Die PokerNews Top 10: Gewinner von mehreren Bracelets bei einer einzelnen WSOP

layne flack

Es ist schon eine gute Leistung ein WSOP Bracelet in einem Jahr zu gewinnen, es gibt aber eine elitäre Gruppe von Pokerspielern, welche talentiert genug sind (und das entsprechende Glück haben), um bei einer einzelnen WSOP mehrere Bracelets zu gewinnen. Aber nur wenige Spieler haben dies in mehreren Jahren geschafft. Bei jeder WSOP seit dem Jahr 2000 gab es einen Spieler, welcher mehrere Bracelets gewonnen hat – wer wird es wohl in diesem Jahr schaffen? Schauen Sie sich einfach mal die Top 10 unserer Gewinner von mehreren Bracelets bei einzelnen WSOP’s an.

10. Jesper Hougaard (2008)

Der Däne Jesper Hougaard gewann seine beiden WSOP Bracelets im Jahr 2008. Unterstützt von einer Horde axtschwingender, Milwaukee’s Best Bier trinkender Fans setzte er sich beim $1.500 No Limit Holdem Event gegen 2.447 Spieler durch und gewann ein Preisgeld in Höhe von $610.304. Nur wenige Monate später, bei der zweiten WSOP-Europe, sicherte er sich sein zweites Bracelet, als er sich am Final Table des £1.500 No Limit Holdem Events unter anderem gegen Yevgeniy Timoshenko, Neil Channing und Adam Junglen durchsetzte. Durch diesen Gewinn, wurde Hougaard zum ersten Spieler, welcher in einem Jahr gleichzeitig ein Bracelet in Las Vegas und in London gewann. Er ist als Online Spieler sehr bekannt und hat die PokerStars Sunday Million bereits zwei Mal gewonnen.

9. Mark Seif (2005)

Durch den Umzug der WSOP im Jahr 2005 vom Binion’s Horseshoe ins Rio, wurde die WSOP das erste Mal zu einem “super-sized“ Event. Und genau in diesem Jahr wurde Mark Seif zum ersten Spieler, welcher zwei Bracelets während eines Sommers im Amazon Room gewann. Beim $1.500 No Limit Holdem Event besiegte er 2.013 Spieler und gewann eine Woche später sein zweites Bracelet beim $1.500 Limit Holdem Shootout Event. Der ehemalige Rechtsanwalt saß vor kurzem am Final Table der 2008 WPT Borgata Poker Open, bei welchem er letztendlich den 5. Platz belegte und gewann im April ein Preisgeld bei den WPT 2009 Championships (Platz 38).

8. Jeff Madsen (2006)

Er wurde erst kurz vorher 21 Jahre alt und war bei seiner Teilnahme an der WSOP 2006 noch ein echter Rookie. Letztendlich sollte er den Amazon Room mit zwei goldenen Bracelets am Arm verlassen. Sein erstes Bracelet gewann er beim $2.000 No Limit Holdem Event, an welchem 1.579 Spieler teilnahmen. Das zweite Bracelet verdiente er sich nur eine Woche später im $5.000 Short Handed No Limit Holdem Event, als er im Heads-Up Erick Lindgreen besiegte. Zu diesem Zeitpunkt, war Madsen der Allzeit jüngste Gewinner eines WSOP Bracelets (bis der Rekord vier Jahre später von Steve Billirakis gebrochen wurde). Im gleichen Jahr belegte er beim $2.000 Omaha Hi-Lo Event den 3.Platz, was ihm den Titel “WSOP-Spieler des Jahres 2006“ einbrachte.

7. Dan Harrington (1995)

Hier ein Fakt, welchen die meisten Pokerfans noch nicht kennen. Sechs Tage bevor er das Main Event 1995 gewann, hatte Dan Harrington beim $2.500 No Limit Holdem Event sein erstes Bracelet gewonnen, wobei er sich am Final Table unter anderem gegen Chip Reese, John Gordon und Chuck Thompson durchsetzen musste. Für seinen Sieg erhielt er neben dem goldenen Bracelet ein Preisgeld von fast $250.000. In der darauf folgenden Woche gewann er dann das Main Event, bei welchem u.a. Barbara Enright, Hamid Dasmatchi, Brent Carter und “Captain” Tom Franklin am Final Tisch saßen. Für seinen Sieg im Main Event erhielt er ein Preisgeld in Höhe von $1.000.000. In den Jahren nach dem Poker-Boom, glänzte Harrington durch eine hervorragende Back-to-Back Leistung im Main Event. Im Main Event 2003 (839 Teilnehmer) belegte er den 3.Platz und im Main Event 2004 (2.576 Teilnehmer) wurde er Vierter. Sein Erfolg bei der WSOP war auch mitverantwortlich für den Erfolg seiner Bücher. Im Jahr 2007 gewann er bei den Legends of Poker einen WPT Titel (Preisgeld: $1,6 Millionen).

6. Men “The Master” Nguyen (1995, 2003)

Man kann ihn lieben oder hassen, Men “The Master” Nguyen ist ein Mitglied des Super-Elite Clubs der Pokerspieler, welche in mehreren Jahren, bei einer einzelnen WSOP jeweils mehrere Bracelets gewonnen haben. Im Jahr 1995 gewann Nguyen das $2.500 Seven-Card Stud Hi-Lo Event und das $2.500 Limit Hold’em Event, wodurch er sein zweites und sein drittes Bracelet erhielt. In Jahr 2003 sicherte er sich zwei weitere Bracelets, als er das $5.000 Seven-Card Stud Event und das $1.500 Ace-to-Five Triple Draw Lowball Event für sich entschied (Bracelet Nr. 5 und Bracelet Nr. 6). Nguyen hat 62 Preisgelder bei der WSOP gewonnen und steht auf Position 2 der Rangliste im Bezug auf die Anzahl der insgesamt gewonnenen Preisgelder bei der WSOP. Vor kurzem wurde er beim WSOP-Circuit Event im Caesar’s Palace Dritter.

5. Phil Ivey (2002)

Es ist schon schwierig genug zwei Bracelets in einem Jahr zu gewinnen, deshalb ist die Leistung von Phil Ivey umso beeindruckender, er gewann bei der WSOP 2002 innerhalb von 18 Tagen 3 Bracelets. Sein erstes Bracelet bekam er im Jahr 2000 für den Gewinn des $2.500 Pot Limit Omaha Events. Im Jahr 2002 hatte er einen sensationellen Lauf und gewann das $1.500 Seven-Card Stud Event, das $2.500 Seven-Card Stud Hi-Lo Event & das $2.000 S.H.O.E. Event. Sein fünftes Bracelet erhielt er für seinen Sieg beim $5.000 Pot Limit Omaha Event im Jahr 2005. Es gibt Gerüchte, daß Ivey $10.000.000 darauf gesetzt hat, daß er im Jahr 2009 sein 6. Bracelet gewinnen wird.

4. Phil Hellmuth (1993, 2003)

Wie Ivey, hat Phil Hellmuth drei Bracelets in einem Jahr gewonnen (das $1.500 No-Limit Hold’em Event, das $2.500 No-Limit Hold’em Event und das $5.000 Limit Hold’em Event). Die drei Siege im Jahr 1993 konnte er innerhalb von nur 13 Tagen für sich verbuchen. Bei der WSOP 2003 hatte er erneut einen guten Lauf und gewann mehrere Bracelets (das $2.500 Limit Holdem Event und das $3.000 No Limit Holdem Event). In diesen beiden Jahren gewann er 5 seiner insgesamt 11 WSOP-Bracelets. Das 11 Bracelet sicherte er sich, als er sich im Jahr 2007 beim $1.500 No Limit Holdem Event gegen 2.628 Spieler durchsetzte. Im Jahr 2008 verpasse er nur knapp den Gewinn seines 12. Bracelets, als er Platz 3 beim $1.500 H.O.R.S.E Event belegte.

3. Chris Ferguson (2000, 2003)

Zwei Wochen bevor er das 2000 WSOP Main Event gewann, erhielt Chris “Jesus” Ferguson sein erstes Bracelet für seinen Sieg beim $2.500 Seven-Card Stud Event. Sein drittes Bracelet sicherte er sich bei der WSOP 2001 und auch bei der WSOP 2003 gewann er mehrere Bracelets (beim $2.000 Omaha Hi-Lo Event beim $2.000 Halb Hold’em, Halb Seven-Card Stud Event). Somit hat er insgesamt 5 Bracelets gewonnen. Im Jahr 2008 gewann er fast sein 6. Bracelet, verlor aber beim $5.000 World Championship Seven Card Stud Hi-Lo Event letztendlich im Heads-Up gegen Sebastian Ruthenberg. Vor kurzem saß Ferguson bei der WPT L.A Poker Classic am Final Table, wo er den 6. Platz belegte. Bei den Aussie Millions 2009 belegte er beim $10.000 H.O.R.S.E Event nach Alexander Kostritsyn den 2.Platz.

2. Ted Forrest (1993, 2004)

Ted Forrest gewann alle fünf WSOP Bracelets in zwei unterschiedlichen Jahren. Im Jahr 1993 gewann “Professor Backwards” drei Bracelets: beim $1.500 Razz Event, beim $1.500 Omaha 8 or Better Event und beim $5.000 Seven-Card Stud Event. Elf Jahre später bei der WSOP 2004 siegte er bei zwei weiteren WSOP Events und sicherte sich dadurch zwei weitere Bracelets (beim $1.500 Seven Card Stud Event und beim $1.500 No Limit Holdem Event). Das $1.500 Stud Event war eines der ersten Preliminary Events, welches von ESPN übertragen wurde und Forrest war sehr oft im Laufe der Übertragung zu sehen – die Aufzeichnung des Events wird regelmäßig im TV erneut ausgestrahlt.

1. Layne Flack (2002, 2003)

Layne Flack erhielt den Spitznamen “Back-to-Back Flack” im Jahr 2002, als er zwei WSOP Bracelets gewann (beim $2.000 No-Limit Hold’em Event und beim $1.500 No-Limit Hold’em Event). Er konnte es zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht wissen, aber im darauf folgenden Jahr, konnte er sich erneut über einen “Back-to-Back“ Erfolg freuen. Er gewann das $2.500 Omaha Hi-Lo Event und das $1.500 Limit Hold’em Shootout Event (Bracelet Nr. 4 und Bracelet Nr. 5). Nachdem er längere Zeit pausierte, hatte er im Jahr 2008 ein sehr erfolgreiches Comeback, als er sein 6.Bracelet für den Sieg beim WSOP $1.5000 Pot Limit Omaha Event erhielt.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel