2019 World Series of Poker Europe

Online Rankings bei Turnieren – ein Rechercheprotokoll

Online Rankings bei Turnieren – ein Rechercheprotokoll 0001

Hundertausende Pokerspieler/innen sind in diesem Moment online und spielen auf diversen Online-Plattformen. Aber wer ist erfolgreich und vor allem im Vergleich mit anderen Spieler/innen? <br>

Über den Live-Bereich von Pokerturnieren gibt es ganz gute und übersichtliche Statistiken und Rankings. Im Online Bereich gestaltet sich das schon etwas schwieriger, denn obwohl es einige Webseiten gibt, die jeden Spieler erfassen und listen sind die Top-Rankings unterschiedlich. Woran liegt das? An der Aktualität, am Poker-Room ? Sind alle Rooms berücksichtigt oder nur eine Auswahl? Oder wechseln die Top-Spieler/innen im Online Bereich so schnell, dass ein fundiertes Ranking unmöglich ist? Wer sind die Absahner und Looser im Netz? PokerNews hat das Internet durchforstet und sich einige Statistiken angesehen. <br>

Wo am besten anfangen? Google – gute Idee! Eine laaange Liste an Seiten, die Online Spieler Statistiken veröffentlichen…wie z.B. Internet-Poker-Rankings. Die Site gibt es schon seit 2006 und es werden die Ergebnisse der größten Online-Turniere ab einem Buy-In von $100 und einem Preispool von mehr als $100.000,- getrackt. Seit diesem Jahr gibt es die Liste „International Player of the Year". Dieser Titel klingt etwas verwirrend, denn es handelt sich nur um Spieler/innen aus den USA…? Trotzdem sind die Führenden auch im internationalen Vergleich Top-Spieler. <br>

Derzeit belegt "Pearljammer" Platz 1 der Internet-Poker-Rankings Liste. Hinter diesem Nickname verbirgt sich Jon Turner – 26 Jahre jung, lebt in Henderson Nevada. Weitere Nicknames sind auch „Pearjammed", „Pearljams" oder „asdfgher". Dass er die Liste der erfolgreichsten Online-Turnierspieler anführt wundert nicht, gilt er doch schon seit 2007 als einer der besten Online-Turnier Spieler. Mehr als 1,6 Millionen Dollar hat er bereist online gewonnen. Er spielt hauptsächlich Events mit hohen Buy-Ins. Seine bevorzugte Spielvariante ist Hold'em No-Limit bzw. Pot-Limit mit Buy-Ins von $100 und mehr. Seine bevorzugten Pokerräume sind PokerStars und FullTilt. Laut dem Internet-Poker-Ranking hat er sich allein dieses Jahr schon 139 mal ins Geld gespielt. Sein bisheriger Gesamtgewinn in 2008: $435.761,- <br>

Knapp hinter Turner, auf Platz 2, ist „USCphildo". Er heißt mit richtigem Namen Phil Collins. Und NEIN, es handelt sich hier nicht um den Musiker, Komponisten und Drummer von Genesis, sondern um einen 23 Jahre jungen Südstaatler aus Columbia. Bei Bodog und AbsolutePoker spielt er auch unter dem Synonym „SuSSudi0". Auch er spielt am liebsten Hold'em No-Limit bzw. Pot-Limit mit Buy-Ins von $100 und höher. Über seine Erlebnisse in der Pokerwelt (online und live) berichtet er in seinem Blog. So schreibt er z.B. heute, dass ihn das Bluff Magazine als Autor anheuern will – also den Blog dort betreuen. Sein bisheriger Gesamtgewinn in diesem Jahr ist $523.381,-. <br>

In der „SharkScope" Liste vom 3. August in der Rubrik „jede Spielvariante", „egal welcher Einsatz" und „Gesamtprofit 2008" führt „livb112" die Liste an. Hinter diesem Online-Synonym verbirgt sich Olivier Busquet. Er ist, wie Turner, auch erst 26 Jahre jung und lebt in New York City. In seiner gesamten Online-Poker-Laufbahn hat er bis dato 22.665 Spiele gespielt und knapp 1 Million Dollar verdient. Ändert man bei „Sharkscope" die Einsatzhöhe pro Turnier auf $1000+, dann erscheint ebenfalls „livb112" – der Mann spielt eindeutig gerne High-Stakes-Turniere und vor allem im Holde'em Heads-up. Schon 2007 war er laut „Sharkscope" im Bereich „Heads up/ jede Einsatzhöhe" der Führende mit einem Gesamtgewinn von $540.025,-. Auch 2008 führt er diese Liste an – bisheriger Gesamtgewinn $408.801,-. Das setzt ihn im Gesamtvergleich anderer Varianten und Limits ebenfalls an die Gesamtspitze. Sein bevorzugter Poker-Room ist FullTilt. <br>

Im Bereich „Hold'em 9 und mehr Spieler" führt „scossett" – auch kein Unbekannter beim Online Poker. Sein richtiger Name? Unbekannt. Fakt ist jedoch, dass er Kanadier ist und erst 24 Jahre jung. Im PokerStars Blog ist eine interessante Geschichte über ihn zu finden – hat er sich doch in nur einem Jahr zu einem Top-Spieler entwickelt. Er hat mehr als 3 Millionen „Frequent Player Points" auf PokerStars gesammelt und sich so seinen Porsche Cayenne des PokerStars VIP-Clubs verdient. Seine Lieblingsturniere sind hohe „Sit n' Go's" – da spielt er gleich dutzende Tische zur gleichen Zeit. PokerStars schreibt über ihn: „Mittlerweile darf er sich zum illustren Kreis der PokerStars-Supernova-Elite zählen." <br>

Und weiter geht die Suche nach den Top-Online Spielern…<br>

Auf der Site „Official Poker Rankings" sind die Online-Spieler/innen nach Poker-Rooms gelistet. Berücksichtig sind die Ergebnisse der letzten 120 Tage. Bei PartyPoker führt „ganjasx" – Mmmhhh, sehr interessant über diese Person ist im Netz kein realer Name oder eine Background Story zu finden. Also im privaten Sinne – Online-Turnierergebnisse findet man viele…auch auf „SharkScope" ist diese/r Spieler/in gelistet. Naja, mal sehen ob es nach Veröffentlichung dieses Artikels Hinweise auf die Identität dieses/r Spielers/in gibt… Auf jeden Fall hat er/sie in den letzten 120 Tagen genau 11 Mal ein Turnier als Erster beendet. Die Pokervariante Hold'em No Limit mag er/sie am liebsten – das Preisgeld war gesamt $151.096,-. Die Buy-in Höhe an denen er/sie teilnimmt variiert von $22 bis $500+. <br>

Führender auf PokerStars bei „Official Poker Rankings" ist „JohnnyBax" – er ist, im Gegensatz zu „ganjasx", kein Unbekannter im Netz. Denn hinter diesem Nickname verbirgt sich Cliff Josephy. Schon seit 2006 treibt er sein „Unwesen" im Netz und hat seinen Job als Broker an der New Yorker Börse gegen das Pokerspiel eingetauscht. Auch im Live-Spiel ist er nicht unbekannt, hat er doch im $1.500 Seven-Card Stud ein Bracelet bei der WSOP gewonnen. Erst unlängst, Ende Juli, wurde er beim „Super Tuesday" Turnier auf PokerStars (Buy-In $1.050,-) Zweiter und hat $59.917,- gewonnen. Seine Lieblings-Poker-Varianten sind Hold'em No Limit und Pot Limit Multi-Table-Tournaments. Auch wenn er bei "Official Poker Rankings" bei PokerStars auf Platz 1 gelistet ist, so spielt Bax auch bei AbsolutePoker, FullTiltPoker und PartyPoker. <br>

Höchst mysteriös wird es beim Führenden „Halfrek" in der FullTilt Rubrik bei „Official Poker Rankings". Liest man in Poker-Foren, dann wird hinter diesem Nickname dänische Poker-Pro Phillip Hilm vermutet. Ein Eintrag eines Email-Verkehrs verneint diese Annahme aber, denn auf eine Email Anfrage, ob ER denn „Halfrek" sei, antwortet Hilm: „Ich bin nicht Halfrek, das ist ein Freund von mir. Er will lieber anonym blieben, also kann ich seinen Namen nicht nennen. Ich spiele aber schon seit einigen Jahren Poker mit ihm." Also ist auch „Halfrek" Däne…aber vielleicht ist es auch ein Ausweichmanöver von Hilm, weil er sich im Netz nicht „outen" will?? Wie auch immer – dieser „Halfrek" ist wirklich nicht „von schlechten Eltern", denn bei der „Full Tilt Online Poker Series" im Mai diesen Jahres hat er gleich zweimal und in nur 7 Tagen $850.000,- gewonnen. Sein Gesamtpreisgeld im Jahr 2008 beläuft sich bisher auf satte $915.525,-, seine bevorzugte Pokervariante ist Hold'em No Limit mit hohen Buy-Ins. <br>

Auch „PocketFives" führt ein weltweites Online-Turnier Ranking und das schon seit 2005. Die Liste wird jeden Mittwoch upgedatet. Die Liste wird von „djk123" angeführt. Dan Kelly verbirgt sich hinter diesem Nick. Beim PokerStars „Nightly Hundred Grand" hat er gewonnen, bei der „Full Tilt Online Poker Series" im Mai wurde er Dritter – das Preisgeld war $55.636,- , sein Lieblingsvarianten sind Hold'em No Limit bzw. Pot Limit mit Buy-Ins ab $100,-. <br>

Die Liste der Top-Online Spieler/innen ist lang, sehr lang. Denn die Pokerspieler/innen im World Wide Web werden täglich mehr. Trotzdem kristallisieren sich die Besten der Besten heraus. Auch wenn die Rankings unterschiedlich sind – letztlich zählen die Skills und ein wenig Kartenglück. <br>

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel