (-$283.000)

Sie suchen einen Full Tilt First Deposit Bonus – die besten Angebote finden Sie bei PokerNews - die Nr. 1 im Internet im Bezug auf Poker!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel