PokerStars APPT Tournament of Champions: Rousso besiegt Rowe beim Wohltätigkeitsevent

PokerStars APPT Tournament of Champions: Rousso besiegt Rowe beim Wohltätigkeitsevent 0001

Nach einer Woche voller Aktion am Spieltisch, in welcher jeder sein bestes gegeben hat um sich einen Platz auf den vorderen Rängen zu sichern, trafen sich jetzt 10 der größten APPT Stars um etwas für die Wohltätigkeit zu tun. An diesem Single Table Turnier konnten nur eingeladene Spieler teilnehmen und so kam es daß an diesem Tisch einige APPT Gewinner und einige der bekanntesten Spieler der internationalen Pokerszene gegeneinander antraten. Letztendlich setzte sie sich im Heads-up gegen den APPT Sydney Champion Martin Rowe durch. Das Preisgeld wurde für ihre wohltätige Organisation gespendet, welche den Namen "No Limit No Profit Initiative" trägt.

Es wurde nicht nur zum Spaß gespielt, die 10 Teilnehmer an diesem Turnier spielten, um ihre bevorzugte Wohltätigkeitsorganisation zu unterstützen. Der Preispool betrug insgesamt 50,000AU$, wobei der Zweitplatzierte 5,000AU$ und der Erstplatzierte 45,000AU$ erhielt, wobei die Gewinner dann entscheiden konnten, welche Wohltätigkeitsorganisation die Spende erhalten wird.

Der 2007 APPT Macau High Rollers Champion Eric Assadourian spielte für die Samuel Morris Foundation. Die Samuel Morris Foundation ist eine australische Wohltätigkeitsorganisation, welche sich für Kinder mit Hirnschädigungen einsetzt und aktiv in der Prävention mitarbeitet. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite www.samuelmorrisfoundation.org/au.

Der 2005 WSOP Main Event Champion und Team PokerStars Pro Joe Hachem spielte für die Shane Warne Foundation. Diese Stiftung wurde vom Cricket Star und Pokerspieler Shane Warne gegründet und unterstützt unterpriviligierte Kinder und Jugendliche aus sozialen Randgruppen in Australien. Weitere Information zu der Shane Warne Foundation finden Sie auf der Internetseite www.tswf.com/au. Einige andere Spieler engagierten sich ebenfalls für Kinderschutzorganisationen, dazu gehörten unter anderem der 2008 APPT Manila Champ Van Marcus (Child Fun), der frisch gekrönte APPT Sydney Champion Martin Rowe (Save the Children) und Lee Nelson (CanTeen of New Zealand).

2008 APPT Auckland Gewinner Daniel Craker nahm ebenfalls an diesem Turnier teil und spielte für die Te Omanga Hospice, während der 2008 APPT Macau Champ Eddy Sabat für die Hemophilia Foundation of Southern California spielte. Die Team PokerStars, Chad Brown und Vanessa Rousso, spielten für ihre neue, eigene Wohltätigkeitsorganisation No Limit No Profit Initiative, eine Organisation, durch welche Pokerspieler etwas an die Gemeinschaft zurückgeben können. Diese Organisation plant gerade ein weiteres Wohltätigkeitsevent, um Geld für die Krebsforschung und für Medikamentenspenden für Afrika zu sammeln.

Wie bei den meisten Wohltätigkeitsveranstaltungen, waren die Level recht kurz, die Action sehr schnell und die Atmosphäre sehr angenehm. Die Spieler spielten nicht so unbarmherzig wie bei normalen Turnieren, sondern es wurde eine Menge gescherzt und es gab eine Menge looser Calls und Bets. Als die Blinds mal wieder stiegen, sagte Grant "Grunter" Levy:"Ich verspreche, daß ich nicht hoch eröffnen werde, aber dafür oft mitgehen werde".

Daniel Craker war der erste Spieler, welcher ausscheiden musste, er callte einen All-In Move von Vanessa Rousso am River, das Board war {6-Spades}{5-Hearts}{10-Diamonds}{4-Hearts}{3-Diamonds}. Nachdem er einen Moment überlegte, schob Craker dann alle seine Chips in die Tischmitte. Rousso zeigte {7-Clubs}{7-Diamonds} und hatte somit eine Straight gerivert, Craker hatte dem nichts entgegen zu setzen und war ausgeschieden. Dadurch übernahm Rousso schon recht früh die Position des Chip-Leaders.

Levy stand zu seiner Ankündigung oft mitzugehen und schied auf Platz 9 aus, als er mit {4-Spades}{4-Diamonds} gegen Martin Rowe's {3-Hearts}{3-Spades} verlor. Das Board war {2-Spades}{j-Diamonds}{5-Spades}{3-Diamonds}{7-Spades}. Am Turn waren beide Spieler All-In und Levy hatte nicht mehr viele Outs, er benötigte eine 5, ein Ass oder eine 6 auf dem River, um diese Hand noch gewinnen zu können. Der River brachte keine Verbesserung und Levy war raus. Der nächste Spieler, welcher ausscheiden musste, war Joe Hachem, welcher von Martin Rowe auf dem 8.Platz gebusted wurde. Joe hatte einen Großteil seines Chipstacks am Anfang des Turniers gegen Vanessa Rousso verloren und ging mit seinen wenigen verbleibenden Chips mit {k-Diamonds}{j-Diamonds} Pre-Flop All-In. Martin Rowe callte mit {a-Hearts}. Hachem Hand wurde von Rowe dominiert und da das Board ({4-Clubs}{7-Clubs}{4-Diamonds}{2-Hearts}{10-Diamonds}) keine Verbesserung für einen der beide Spieler brachte, war das Turnier für Hachem vorzeitig beendet. Nachdem Rowe zwei Gegenspieler hintereinander eliminiert hatte, dachte Vanessa Rousso wohl, daß sie jetzt wieder an der Reihe wäre mit dem Eliminieren und schickte Lee Nelson auf Platz 7 nach Hause. Nachdem Eddy Sabat raiste, ging Nelson vom Button aus All-In, woraufhin Rousso vom Small Blind Over the Top All-in ging. Sabat stieg aus, Nelson zeigte {k-Clubs}{q-Clubs}. Rousso zeigte {k-Spades}{k-Diamonds} und für Nelson sah es schlecht aus. Der Flop brachte {2-Spades}{3-Clubs}{k-Hearts}, der Turn und der River brachten {10-Spades}{9-Clubs} und das Turnier war für Nelson vorbei.

Als nächstes eliminierte Rowe Chad Brown auf Platz 6. Das Board war {8-Hearts}{10-Diamonds}{2-Diamonds}{9-Clubs}, Rowe setzte und Brown ging Over the Top All-In. Rowe callte mit {10-Clubs}{7-Clubs} für Top Pair und Straight Draw, Brown zeigte {a-Spades}{j-Clubs} für den besseren Straight Draw, hatte aber kein Paar. Der River brachte keine Verbesserung für Brown, womit das Turnier für ihn beendet war.

Eric Assadourian schied auf Platz 5 aus, als er sich zusammen mit Eddy Sabat und Van Marcus einen gelimpten Flop ansah. Der Flop war {k-Clubs}{3-Spades}{9-Clubs}. Der Flop schien keinem der Spieler zu gefallen, da niemand setzte. Der Turn brachte die {3-Hearts}. Sabat machte einen kleinen Einsatz, woraufhin Assadourian All-In ging und von Marcus gecallt wurde. Sabat stieg aus der Hand aus. Assadourian zeigte {k-Hearts}{2-Diamonds} für Top Pair, ohne nennenswerten Kicker. Marcus zeigte {q-Spades}{3-Clubs} für Trips. Der River brachte ein {a-Spades} und besiegelte das Schicksal von Assadourian, er war auf Platz 5 ausgeschieden.

Danach eliminierte Rousso Eddy Sabat auf Platz 4. Rousso raiste Preflop, Sabat ging mit {a-Clubs}{3-Clubs} Over the Top All-In, Rousso callte mit {4-Spades}{4-Clubs}. "Wie kannst Du mit Vierern callen?"fragte Martin Rowe.

"Er hat fast keine Chips", antwortete Rousso. Das Board brachte {10-Hearts}{8-Clubs}{q-Hearts}{k-Spades}{k-Clubs} und Rousso schickte Sabat mit ihren 2 Paar nach Hause.

Nun waren nur noch drei Spieler im Spiel, die Blinds waren schon sehr hoch und die meiste Action bestand aus einem Preflop All-In. Van Marcus ging Preflop mit {k-Spades}{j-Diamonds} All-In und wurde von Martin Rowe gecallt. Rowe zeigte {a-Hearts}{10-Diamonds} und Marcus hatte dringend Hilfe nötig. Er bekam ein Wenig durch den Flop, welcher mit {5-Spades}{9-Spades}{a-Spades} kam, da er nun einen Flushdraw hatte, der Turn und der River brachten jedoch Blanks, Rowes Top Pair hielt und Marcus war auf Platz 3 raus.

Als das Heads-Up startete war Rowe mit 2:1 Chip-Leader, aber das Spiel sollte sich sehr schnell zu Gunsten von Rousso ändern. Rousso übernahm die Position des Chip-Leaders und setzte diesen Vorteil ein, um Druck auszuüben. Rousso eröffnete mit {k-Diamonds}{5-Spades}, Rowe callte mit {9-Hearts}{7-Spades}. Rowe's hatte zwar zwei Live Cards, aber das Board ({a-Hearts}{2-Clubs}{3-Spades}{q-Clubs}{6-Clubs}) brachte ihm keine Verbesserung und Rousso gewann die Hand mit König hoch. Die von Rowe ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation Save the Children erhielt eine Spende in Höhe von 5,000Au$, während Rousso's Wohltätigkeitsorganisation, die No Limit No Profit Initiative, eine Spende in Höhe von 45,000AU$ erhielt.

Ed note: Stellen Sie sich vor sie zahlen 50$ ein und erhalten einen Bonus in Höhe von 150%! Kein Problem! Wenn Sie sich über PokerNews bei PokerStars anmelden erhalten Sie einen First Deposit Bonus in Höhe von 100% bis 50$ und zusätzlich 25$ Gratis!

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel