Die PokerNews Top 10: Die Top 10 der Zusatz-Wetten

Die PokerNews Top 10: Die Top 10 der Zusatz-Wetten 0001

Für High-Stakes Pokerspieler endet die Aktion meistens noch nicht, wenn die River Karte ausgeteilt wurde, oder der Sieger des Turniers feststeht. Der Lieblings Zeitvertreib vieler PokerPros sind so genannte "Proposition Bets /Zusatz-Wetten", da wird auf die Farbe des Flops, das Geschlecht der nächsten Person, welche den Raum betritt oder das Ergebnis sportlicher Aktivitäten gewettet. In dieser Woche haben wir im Rahmen unserer PokerNews Top 10 eine Auswahl der wildesten Zusatz-Wetten zusammengestellt – von Ess-Wetten, zu Gewichts-Wetten hin bis zu den ungewöhnlichsten Wetten, welche es jemals auf dem Golfplatz gab.

10. Huck Seed steht im Ozean

Der WSOP Main Event Gewinner des Jahres 1996, Huckleberry Seed, gehört vielleicht zu den größten Prop-Bet Gamblern aller Zeiten und belegt deshalb in unserer Top 10 gleich 3 Plätze. Seed sagte mal zu Phil Hellmuth, daß er in jeder Art Wasser 24 Stunden (bis zu den Schultern) stehen könnte. Hellmuth nahm seine Wette an und setzte $50.000 dagegen. Seed zog sich einen Badeanzug an und stellte sich in den pazifischen Ozean. Es stellte sich heraus, daß er sich ein wenig zuviel zugemutet hatte und schon nach 3 Stunden kam der Prop-Betting Spezialist wieder aus dem Wasser und zahlte Hellmuth aus.

9. Howard Lederer's einbeiniger 50 Meter Wettlauf

Huck Seed prahlte mal gegenüber Howard Lederer damit, daß er ihn bei einem 50 Meter Lauf besiegen würde….wobei nur auf einem Bein gehüpft werden sollte. Lederer setzte $5.000 und nahm die Wette an und die beiden Männer trafen sich auf der Rennstrecke. Nachdem Seed seinen Konkurrenten Lederer bei einem Testlauf beobachtet hatte, war ihm klar, daß er das Rennen nicht gewinnen würde und er bezahlte Lederer sofort aus.

8. Mike Matusow nimmt für $100.000 22kg ab

Während eines Turniers der WSOP 2007, unterhielt sich Mike Matusow, welcher zu dieser Zeit 90 Kilo wog, mit seinen Mitspielern darüber, wie sehr er gerne wieder 68 Kilo wiegen würde. Ted Forrest hörte zu und schlug Matusow eine $100.000 Gewichtsabnahme-Wette vor. Um zu gewinnen musste Matusow in genau einem Jahr (03.Juni 2008) sein Gewicht auf 68 Kilo bringen. Obwohl Matusow sich sehr gut ernährte und 12 Meilen pro Tag joggte, hatte er 9 Tage vor dem Termin immer noch 6 Kilo zuviel auf den Rippen. Dank einer "Master Cleanse" (bei welcher eine Woche lang nur ein Ahornsirup, Zitrone und Cayenne Pfeffer Saft getrunken wird)und vielen Stunden in der Sauna, schaffte es Matusow innerhalb der Frist bis auf 67 Kilo abzunehmen und die Wette zu gewinnen.

7. Howard Lederer isst einen Cheeseburger für $10,000

Eines Nachts, während eines High-Stakes Cash Games, forderte David Grey den eingefleischten Vegetarier Howard Lederer dazu auf für $10.000 einen Cheeseburger zu essen. Lederer nahm seine Wette ohne zu zögern an und bestellte sich einen Cheeseburger. Lederer verzehrte den Burger, gewann $10.000 und bekam zum Ärger von Grey, noch nicht einmal Bauchschmerzen. Da Lederer Grey's Abneigung gegen Oliven kannte, bot er ihm an, das Geld zurückzugewinnen, wenn er ein ganzes Glas Oliven essen würde. Grey nahm diese Wette allerdings nicht an.

6. Ted Forrest rennt einen Marathon

Ein anderer Prop-Betting All-Star, Ted Forrest, hatte während seines Lebens schon viele verrückte Zusatz-Wetten gemacht, aber die folgende, war wohl die Verrückteste. Er wettete gegen einige andere Spieler um $7.000, daß er einen kompletten Marathon unter 6 Stunden laufen könnte. Nicht nur daß er beim UNLV mitlief, er hatte sich auch noch ausgerechnet den heißesten Tag des Jahres ausgesucht um die Strecke zu laufen. Letztendlich schaffte er es die Strecke innerhalb der Zeit zu laufen und sicherte sich die $7.000.

5. Johnny World versucht 30 Tage in Iowa zu leben

In den Tagen bevor man überall auf der Welt online spielen konnte und Pokern nur in bestimmten US-Staaten erlaubt war boten einige Las Vegas High Stakes Spieler dem Spieler Johnny "World" Hannigan folgende Wette an (es ging dabei um eine sechsstellige Summe): Er muss 30 Tage im Ort Des Moines/Iowa leben, in welchem es kein Glücksspiel und somit auch kein Casino gab. Die Las Vegas High Stakes Spieler wussten natürlich, daß Hennigan nicht ohne Poker-Aktion leben kann, weshalb es für ihn sehr schwierig sein würde die spielfreie Zeit durchzustehen. Er blieb sich treu und blieb nur 2 Tage in Iowa, weshalb er danach auch seine Wettschulden bezahlen musste.

4. Huck Seed macht einen Überschlag aus dem Stand

Da er nicht so groß ist, dachten viele daß es für Huck Seed fast unmöglich wäre einen kompletten Überschlag nach Hinten aus dem Stand zu machen. Noch unwahrscheinlicher erschien außerdem die Tatsache, daß er dieses Kunststück in nur 2 Tagen erlernen wollte. Wieder einmal war es Howard Lederer, welcher mit Huck Seed wettete, diesmal um $10.000. Was Lederer nicht wusste, war, daß der Onkel von Seed ein ehemaliger Akrobat war, welcher es durch ein Trainingsgerät, welches über einem Swimmingpool hing schaffte, seinem Neffen diesen Trick innerhalb von 2 Tagen beizubringen. Seed führte einen perfekten Überschlag nach hinten aus dem Stand vor und kassierte $10.000.

3. Jay Kwik lebt 30 Tage lang in einem Badezimmer des Bellagio

Im letzten Jahr forderte der Online Cash Gamer Andrew "good2cu" Robl seinen Kollegen Jay Kwick dazu heraus, 30 Tage in einem Badezimmer des Bellagio Hotels/Las Vegas zu leben. Es wurden etliche Rahmenbedingungen definiert, wie z.B. den Zugriff auf Essen, ein DVD Player und eine bestimmte Anzahl von täglichen Telefonaten. Es wurde eine Webcam außerhalb des Badezimmers installiert um die Wette zu überwachen. Kwik machte seine Sache mit dem Leben im Badezimmer so gut, daß Robl ihm die Wettsumme in Höhe von $40.000 schon vor Ablauf der regulären Zeit zugestand.

2. Erick Lindgren schlägt 100 bei 38 Grad Hitze… vier Mal an einem Tag

Nachdem er beim $50.000 H.O.R.S.E. Event bei der 2007 WSOP ausgeschieden war, wollte Erick Lindgren etwas entspannen und Golf spielen. Nach einem durchzechten Abend mit seinem Kumpel Gavin Smith, wurde eine Golf-Wette im Gesamtwert von über $340.000 abgeschlossen. Lindgren wettete mit Smith, Phil Ivey und Chris Bell, daß er an einem Tag 4 volle Runden Golf auf einem der schwierigsten Profi-Golfplätze in Las Vegas spielen würde, dabei seine Schläger selbst tragen würde und bei jeder Runde die 100 durchbrechen würde. Um 6 a.m startete Lindgren, die ersten zwei Runden waren noch recht einfach, dann stieg die Temperatur in den Mittagszeiten allerdings auf über 38 Grad und er schwächelte ein wenig. Smith, Bell und ein Kamerateam waren mit dabei und beobachteten den Verlauf der Wette. Letztendlich machte er den letzten Schlag und gewann die Wette. Später sagte Lindgren, daß er durchs Schwitzen 6 Kilo abgenommen hätte und daß ihn diese Wette vermutlich einige Jahre seines Lebens gekostet hätte.

1. Amarillo Slim schlägt einen Golfball über 1,6 Kilometer

Die Mitglieder von Amarillo Slim's Country Club waren sehr erstaunt, als Slim verkündete, daß er einen Golfball weiter als 1,6 Kilometer schlagen könnte und wetteten mit ihm um $40.000. Nachdem festgesetzt wurde daß Slim den Schlag mit einem PGA zugelassenen Golfschläger und einem Standard-Tee durchführen würde (also nicht von einem Berg, aus einem Flugzeug usw.) erklärten sich Viele bereit gegen Slim zu wetten, da Sie dachten es wäre einfach verdientes Geld. Letztendlich war die Methode, mit welcher Amarillo gewann dann jedoch überaus einfallsreich. Eine große Anzahl Zuschauer war dabei, als Amarillo durch die Stadt fuhr, neben einem großen zugefrorenen See parkte und ausstieg. Er schwang seinen Schläger, der Ball rollte über das Eis und kam erst nach über 2 Kilometern zum liegen.

Ed note: Laden Sie bwin Poker über PokerNews herunter und erhalten Sie einen Bonus von $250 auf Ihre erste Einzahlung.

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel