Frauen Poker im Rampenlicht: Die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft

Frauen Poker im Rampenlicht: Die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft 0001

Poker ist für die Kartenspiele, das gleiche, was Jazz für die Musik ist. Poker ist eine wirklich amerikanische Sache, erfunden und weiterentwickelt in den USA. Wir fahren darauf ab, weil jeder es spielen kann. ~ Steve Lipscomb

Im Gesamten betrachtet, sind 20 Jahre keine wirklich lange Zeit, aber innerhalb der letzten beiden Jahrzehnte haben es die Frauen geschafft ihren Weg zu finden und neue Territorien erschlossen, sowohl in der Gesellschaft, als auch in der Pokerwelt.

Die späten 70er und 80'er waren ein Periode in welcher Frauen in einer von Männern dominierten Welt endlich als gleichberechtigt anerkannt wurden. Zur gleichen Zeit als die Meinung der Frauen in der Gesellschaft eine Wertigkeit bekam, fanden die Männer Trost in verräucherten Pokerzimmern, voller Männergeschichten und Testosteron. Nur sehr wenige Frauen hatten Zugang zu dieser Macho Domäne und diejenigen welche es schafften, waren meistens leicht bekleidet und mit Zigarren und Drinks ausgestattet. Die wenigen Frauen, welche es wagten in die Poker-Rooms der "Good Old Boys" einzudringen, wurden nicht wirklich freundlich empfangen und mussten sich mit abfälligen Bemerkungen abfinden, durch welche ihnen mitgeteilt werden sollte, daß sie fehl am Platz waren. Es war ganz klar, daß die Frauen einfach nicht dazu gehörten.

In den 90'er bekamen die Frauen langsam Einfluss in der Geschäftswelt und in der Politik und nahmen Positionen ein, welche normalerweise von Männern eingenommen wurden. Das Eis brach langsam, aber sicher. Ebenso wie sich die Rolle der Frauen in der Gesellschaft wandelte, wandelte sich auch ihre Rolle in den Poker-Rooms. Immer mehr Frauen trotzten dem Gelächter und dem Hohn und setzten sich an den Spieltisch. Nicht immer wurden die Frauen von den Männern mit offenen Armen empfangen, aber die Frauen welche ein dickes Fell hatten und ihre Fähigkeiten am Spieltisch unter Beweis stellten, verschafften sich recht schnell Respekt. Obwohl Frauen oft als leichtes Opfer und schwache Spielerinnen angesehen wurden, gewannen die Frauen und erarbeiteten sich recht schnell Akzeptanz in dieser Männerdomäne.

Zum Anfang des neuen Millenniums schlugen die Frauen neue Wege ein und setzten damit neue Maßstäbe. Immer mehr Frauen waren in typisch männlichen Betätigungsfeldern, wie z.B. Wissenschaft, Mathematik und Kunst überaus erfolgreich. Als Poker gesellschaftsfähig wurde, schafften die Frauen ebenfalls ihren Durchbruch in der Pokerszene. Frauen eroberten die Poker-Rooms und zwar nicht nur als Dealerinnen oder Bedienungen, sondern stellten ihre Fähigkeiten als Spielerinnen am grünen Filz unter Beweis.

Der Pokerboom im Jahr 2004 brachte viele neue Spieler zum Pokern. Dies führte auch zu einer neuen Spielerdemographie. In den Online Poker-Rooms konnten Frauen unter der Anonymität des Internets spielen und waren so auf der sicheren Seite. Gesichtslose Namen und Avatare sorgten dafür, daß Frauen sich sehr schnell in der Online Poker Szene etablieren konnten. Schrittweise schafften es die Frauen ihr Spiel aus dem häuslichen Umfeld in die Domäne der Männerwelt zu integrieren… den Poker-Room.

Im Jahr 2006 entdeckten die Casinos ein neues Geschäftsfeld beim Pokern. Pokerturniere nur für Frauen waren plötzlich an der Tagesordnung und wurden in den meisten US-Spielcasinos regelmäßig angeboten. Die kreativen Vermarkter hatten eine neue Zielgruppe gefunden, welche bereit war entsprechend vermarktet zu werden. Frauenpoker war aber immer noch irgendwie nicht zielgerichtet und effekthascherisch. Aber Frauen waren eine einträgliche Zielgruppe. Deshalb wurde Frauenpoker zu einem Produkt, welches man weiterentwickeln wollte, um es dann entsprechend am Markt zu positionieren.

Frauen im Jahr 2008 haben neue Horizonte erreicht. Mittlerweile sind Frauen in der Geschäftswelt, der Wissenschaft, der Medizin, der Mathematik und in jedem anderen Betätigungsfeld, genauso erfolgreich wie Männer. Frauen haben mittlerweile auch am Spieltisch vieles erreicht. Es ist nicht mehr ungewöhnlich, daß an jedem Spieltisch eines Poker-Rooms mindestens eine Frau sitzt. Es ist nicht mehr ungewöhnlich, daß Frauen Männer Tipps geben, wie der Pokerskill verbessert werden kann. Viele der besten Pokerspieler sind heute Spielerinnen und spielen weltweit bei den Prestigeträchtigsten Turnieren und bei den größten Cash-Games.

Frauen von heute möchten ihre Auswahl selbst treffen und da heute die Auswahl unter den Veranstaltungen einfacher ist, haben die Frauen die Möglichkeit sich Veranstaltungen auszuwählen, welche zu ihrem Spielertyp passen. Turniere nur für Frauen und entsprechende Poker-Touren sind immer noch sehr populär, aber mittlerweile sind die Buy-In's und die Turnierstruktur so angepasst worden, daß sowohl die Hobby-Spielerin, als auch die Spielerin, welche an ihrer Poker-Karriere arbeitet, daran mitarbeiten kann, daß Poker ein neues Level an Seriosität erreicht. Gemischte Events sind nicht länger eine Veranstaltung, bei welcher Frauen beweisen müssen, daß sie sich ihren Platz am Spieltisch genauso verdient haben, wie jeder der Männer am Spieltisch.

Nach all den Dingen, welche die Frauen mittlerweile erreicht haben, gibt es immer noch Leute, welche denken, daß Poker-Spielerinnen das schwächere Geschlecht sind und schlechter Poker spielen. Die Frauen, welche heute Poker spielen, sind meistens gut ausgebildet und verfügen über die Möglichkeiten das Spiel schneller zu erlernen und zu perfektionieren, dies war bei den Spielerinnen in den 90ern noch nicht der Fall. Die Spielerinnen heute wissen genau, wie sie spielen müssen und was sie tun müssen, um gute Resultate zu erzielen. In naher Zukunft wird das Geschlecht am Tisch keine Rolle mehr spielen und jede Frau wird ganz entspannt spielen können, egal ob im Internet oder in einem Poker-Room.

Die Zukunft des Frauenpokers liegt noch im Dunkeln. Die größte Schwachstelle beim Poker mit welcher sich die Frauen zukünftig auseinander setzen müssen ist sicherlich das zahlenmäßige Verhältnis. Die Männer dominieren die Pokerszene im Verhältnis 5:1 *. Die Anzahl der Poker spielenden Frauen steigt aber Tag für Tag. Immer mehr Frauen erlernen die notwendigen Skills und werden mutig genug, um sich an den Spieltisch zu setzen. Vielleicht wird sich das Verhältnis zukünftig noch weiter angleichen und Frauen werden nicht nur als Pokerspielerinnen angesehen, sondern werden außerdem als anerkannte Mitglieder der Poker-Community respektiert.

* Basierend auf meinen eigenen Erfahrungen

* * * * *

Folgende "Women's Only" Poker-Events sollten Sie sich unbedingt in ihrem Terminkalender notieren:

Samstag, 16.August 2008: WPT Season 7 – Legends of Poker Ladies Only Event / Bicycle Casino. Das Ladies Only Event ist das Event #19 – ein No-Limit Hold'em Freezeout Event mit einem Buy-In von 500$+50$

Sonntag, 31.August 2008: Das Gulf Coast Poker Championship Ladies NLHE Event findet um 11:00 AM statt. Der Buy-In beträgt 300$+40$

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel