LAPC Main Event Tag 2: Esfandiari und Farkye führen

LAPC Main Event Tag 2: Esfandiari und Farkye führen 0001

Mehr als 400 Spieler gingen an den Start von Tag 2 des 2009 LA Poker Classic Main Events. Während sich Antonio Esfandiari einen riesigen Stack aufbaute, mussten sich Profis wie Phil Hellmuth, Erik Seidel, Gavin Griffin und Mike Matusow schon aus dem Turnier verabschieden. Kofi Farkye, ein Neuling im Turnierpoker beendete den Tag 2 hinter Chipleader Esfandiari.

Farkye saß am Tisch mit Hellmuth aud David Chiu, aber er ließ sich in seinem Pokerspiel nicht beirren. In einer Hand nach einem Flop mit {9-Diamonds}{3-Spades}{5-Diamonds} erhielt er einen Call. Farkye setzte nach dem Turn mit {8-Clubs} und sein Gegner setzte erneut. Bei der {q-Spades} am River ging Farkye All-In und sein Gegner muckte.

Während sich Farkye nach und nach seinen Stack aufbaute, hatte auch Antonio Esfandiari schon einen Riesenberg an Chips vor sich aufgestapelt. Kurz bevor er sich einen großen Pot mit {k-Hearts}{j-Clubs} bei einem Board von {3-Diamonds}{k-Clubs}{7-Hearts}{j-Hearts}{a-Hearts} holte, war er mit seinem Freund K.J. Nam in einen großen Pot verwickelt. Nach dem Flop mit {9-Diamonds}{j-Hearts}{3-Hearts} setzte Esfandiari und Nam raiste. Esfandiari überlegte und callte. Am Turn mit der {9-Hearts} checkte Esfandiari und Nam setzte. Esfandiari check-raiste und Nam foldete.

Als Esfandiari sich nach und nach in Führung spielte, musste sich sein "I Bet You" Partner Phil Laak geschlagen geben. Laak schied aus, als er in einer Hand mit Bertrand "ElkY" Grospellier all seine Chips in die Mitte schob. Grospellier callte mit {j-Spades}{j-Diamonds} und Laak zeigte {8-Spades}{8-Diamonds}. Das Board brachte mit {q-Clubs}{5-Spades}{5-Clubs}{2-Diamonds}{7-Diamonds} das Aus für Laak. Ihm folgten Kevin Saul, David Oppenheim und Amir Vahedi.

Am Ende des Tages war Farkye Esfandiari dicht auf den Fersen. Viele der Pros sind ebenfalls noch im Rennen. Darunter 2008 Champ Phil Ivey, Bertrand "ElkY" Grospellier; Chris Ferguson, Jeff "ActionJeff" Garza, sowie Online Star Mike Sowers, der bei der WSOP 2008 an einem Finaltisch saß.

[B]Die Top Ten Chipcounts: </B>

Antonio Esfandiari — 405,000

Kofi Farkye — 391,000

Mike Sowers — 337,900

Anthony Venturini — 211,800

Haralabos Voulgaris — 210,400

KJ Nam — 200,500

Jason Dewitt — 191,800

Adam Geyer — 188,000

Cody Slaubaugh — 183,100

Bertrand Grospellier — 178,900

[I]Ed note: Melden Sie sich bei [URL="/luckyace-poker/"]LuckyAce Poker[/URL] über PokerNews an und erhalten Sie einen großzügigen 100 % bis zu $400 Bonus auf Ihre erste Einzahlung.

Dieser inkludiert einen SOFORT VERFÜGBAREN 25% Bonus.[/I]

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel